Jetzt wird gefeiert: Das Bündnis ist auf den Weg gebracht

Bündnis steht

Die Gründung ist vollzogen. Zahlreiche Vertreter verschiedenster Organisationen, Vereine und Unternehmen unterzeichneten in einem feierlichen Rahmen die Gründungsurkunde zum „Bündnis gegen Trans- und Homophobie“ im Großraum Nürnberg am Abend des 28. Juli 2014 in der Gaststätte Marientorzwinger. Mit Musik und Sekt wurde nach wochenlanger Detailarbeit des Gründungs-Arbeitskreises der Gang an die Öffentlichkeit gefeiert. Dieses Bündnis ist eine Kooperation auf Augenhöhe zwischen Zivilgesellschaftlichen Organisationen, Unternehmen und Wirtschaft, Kommunen und Landkreisen (Gebietskörperschaften), Stadtratsfraktionen und –gruppen, sowie Initiativen, Vereinen und Szeneeinrichtungen. Auszug aus dem Urkundentext: „Die Aversion gegen lesbische, schwule, bisexuelle, transidente und intersexuelle Menschen (LSBTI*) und ihre Lebensweise hat viele Ausdrucksformen und reicht von Ausgrenzung, Benachteiligung, Beleidigung, Mobbing über Hassparolen und Hetzreden bis hin zu Körperverletzung und Mord. Dies ist ein Angriff auf die Grundwerte unserer Gesellschaft. Bei der Freiheit des Einzelnen und dem Recht auf sexuelle Selbstbestimmung dürfen in einer demokratischen Gesellschaft keine Abstriche gemacht werden. Wir die Unterzeichner_innen dieses Aufrufs, verpflichten uns im Alltag jeglicher Form vor Diskriminierung entgegen zu treten.“

Durch die vielen negativen Reaktionen auf das Coming out des ehem. Fußballprofis Thomas Hitzlsperger oder die Hetzkampagnen gegen den Bildungsplan 2015 in Baden Württemberg wurden als bereits überholt geltende Vorurteile wiederbelebt. Auch der Nürnberger schwul-lesbische Verein Fliederlich bekam telefonisch von einem Mitarbeiter des Finanzamtes zu hören: „Was wollt ihr denn, ihr könnt heiraten, wozu jetzt auch noch ein gemeinnütziger Verein werden?“ Diese Reaktionen und Auseinandersetzungen veranlassten viele Menschen aus der Region den Gründungsarbeitskreis zu bilden und ein Bündnis gegen Trans- und Homophobie im Großraum Nürnberg als Initiative zur Akzeptanz sexueller Vielfalt zu gründen. Die Unterzeichner der Gründungs-Urkunde sind: Siemens AG - Fliederlich e.V. – Trans-Ident e.V. + dgti e.V. - LV Bayern Intersexuelle Menschen e.V. – WBG Nürnberg GmbH – SPD Stadtratsfraktion Nürnberg – Bündnis 90/ Die Grünen Stadtratsfraktion Nürnberg – Förderverein CSD Nürnberg – AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. – Pilsbar Alt Prag – Queer Franken – Leben unterm Regenbogen e.V. – Stadtratsgruppe Linke Liste Nürnberg – Piratenpartei im Stadtrat Nürnberg – International Human Rights Film Festival – Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik FAU – Nürnberger Menschenrechtszentrum e.V. – Bündnis 90/ Die Grünen im Bayerischen Landtag – Queergottesdienst Nürnberg. Mit der Akquise weiterer Partner soll nach den Sommerferien begonnen werden. Kontakt: c/o Fliederlich e.V. Breite Gasse 76, 90402 Nürnberg; Tel: 0911 – 42345710; Mail: verein@fliederlich.de

Bildergalerie Gründung Bündnis gegen Trans- und Homophobie, Gaststätte Marientorzwinger Nürnberg, 28. Juli 2014

SPD Landtagskandidat Marcel Schneider

LANDTAGSWAHL 2018: Dass er nicht nur mit der Schere gut umgehen kann, sondern auch politisch die richtigen Worte findet und dafür viel Beifall vom Publikum bekommt, hat er auch in diesem Jahr auf der Nürnberger CSD-Bühne am Jakobsplatz bewiesen. Marcel Schneider (49), Landtags-Kandidat der SPD im Landkreis Roth, politischer „queer“- Einsteiger, Handwerksmeister, offen schwul, lebt mit seinem Ehemann Heinz Röttenbacher in Rednitzhembach. Er möchte in die bayerische Landespolitik, um zu verändern, was im Land gerade schief läuft. Doch aktuell liegt die SPD in Umfragen bei nur 11 Prozent in Bayern. Marcel lässt sich nicht beirren, und tourt, neben seinem Haustür-Wahlkampf, mit seinem roten Friseurstuhl durch den Landkreis. Er möchte die Sorgen und Nöte der Menschen quasi „hautnah“ herausfinden. Die Aktion kommt gut an, Styling inklusive ... Zum vollständigen Bericht auf der INTERVIEW Seite

Ausstellung "WE ARE PART OF CULTURE"

