### Gedenkstele für homosexuelle ofper ###

Tragische Verbindung von Geschichte und Gegenwart: Trauer an der Gedenkstele für homosexuelle Opfer

Mit Orlando in Trauer

Am Mittwochabend gedachten an der Stele am Nürnberger Sterntor rund 150 Menschen der Opfer des Massakers von Orlando. Die Veranstaltung wurde kurzfristig organisiert vom Bündnis gegen Trans- und Homophobie, um Solidarität mit den kaltblütig Ermordeten und ihren Angehörigen zu bekunden. Michael Glas (Fliederlich) nannte zum Gedenken die Namen der 49 Toten. Deren Bilder wurden an der Stele mit Kerzen als „Symbol des Lichts gegen Hass und Homophobie“ drapiert. Nürnbergs  Bürgermeister Christian Vogel (SPD) unterbrach für das Gedenken einen weiteren Termin, weil es ihm ein wichtiges Anliegen war, sowohl persönlich als auch repräsentativ für die Stadt des Friedens und der Menschenrechte zu sprechen: Es ist schlimm zu sehen, wie 49 Menschen ihr Leben lassen mussten, weil der Täter einen Hass gegen Homosexuelle hatte. So etwas darf sich nicht wiederholen. Die Liebe kann man nicht vorgeben. Liebe muss immer möglich sein. Das gilt für alle und jeden. Dafür gilt es zu kämpfen.“ Uschi Unsinn bedankte sich für das Medieninteresse und für die zahlreiche Anteilnahme. Mit einer Schweigeminute und einem Gebet von Sylvia Jühne, Dekanatsbeauftragte für Homosexualität und Kirche, wurde die Veranstaltung beendet. Hintergrund: Die Welt ist erschüttert über das Massaker im Club Pulse in Orlando/USA vom zweiten Juni-Wochenende. In dem beliebten Treffpunkt schwuler Männer gab es 50 Tote und 53 Schwerverletzte. In allen sozialen Netzwerken wird um die Opfer getrauert.  Zahlreiche Künstler, Prominente und Politiker können die Tat ebenfalls nicht fassen. Es ist ein Angriff auf die Freiheit, nicht nur auf unsere Lebensweise in der weltweiten LGBTI Community. Es stehen noch zahlreiche CSD-Demonstrationen bevor und wir müssen erkennen, wie wichtig und notwendig diese Veranstaltungen heute noch sind. Die Community will und muss Präsenz auf den Straßen zeigen.

Gedenken der Opfer von Orlando, Gedenkstele für homosexuelle Opfer, 15. Juni 2016

GAYCON Juni 2016

Lichterkreis bei der Gedenkstele für die homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes am Sterntor

Gegen das Vergessen

Aus Anlass des 69. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wurde am Montag, den 27. Januar 2014 der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. ‚Fliederlich e.V.’ und ‚Leben unterm Regenbogen e.V.’ luden zu einer Gedenkfeier mit Schweigemarsch. Etwa zwei Dutzend Teilnehmer marschierten mit Regenbogenfahne und Kerzen vom Fliederlich-Zentrum zur Gedenkstele der homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes am Sterntor (gegenüber Maritim Hotel). Im Rahmen einer kurzen Ansprache und einer Schweigeminute wurden die Kerzen an die Stele gestellt und Blumen niedergelegt. Die Nationalsozialisten hielten Homosexualität für eine „widernatürliche Veranlagung“, für eine den so genannten „Volkskörper“ schädigende „Seuche“, die „auszurotten“ sei. Die Infrastruktur der ersten deutschen Homosexuellenbewegung, Lokale, Vereine, Verlage sowie Zeitschriften wurden aufgelöst, verboten, zerschlagen und zerstört. Im Herbst 1934 setzte die systematische Verfolgung homosexueller Männer ein. Im September 1935 wurde in Nürnberg die Verschärfung des Paragraphen 175 verkündet. In Folge wurden über 100.000 Männer polizeilich erfasst und rund 50.000 nach den Strafrechtsparagrafen 175 und 175a verurteilt. Etwa 10.000 schwule Männer wurden in Konzentrationslager verschleppt. Etwa 5.000 Männer überlebten diese Qualen nicht.

Lichterschweigemarsch zur Gedenkstele - Zum Gedenken an die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus - 27. Januar 2014

GAYCON Januar 2014

Ab sofort können Trau-Termine im Nürnberger Standesamt angemeldet werden

EHE FÜR ALLE: Am 01. Oktober 2017 tritt das Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts in Kraft. Die ersten Eheschließungen und Umwandlungen bestehender Lebenspartnerschaften werden ab 6. Oktober 2017 im Standesamt Nürnberg stattfinden. Aufgrund der hohen Nachfrage werden ab sofort Anträge angenommen und Anmeldungen für Trau-Termine. Aus rechtlichen Gründen können Terminbestätigungen erst ab 2. Oktober ausgegeben werden. ... Bericht auf der NEWS-ARCHIV-Seite

