### Gedenkstele für homosexuelle ofper ###

Tragische Verbindung von Geschichte und Gegenwart: Trauer an der Gedenkstele für homosexuelle Opfer

Mit Orlando in Trauer

Am Mittwochabend gedachten an der Stele am Nürnberger Sterntor rund 150 Menschen der Opfer des Massakers von Orlando. Die Veranstaltung wurde kurzfristig organisiert vom Bündnis gegen Trans- und Homophobie, um Solidarität mit den kaltblütig Ermordeten und ihren Angehörigen zu bekunden. Michael Glas (Fliederlich) nannte zum Gedenken die Namen der 49 Toten. Deren Bilder wurden an der Stele mit Kerzen als „Symbol des Lichts gegen Hass und Homophobie“ drapiert. Nürnbergs  Bürgermeister Christian Vogel (SPD) unterbrach für das Gedenken einen weiteren Termin, weil es ihm ein wichtiges Anliegen war, sowohl persönlich als auch repräsentativ für die Stadt des Friedens und der Menschenrechte zu sprechen: Es ist schlimm zu sehen, wie 49 Menschen ihr Leben lassen mussten, weil der Täter einen Hass gegen Homosexuelle hatte. So etwas darf sich nicht wiederholen. Die Liebe kann man nicht vorgeben. Liebe muss immer möglich sein. Das gilt für alle und jeden. Dafür gilt es zu kämpfen.“ Uschi Unsinn bedankte sich für das Medieninteresse und für die zahlreiche Anteilnahme. Mit einer Schweigeminute und einem Gebet von Sylvia Jühne, Dekanatsbeauftragte für Homosexualität und Kirche, wurde die Veranstaltung beendet. Hintergrund: Die Welt ist erschüttert über das Massaker im Club Pulse in Orlando/USA vom zweiten Juni-Wochenende. In dem beliebten Treffpunkt schwuler Männer gab es 50 Tote und 53 Schwerverletzte. In allen sozialen Netzwerken wird um die Opfer getrauert.  Zahlreiche Künstler, Prominente und Politiker können die Tat ebenfalls nicht fassen. Es ist ein Angriff auf die Freiheit, nicht nur auf unsere Lebensweise in der weltweiten LGBTI Community. Es stehen noch zahlreiche CSD-Demonstrationen bevor und wir müssen erkennen, wie wichtig und notwendig diese Veranstaltungen heute noch sind. Die Community will und muss Präsenz auf den Straßen zeigen.

Gedenken der Opfer von Orlando, Gedenkstele für homosexuelle Opfer, 15. Juni 2016

GAYCON Juni 2016

Lichterkreis bei der Gedenkstele für die homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes am Sterntor

Gegen das Vergessen

Aus Anlass des 69. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wurde am Montag, den 27. Januar 2014 der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. ‚Fliederlich e.V.’ und ‚Leben unterm Regenbogen e.V.’ luden zu einer Gedenkfeier mit Schweigemarsch. Etwa zwei Dutzend Teilnehmer marschierten mit Regenbogenfahne und Kerzen vom Fliederlich-Zentrum zur Gedenkstele der homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes am Sterntor (gegenüber Maritim Hotel). Im Rahmen einer kurzen Ansprache und einer Schweigeminute wurden die Kerzen an die Stele gestellt und Blumen niedergelegt. Die Nationalsozialisten hielten Homosexualität für eine „widernatürliche Veranlagung“, für eine den so genannten „Volkskörper“ schädigende „Seuche“, die „auszurotten“ sei. Die Infrastruktur der ersten deutschen Homosexuellenbewegung, Lokale, Vereine, Verlage sowie Zeitschriften wurden aufgelöst, verboten, zerschlagen und zerstört. Im Herbst 1934 setzte die systematische Verfolgung homosexueller Männer ein. Im September 1935 wurde in Nürnberg die Verschärfung des Paragraphen 175 verkündet. In Folge wurden über 100.000 Männer polizeilich erfasst und rund 50.000 nach den Strafrechtsparagrafen 175 und 175a verurteilt. Etwa 10.000 schwule Männer wurden in Konzentrationslager verschleppt. Etwa 5.000 Männer überlebten diese Qualen nicht.

Lichterschweigemarsch zur Gedenkstele - Zum Gedenken an die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus - 27. Januar 2014

GAYCON Januar 2014

Das war die "Rosa Trachtennacht/ Teil 2"

FRANKENGAUDI: Das waren die Rosa Nächte auf dem Nürnberger Herbstvolksfest 2018! Gleich zweimal wurde im Papert Festzelt bei der traditionellen „Rosa Trachtennacht“ gayfeiert. Bei den Frankenbengeln (letzter Augustmontag) wollte allerdings der Stimmungsfunke nicht wie sonst gewohnt zünden. Bei der zweiten Rosa Trachtennacht brachte die Oktoberfestband Mostlandstürmer das Festzelt in gewohnter Weise zum Kochen! Erfreulich, dass so viele fesche Männer und Mädels in Tracht erschienen waren. Die queere Frankengaudi ist längst ein fester Bestandteil im Volksfestkalender für die Nürnberger Community. Da soll noch einer sagen, die Franken können nicht feiern!! ... Jetzt sind beide Bildergalerien online.