VERNISSAGE: Zahlreiche Besucher kamen am ersten Oktober-Dienstag zur Eröffnung der Ausstellung „WE ARE PART OF CULTURE“ (bis 11. Oktober 2018) in die Osthalle des Nürnberger Hauptbahnhofs. Moderator und Initiator Holger Edmaier berichtete, dass sein Team von Anfang an die Ausstellung gerne in Bahnhöfen zeigen wollte. Sie waren überrascht, dass die Deutsche Bahn als Kooperations-Partner sofort zugesagte. Insgesamt tourt die Schau durch zwanzig Bahnhöfe der Republik. Die Grundidee dabei ist, vorbeigehendes Publikum mit Kunstwerken auf großen Leuchtkästen anzusprechen. Gleich in mehreren Sprachen werden die LGBTI*-Portraits erklärt. Die Ausstellung zeigt in Nürnberg über 20 Persönlichkeiten, von der Antike bis heute, die unsere Gesellschaft, unsere Kultur nachhaltig geprägt haben. ... Zum vollständigen Bericht mit Bildergalerie

#TV-TIPPS

+++ 15.10. RTLII 22:15 Naked Attraction - Dating hautnah - Show // 22:40 ARTE Another Country - Spielfilm // 23:15 NDR Carol - Spielfilm +++ 16.10. HR 00:00 Mord mit Aussicht: Einer muss singen - Krimi +++ 17.10. ZDF 19:25 Die Spezialisten - Im Namen der Opfer: Die Lüge - Krimi // 20:15 TELE5 Wir sind die Nacht - Spielfilm // 22:10 RTLII Wunschkinder - Der Traum vom Babyglück - Doku +++ 19.10. TELE5 22:00 Der Träumer - Spielfilm +++ 20.10. SWR 17:00 Danzig, da will ich hin! - Report // 22:45 ONE Swinging with the Finkels - Langweilig war gestern! - Spielfilm  // 22:50 RTLPLUS Die Sitte - Krimi // 23:25 NDR Mankells Wallander: Vor dem Frost - Spielfiml +++ 21.10. ARTE 20:15 Besser geht´s nicht - Spielfilm +++

Dinner & Show mit Andy Maine - Literaturhaus
Party Gaynial - Café Bar Cartoon

#Partyticker

Samstag 20. Oktober:

21:00 ABBA Party - Bar59 // 21:00 U33 Fetisch Party - Dresscode! Men only! - NLC-Keller (Schnieglinger Str. 264)

Freitag 26. Oktober:

20:00 Vorabend Schlampenfest - Cartoon (An der Sparkasse 6)

Bamberg: 21:00 Homophilia - Live-Club

Samstag 27. Oktober:

20:00 Happy Halloween Party - Savoy (Bogenstr. 45) // 22:00 Schlampenfest  - Nachtcafé Planet Earth // 23:00 Rosa Hirsch - Hirsch

Mittwoch 31. Oktober:

19:00 Halloweenparty - La Bas (Hallplatz 31)

+++++++ Termine an info@gaycon.de

WE ARE PART OF CULTURE - Hauptbahnhof

#Vorschau:

November 2018

MR FETISH GERMANY WAHL in Nürnberg 2018

MR FETISH

Der Nürnberger Lederclub ist Ausrichter der Delegierten- Versammlung der Leather & Fetish Community sowie der Wahl zum MR FETISH GERMANY 2018. Vom 09. bis 11. November 2018 freuen sich die NLC Mitglieder auf die Gäste aus der europäischen Community in der Frankenmetropole. Neben Rahmenprogramm wie Besuch des Dokumentationszentrums in der Kongresshalle, Empfang & Vorstellung der Kandidaten im Cartoon, Kellerpartys, Abschiedsbrunch, steht natürlich die MR FETISCH GERMANY WAHL inkl. Buffet im Orpheum im Mittelpunkt. Ab sofort können die verschieden Kartenpakete auf der Web-Seite des Nürnberger Lederclubs gebucht werden.

#Vorschau:

Dezember 2018

Winterausgabe: Queeres Chorvergnügen

Queeres Chorvergnügen

Als kleine Weihnachtsüberraschung veranstalten die Trällerpfeifen eine Sonderauflage des Chorvergnügens: Am 15. Dezember 2018 werden sie gemeinsam mit Sotto Voce (aus Würzburg) im Nürnberger Katharinensaal (Am Katharienkloster) in der Nürnberger Altstadt wieder ein buntes Programm mit eher unweihnachtlichen Klängen zu Gehör bringen. Tickets gibt es für 18 Euro im Kartenvorverkauf direkt über die Homepage des Chor Vereins. Beginn ist um 19:30 Uhr, Einlass ist wie immer eine halbe Stunde vorher.

Mann des Monats:

GAYCON Titelmodel Stefan - Oktober 2018 - Fotoshooting am Nürnberger Stadion

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  Von 18 bis 99 geben wir allen queeren Paaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) oder Einzelpersonen aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar/ Person des Monats zu sein und jedes Jahr im April an der MR & MISS WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Hinweis: Weil sich aktuell soviele Models bzw. Paare beworben haben, sind die GAYCON Titelbilder bis September 2019 ausgebucht!!

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 02.10.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2018

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.