2 x "Rosa Trachtennacht" auf dem Volksfest

FRANKENGAUDI: Das waren die Rosa Nächte auf dem Nürnberger Herbstvolksfest 2017! Gleich zweimal wurde richtig heiß im Papert Festzelt bei der traditionellen „Rosa Trachtennacht“ gayfeiert. Die Primtaler und die Travestie-Gruppe „Mannequins“  aus Wien (letzter Augustmontag) sowie die Oktoberfestband Mostlandstürmer mit Maria Crohn & Friends aus dem Norden der Republik mit „Festival der Travestie“ (erster Septembermontag) begeisterten das jeweilige Festzeltpublikum. Hier und da gab es einige hörbare technische Ton-Probleme, die Feierstimmung und die tollen Shows überzeugten trotzdem. Super, dass so viele fesche Männer und Mädels in Tracht erschienen sind. Die queere Frankengaudi ist einfach ein fester Bestandteil im Volksfestkalender für die Nürnberger Community geworden. Da soll noch einer sagen, die Franken können nicht feiern!! Jetzt sind beide Bildergalerien auf der PARTYBILDER-Seite online.

Die Pläne sind geplatzt. Wer will das Sauna-Projekt doch noch umsetzen?

LETZTE CHANCE: Wie wir berichtet haben, ist Nürnbergs erste Sauna für schwule Männer, der Sauna Club 67, nach über 32 Jahren in der Pirckheimer Straße seit Mitte Juli diesen Jahres geschlossen. Eigentlich wollten Franco Cesa & Stefan Herbst in den runderneuerten Räumen zum Ende des Jahres neu starten. Jetzt liegen die kompletten Umbaupläne inklusive der Kostenvoranschläge bereit. „Wir werden die Sauna aus familiären und auch finanziellen Gründen nicht übernehmen“, schreibt uns Stefan. ... Wer will die Pläne doch noch umsetzen? Kontakt & Bericht auf der NEWS-ARCHIV-Seite

# TV-TIPPS #

+++ 19.09. ARD 00:50 Männer im Wasser - Spielfilm +++ 20.09. 3SAT 00:05 Rosie - Spielfilm // 01:10 RTLII Autopsie - Mysteriöse Todesfälle: Tödliche Fessel - Magazin +++ 21.09. 3SAT 22:25 Meeresfrüchte - Spielfilm // 01:15 SWR Nachtcafé: Glücklich ohne Partner? - Talk +++ 22.09. MDR 20:15 Meine Schlagerwelt - Show +++ 23.09. ARTE 18:00 Kriminalfälle, die Geschichte machten: Fritz Haarmann, der Schlächter von Hannover - Doku // 23:15 ZDFINFO Rätselhafte Morde - Profiler im Einsatz: Messerstecherei in der Schwulenszene - Report // 00:00 RTL Falscher Hase - Show +++ 24.09. RTL 20:15 Ninja Warrior Germany - Show +++

Rosa Trachtennacht Nr. 2 - Herbstvolksfest
DJ Night - Cartoon

#Partyticker

Montag 18. September:

20:00 Travestie Revue - Altstadtfest - Hauptmarktbühne

Samstag 23. September:

20:00 Party zum Tag der Bisexuellen - mit Laila Elektra - Savoy (Bogenstr. 45) // 21:00 Geile Meile - Hangover Bar

Bayreuth: 22:00 G.Punkt Party - Koco

Samstag 30. September:

17:00 Oktoberfest mit live Musik - La Bas (Hallplatz 31)

Montag 02. Oktober:

22:00 Pack die Badehose ein! U35 Men only Sauna Night Party! Dresscode! - Achilleus Men`s Spa & Sauna (Färberstr. 21a)

Hof: 22:00 Queerbeat - P-Club

Samstag 07. Oktober:

21:00 Party Gaynial mit DJ Barry Klauß - Cartoon (An der Sparkasse 6) // 21:00 NLC-Keller Party - Dresscode! Men only! - (Schnieglinger Str. 264) // 23:00 Große Liebe Party - Haus33

+++++++ Termine an info@gaycon.de

Rosa Trachtennacht Nr. 1 - Herbstvolksfest

#Vorschau:

Im Oktober: Bowling Turnier in Nürnberg

BOWLINGTURNIER: Am Sonntag den 15. Oktober 2017 findet ab 14:00 Uhr  das „18. lesbisch-schwule Bowling Turnier in Franken“ in Nürnberg statt. Wie immer gastiert die Herbstausgabe in der Bowling World Nürnberg (Bayreuther Str. 20). Die Startgebühr beträgt 60 Euro pro Team (5 Leute). Der Erlös geht an die AIDS-Hilfe Nürnberg und AIDS-Beratung Oberfranken in Bamberg. Anmeldeschluss ist Donnerstag der 08. Oktober 2017 per Mail beim Orga-Team des Bowling Turniers: LS.Bowlingturnier@googlemail.com Das Turnier wird organisiert von den Vereinen Fliederlich & Uferlos Bamberg.

Männerpaar des Monats:

GAYCON Titelmännerpaar Holger & Gerald September 2017 - Shooting im Stadtpark Fürth

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  NEU: Von 18 bis 99 geben wir in der Saison 2017/18 allen Männerpaaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar des Monats zu sein und im April 2018 an der MR MR WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 01.09.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2016

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.