### Gedenkstele für homosexuelle ofper ###

Tragische Verbindung von Geschichte und Gegenwart: Trauer an der Gedenkstele für homosexuelle Opfer

Mit Orlando in Trauer

Am Mittwochabend gedachten an der Stele am Nürnberger Sterntor rund 150 Menschen der Opfer des Massakers von Orlando. Die Veranstaltung wurde kurzfristig organisiert vom Bündnis gegen Trans- und Homophobie, um Solidarität mit den kaltblütig Ermordeten und ihren Angehörigen zu bekunden. Michael Glas (Fliederlich) nannte zum Gedenken die Namen der 49 Toten. Deren Bilder wurden an der Stele mit Kerzen als „Symbol des Lichts gegen Hass und Homophobie“ drapiert. Nürnbergs  Bürgermeister Christian Vogel (SPD) unterbrach für das Gedenken einen weiteren Termin, weil es ihm ein wichtiges Anliegen war, sowohl persönlich als auch repräsentativ für die Stadt des Friedens und der Menschenrechte zu sprechen: Es ist schlimm zu sehen, wie 49 Menschen ihr Leben lassen mussten, weil der Täter einen Hass gegen Homosexuelle hatte. So etwas darf sich nicht wiederholen. Die Liebe kann man nicht vorgeben. Liebe muss immer möglich sein. Das gilt für alle und jeden. Dafür gilt es zu kämpfen.“ Uschi Unsinn bedankte sich für das Medieninteresse und für die zahlreiche Anteilnahme. Mit einer Schweigeminute und einem Gebet von Sylvia Jühne, Dekanatsbeauftragte für Homosexualität und Kirche, wurde die Veranstaltung beendet. Hintergrund: Die Welt ist erschüttert über das Massaker im Club Pulse in Orlando/USA vom zweiten Juni-Wochenende. In dem beliebten Treffpunkt schwuler Männer gab es 50 Tote und 53 Schwerverletzte. In allen sozialen Netzwerken wird um die Opfer getrauert.  Zahlreiche Künstler, Prominente und Politiker können die Tat ebenfalls nicht fassen. Es ist ein Angriff auf die Freiheit, nicht nur auf unsere Lebensweise in der weltweiten LGBTI Community. Es stehen noch zahlreiche CSD-Demonstrationen bevor und wir müssen erkennen, wie wichtig und notwendig diese Veranstaltungen heute noch sind. Die Community will und muss Präsenz auf den Straßen zeigen.

Gedenken der Opfer von Orlando, Gedenkstele für homosexuelle Opfer, 15. Juni 2016

GAYCON Juni 2016

Lichterkreis bei der Gedenkstele für die homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes am Sterntor

Gegen das Vergessen

Aus Anlass des 69. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wurde am Montag, den 27. Januar 2014 der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. ‚Fliederlich e.V.’ und ‚Leben unterm Regenbogen e.V.’ luden zu einer Gedenkfeier mit Schweigemarsch. Etwa zwei Dutzend Teilnehmer marschierten mit Regenbogenfahne und Kerzen vom Fliederlich-Zentrum zur Gedenkstele der homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes am Sterntor (gegenüber Maritim Hotel). Im Rahmen einer kurzen Ansprache und einer Schweigeminute wurden die Kerzen an die Stele gestellt und Blumen niedergelegt. Die Nationalsozialisten hielten Homosexualität für eine „widernatürliche Veranlagung“, für eine den so genannten „Volkskörper“ schädigende „Seuche“, die „auszurotten“ sei. Die Infrastruktur der ersten deutschen Homosexuellenbewegung, Lokale, Vereine, Verlage sowie Zeitschriften wurden aufgelöst, verboten, zerschlagen und zerstört. Im Herbst 1934 setzte die systematische Verfolgung homosexueller Männer ein. Im September 1935 wurde in Nürnberg die Verschärfung des Paragraphen 175 verkündet. In Folge wurden über 100.000 Männer polizeilich erfasst und rund 50.000 nach den Strafrechtsparagrafen 175 und 175a verurteilt. Etwa 10.000 schwule Männer wurden in Konzentrationslager verschleppt. Etwa 5.000 Männer überlebten diese Qualen nicht.