Terrasse Cafè Bar Cartoon

GAYCON TERRASSEN SPECIAL 2018: Jetzt in der Sommerzeit kommen Urlaubssehnsüchte hochgekrochen. Doch man muss nicht wegfahren, um Freizeitgefühle zu erleben. Unter dem Motto „Sommer in der Stadt“ stellt Euch GAYCON queere/ queer-freundliche Freiluftoasen (in alphabetischer Reihenfolge) der Frankenmetropole vor. Probiert sie einfach mal aus, unter dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, wenn die schöne Terrasse gleich um die Ecke liegt?“ Selbstverständlich sind in den Szenelokalen tolerante Heteros immer willkommen! Hier geht es auf die GAYCON TERRASSEN ÜBERSICHT

#TV-TIPPS

+++ 16.09. ARD 17:30 Echtes Leben: Ehe für alle - Alles erreicht? - Doku // 19:30 ARD ALPHA Respekt: Trans-, inter? - Warum sexuelle Identität eine Grundrechtsfrage ist - Report +++ 17.09. BR 22:00 Lebenslinien: Rudolph Moshammer - was vom Traum geblieben ist - Doku // 23:15 NDR Die Bankiersfrau - Spielfilm // 23:40 ARTE Männer, Muskeln und modelierte Haut - Doku +++ 19.09. ARD 20:15 (auch 00:20) Der große Rudolph - Spielfilm +++ 21.09. NDR 22:00 NDR Talk Show - Talk +++ 22.09. ARD ALPHA 11:00 Echtes Leben: Ehe für alle - Alles erreicht? - Doku // 21:00 ZDFINFO Mörderjagd: Späte Rache - Doku // 21:45 NDR Die letzten Millionen - Spielfilm +++ 23.09. ONE 20:15 Der große Rudolph - Spielfilm +++

Show der Travestie - Nürnberger Altstadtfest

#Partyticker

Donnerstag 20. September:

18:00 Rosa Hütt`n - Das Berts-Bar Team feiert auf dem Altstadtfest - Literaturhaus Hütt`n (Nr. 14 - 15/ Insel Schütt)

Freitag 21. September:

19:00 Oktoberfest - Bert´s Bar (Wiesenstr. 85)

Würzburg: 22:00 Gay.Volution - Zauberberg

Samstag 22. September:

19:00 Oktoberfest - Bert´s Bar (Wiesenstr. 85) // 21:00 Sweet 40 - Revival Geburtstagsparty 40 Jahre Fliederlich mit DJ Alieb - Stadteilzentrum DESI (Brückenstr. 23)

Samstag 29. September:

ab 17:00 Oktoberfest mit Live Musik von Vuglwild - La Bas (Hallplatz 31) // 20:00 Pink Passion Party - Feuer&Flamme

Bamberg: 22:00 Planet Pink - Sky

Sonntag 30. September:

15:00 Open Air Closing Party mit DJ Romeo - Pigalle (Pfeifergasse 2a)

+++++++ Termine an info@gaycon.de

DJ Night Party - Cafe Bar Cartoon

#Vorschau:

Oktober 2018

"Medizinische Rundreise" der AH Nürnberg mit Referent Helmut Hartl aus München

Grundlagen-Update HIV

Die AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. lädt zur ‚Medizinischen Rundreise‘ am Samstag den 13. Oktober 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr ins Tagungszentrum (Entengasse 2). Thema: HIV - Neue Erkenntnisse in der Grundlagenforschung – Neue Ansätze in der Prävention. Mit Referent Helmut Hartl, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, München. Moderation: Ulla Clement-Wachter. Es geht um neue Erkenntnisse zum Infektions-geschehen von HIV; Medikamentöse und medizinische Ansätze in der Prävention: PrEP, PEP, Schutz durch Therapie, Studienlage zu Beschneidung; Verhaltensorientierte Ansätze der Prävention: Bedeutung von Safer Sex, Risiko-minderungsstrategien; Testverfahren, HIV Schnelltest. Die Infoveranstaltung ist eine ganztägige Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter von AIDS Hilfen, Multiplikatoren, Kooperationspartner und Interessierte. Für Imbiss und Getränke wird gesorgt. Eintritt ist frei. Veranstalter: Deutsche AIDS-Hilfe e.V. & AIDS-Hilfe Nürnberg. Verbindliche Anmeldung bis 22. September 2018 bei Manfred Schmidt (Wichtig, denn Durchführung erfolgt nur bei genügender Teilnehmerzahl!) – Tel: 0911/ 2309035, per Mail manfred.schmidt@aidshilfe-nuernberg.de oder persönlich beim Servicepoint der AIDS-Hilfe Nürnberg.

Dinner & Show mit Andy Maine in Nürnberg!

Dinner & Show

Vorschau: Am Sonntag den 14. Oktober 2018 um 18:00 Uhr gibt es ein vier-Gang-Menü plus Show „Träume werden wahr“ im Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Mit Travestie - Chansonette & Kunstpfeiferin Andy Maine! Achtung: Es gibt nur noch wenige Plätze! Eintritt 49,- Euro inkl. Begrüssungs-Sekt. Kartenvorverkauf per Mail an berthogeweg@t-online.de oder persönlich in der Szenekneipe Bert´s (Wiesenstr. 85).

Frauenpaar des Monats:

GAYCON Titelmodels Nadine & Susi - September 2018 - Fotoshooting Nürnberger Herbstvolksfest

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  Von 18 bis 99 geben wir in der Saison 2018/19 allen queeren Paaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) oder Einzelpersonen aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar/ Person des Monats zu sein und im April 2019 an der MR & MISS WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 02.09.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2018

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.