Lichterschweigemarsch zur Gedenkstele - Zum Gedenken an die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus - 27. Januar 2014

GAYCON Januar 2014

Erwin: Sein Weg aus der Alkoholsucht

TABU ALKOHOLSUCHT: In Deutschland wird gerne Alkohol getrunken, besonders Bier. 96,4 Prozent der Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 64 Jahren trinken Alkohol. Egal zu welcher Gelegenheit. Beim Fußballspiel, vor dem Fernseher, auf dem Weinfest, der Kirchweih, bei Volksfesten, Discoabenden und Junggesellenabschieden. Der Alkoholkonsum ist ein zentraler Bestandteil in der Gesellschaft, weil er entspannt, enthemmt und die Stimmung hebt. Doch nicht selten gehen Grenzen verloren. Erwin Wassermann outet sich als Ex-Alkoholsüchtiger. GAYCON sprach mit ihm über seinen persönlichen Abstieg in die Sucht - und seinen langen Weg zurück in die Freiheit. ... Vollständiger Bericht auf der INTERVIEW-Seite

Michael ist im Finale der Mr Gay Germany Wahl!

MR GAY GERMANY 2018: Schon gesehen? Bei der bundesweiten Mr Gay Germany Vorauswahl 2018 waren Matthias & Michael als Nürnberger Kandidaten dabei! Jetzt am letzten Oktober Samstag war der Vorentscheid in Köln: Michael hat es ins Finale geschafft! Noch kann der Titel nach Nürnberg geholt werden! Insgesamt acht Kandidaten von knapp zwanzig Teilnehmern wurden nach einem Punktesystem auserwählt! Das Finale findet Anfang Dezember statt. Weitere  Infos demnächst an dieser Stelle. Die Motivation, sich für die Mr Gay Germany Wahl als Kandidat aufzustellen, könnt ihr in den Bewerbungsvideos auf YouTube nachsehen: Video Michael – Übrigens, beide waren schon GAYCON Titelbildmodels und Michael war sogar Mr GAYCON 2016!

Präsentation der Stolpersteine

STOLPERSTEINE: Das ist der Anfang: Seit Mitte Oktober erinnern vier „Stolpersteine“ an homosexuelle Nazi-Opfer in Nürnberger Straßen. Der Berliner Künstler Gunter Demnig (69) hat die Steine mit den Messingplatten persönlich verlegt. Schirmherr der Aktion ist Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Paten übernehmen die Spendenfinanzierung. Am Abend des dritten Oktobermontags wurde das Projekt von Geschichte für Alle e.V. und Fliederlich e.V. der Öffentlichkeit im Literaturhaus präsentiert. Nun erinnern erstmals vier Exemplare an homosexuelle Opfer in der Frankenhauptstadt. ...

Hier geht es zum vollständigen Bericht mit Bildergalerie der Präsentation

# TV-TIPPS #

+++ 15.11. RTLII 23:15 Autopsie - Mysteriöse Todesfälle: Der Gürtelmörder - Doku +++ 16.11. HR 12:55 Liebe Zartbitter - Spielfilm // 20:15 RTL NITRO 40 Jahre Musikvideos (Ab 1975) - Show // 21:05 40 Jahre Musikvideos (1984 - 1989) - Show +++ 17.11. SIXX 23:05 Paula kommt - Sex & Gute Nacktgeschichten: Hetero? Homo? Bi? - Doku +++ 18.11. ONE 14:15 Mary´s Music (2) - Show // 20:15 3SAT Festliche Operngala für die Deutsche AIDS Stiftung 2017 - Show // 21:45 3SAT 3satfestival2017: Patricia Kaas - Konzert +++ 19.11. ONE 12:05 Mary´s Music (3) - Show // 20:15 RTLII Chuck & Larry - Wie Feuer und Flamme - Spielfilm +++

#Partyticker

Freitag 17. November:

19:00 Apre-Ski-Hüttenabend - Bert´s (Wiesenstr. 85) // 22:00 Sexy - Pride Party - Rok

Würzburg: 22:00 Gay.Volution - Zauberberg

Samstag 18. November:

Fürth: 20:00 Queer Party - Zett9

Freitag 24. November:

21:00 FetishU33 WarmUp Party - Dresscode! Men only! - NLC-Keller (Schnieglinger Str. 264)

Samstag 25. November:

21:00 FetishU33 Party - Dresscode! Men only! - NLC-Keller (Schnieglinger Str. 264)

Samstag 02. Dezember:

21:00 5 Jahre Bar59 feat. Crazy Ulla - Bar59 // 21:00 NLC Keller Party - Men only! Kein Dresscode! - (Schnieglinger Str. 264) // 23:00 Große Liebe Party - Haus33

Würzburg: 23:00 GayDisco - Posthalle

Freitag 08. Dezember:

22:00 CMT Kellerparty - Men only! - NLC Keller (Schnieglinger Str. 264)

Samstag 09. Dezember:

23:00 CMT Kellerparty - Men only! - NLC Keller (Schnieglinger Str. 264)

Bamberg: 22:00 Planet Pink - Sky

Samstag 16. Dezember:

23:00 Rosa Hirsch - Hirsch

Bayreuth: 22:00 G.Punkt Party - Koco

+++++++ Termine an info@gaycon.de

Ehefüralle - Nürnberger Rathaus

#Vorschau:

Ralf König wieder in Nürnberg!

LESUNG MIT RALF KÖNIG:

Am Sonntag den 03. Dezember 2017 um 19:00 Uhr gastiert wieder der beliebte schwule Comiczeichner Ralf König in Nürnberg: Im Rahmen des Welt – AIDS – Tages liest er aus seinem neuesten Werk „Herbst in der Hose“ im Filmkunsttheater Casablanca (Brosamer Str. 12). Das Buch ist eine Geschichte mit seinen bekanntesten Comicfiguren: Konrad & Paul sind in den Wechseljahren. Auch Männer werden eben älter, sogar schwule. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Casablanca Filmkunsttheater, Buchladen am Kopernikusplatz und AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. Karten für 12 Euro nur im Vorverkauf über die Kinokasse 0911/ 454824 oder online bei Kinoheld (Keine Reservierung möglich!)

CMT & Theaterpremiere: Vorverkauf ist gestartet!

CHRISTKINDLESMARKT TREFFEN: "Der NLC lädt zum CMT ein und alle Kerle sollen willkommen sein" - Der Nürnberger Lederclub lädt zum traditionellen Christkindlesmarkt Treffen vom 08. - 10. Dezember 2017. Mit Empfang, Kulturprogramm, Besuch des berühmten Weihnachtsmarktes, Kellerpartys, sowie Abschluss Brunch. Natürlich ist die Theaterpremiere "Gesucht: Gleitzeitfee für feste Stellung" der Schlampenlichter im Hubertussaal der Höhepunkt. Ab sofort können die Karten für die CMT Veranstaltung auf der Homepage des Lederclubs erworben werden. Hier geht es zu den Bildern der letzten Jahre

Wer will auf die Paradies Theater Bühne?

TALENT CASTING: Das Nürnberger Paradies Revue Theater (Bogenstr. 26) sucht zur Optimierung des Theaterprogramms weitere Künstler in den folgenden Kategorien: Travestie-Darbietungen (männlich + weiblich), Gesangsstars, Illusionisten, Parodie, Tänzer (männlich), Travestie-Strip, Men-Strip. Dazu wird ein Talent-Casting-Event am Sonntag den 25. Februar 2018 um 19:30 Uhr im Paradies Theater veranstaltet. Für die beste Darbietung winkt eine Siegerprämie von 150 Euro sowie ein Engagement im Paradies Theater. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde sowie Überraschungen. Umrahmt wird das Casting-Event mit den Höhepunkten der Februar-Revue 2018. Talent Bewerbungen per Mail an info@paradies-cabaret.de oder persönlich im Theater.

Männerpaar des Monats:

GAYCON Titelmännerpaar Andreas & Bastian November 2017 - Insel Schütt & Wöhrder Wiese

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  NEU: Von 18 bis 99 geben wir in der Saison 2017/18 allen Männerpaaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar des Monats zu sein und im April 2018 an der MR MR WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 03.11.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2016

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.