Die vier BarMänner hinter dem Nordkurve-Tresen - von links - Wladi, Markus, Michael und Martin

Frauenlos durch die Nacht

War früher wirklich alles besser? Es gab kein Internet und vor allem keine Gay-Portale. Wir sind (alle?) in die schwulen Lokale, Bars und Clubs gegangen, um andere Jungs/Männer zu treffen. Oft wurde viel Alkohol getrunken. Hauptsächlich, um sich Mut anzutrinken. Damit man sich überhaupt traute, fremde Kerle anzusprechen. Heute hat der Online – Zeitgeist viele traditionelle Szene-Bars von der bundesweiten Landkarte einfach fortgespült, weil nun die Kundschaft ausbleibt oder kein Nachfolger mehr das finanzielle Risiko eingehen möchte. Kontaktsuchende kennen durch die Portale schon alle Vorlieben voneinander, die überraschende Entdeckung während eines Gesprächs bleibt aus. Es genügen ein paar persönliche Daten vor dem Treffen. Die Liberalisierung öffnete die ursprünglich schwulen Lokale für Frauen und Heteros. Ein Glück, sonst gäbe es die Szene in der heutigen Form überhaupt nicht mehr. Allerdings vermissen manche Männer, unter sich sein zu können. Dazu sind viele Schwule (nicht nur der neuen Generation) bis heute noch nie in einer Szene-Kneipe gewesen. Es klingt zunächst paradox! Die Männer liebenden Kerle könnten ja einfach in die Bars gehen, dann wäre deren Bestand gesichert und die Gästestruktur automatisch mehr homolastig.

Eine neue Variante des Kennenlernens und Beisammenseins probieren gerade vier Männer im Nürnberger Stadtteil Gostenhof aus. Jeweils am 1. Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr organisieren sie im Showroom „Nordkurve“ (Rothenburger Straße 51a) einen „Abend von Männern nur für Männer in lockerer kreativer Atmosphäre“ unter dem Namen „BarMänner“, auf quasi neutralem Boden. „Ich komme aus einer Zeit, wo es kein Internet gab. Die ganze Region ist zur Männerdisco nach Erlangen oder ins Come Back in die Nürnberger Altstadt gepilgert. Es war eine andere Begegnungszeit, die mir heute fehlt“, betont Wladi über seine Motivation zu dem Projekt. „Viele können nicht mehr von Angesicht zu Angesicht reden. Es fehlt der feine Stil der Kommunikation. Es gibt im Netz nur noch den Satz ‚Willst Du Ficken?‘, um sich zu treffen. Das wollte ich ändern.“ Das Orgateam der BarMänner hat sich im Herbst 2014 geformt, denn sie kannten sich alle „nicht wirklich“. Auf einer Geburtstagsfeier hatte Wladi seine Idee ersten Interessenten erzählt. Heute stehen neben ihm noch Martin, Markus und Michael hinterm BarMänner-Tresen. Natürlich können grundsätzlich alle Männer vorbeikommen. Voraussetzung ist aber, dass keine Frauen dabei sind. „Schwule reagieren einfach ungezwungener unter Männern. Es soll speziell auch auf neutraler Ebene das Kennenlernen möglich sein“, berichten die vier und betonen noch eine Besonderheit bei den Treffen in der Nordkurve: „Es gibt keine Stühle, es kann also niemand irgendwo allein herumsitzen. Dadurch sind die Besucher viel mehr im Gespräch. Es ist bewusst keine Disco, damit man sich gut unterhalten kann.“ Die Nordkurve ist ein „Laboratorium“ rund um Kunst und Kommunikation. Durch wechselnde Ausstellungen ändert der private Raum mit den großen Schaufenstern regelmäßig sein Gesicht auch für die verschiedensten Veranstaltungen. Geburtstagsfeiern sind hier auch möglich. Der Begegnungsort wird von einem Verein unterhalten und bekam seinen Namen wegen der Lage an der Nordkurve in der Rothenburger Straße, in der Nähe der U2- bzw. S-Bahn-Station. Auch die BarMänner sind ein ehrenamtliches Projekt. Deshalb ist die Getränkeauswahl eingeschränkt, es findet kein Verkauf statt. Finanziert wird über Spenden für die aktuelle (Kunst)-Veranstaltung. „Die ersten Treffen, seit November letzten Jahres, wurden ganz gut mit 25 bis 51 Gästen angenommen. Die Reaktionen waren sehr positiv. Wir wurden ermutigt, weiterzumachen“, berichtet das Team von den ersten Erfahrungen. Manche fänden ein Spielzimmer toll, aber das soll es bewusst nicht geben. Wegen der allgemeinen Berufstätigkeit gehen die Treffen normalerweise bis 23:00 Uhr, maximal bis Mitternacht. Nächster Termin: BarMänner Teil 3 am Mittwoch den 07. Januar 2015 um 19:30 in der Nordkurve (Rothenburger Str. 51a) / Kontakt BarMänner FB

 

Foto/ Text Norbert Kiesewetter

GAYCON Januar 2015

Die vier BarMänner hinter dem Nordkurve-Tresen - von links - Wladi, Markus, Martin und Michael
Neues Betreiber-Trio für die Bert´s Bar: Thomas Wittmann, Dave Wieser und Adolf Schäfer

BERT´S BAR: Die queere Community darf sich freuen, denn die beliebte Szenebar „Bert´s“ (Wiesenstraße 85) in der Nürnberger Südstadt wurde durch neue Betreiber gerettet! Thomas Wittmann, Dave Wieser und Adolf Schäfer werden die rund 17jährige Bar-Geschichte ab September fortschreiben. Alles riecht nun nach frischer Farbe. Mit Elan hat das Trio die Räume behutsam renoviert. GAYCON blickte hinter die Kulissen und sprach mit dem neuen Team über Motivation und Pläne. Sicher ist, die Bert´s Bar bleibt eine feste Institution und als Szenekneipe erhalten. Für viele Gäste ist sie wie ein zweites Wohnzimmer und bietet seit jeher eine besondere Atmosphäre der Gemütlichkeit, Offenheit und Toleranz. ... Zum vollständigen Bericht auf der INTERVIEW-Seite

Unser CSD Nürnberg Party Video auf YouTube

CSD PARTY VIDEO: Man kann es kaum glauben, aber der Nürnberger CSD ist schon wieder einige Wochen vorbei! Die große traditionelle CSD-Abendparty „Together“ am ersten August-Samstag im Hirsch unter dem Motto „Sei, wie Du bist, und stehe zu Dir! - Egal ob schwul, lesbisch, bi, trans, queer oder hetero: es wird zusammen gefeiert“ war ausverkauft. 1200 Gäste feierten bis in den frühen Morgen. Auch in diesem Jahr haben wir ein kleines GAYCON YouTube Video gebastelt, um sich an den tollen Abend mit unseren Impressionen zu erinnern. Für tolle Stimmung sorgten DJane Dominique Lamee, DJane Nicination, DJ Chris Rodrigues und DJ Supamario. Plus Show mit Electra Pain. Viel Spaß beim Anschauen.

Zur Terrassenübersicht bitte auf das Foto klicken!

GAYCON TERRASSEN SPECIAL: Jetzt in der Sommerzeit von Juni bis Anfang September kommen Urlaubs-sehnsüchte hochgekrochen. Doch man muss nicht wegfahren, um Freizeitgefühle zu erleben. Unter dem Motto „Sommer in der Stadt“ stellt Euch GAYCON eine Auswahl der queeren/ queer-freundlichen Freiluftoasen (in alphabetischer Reihenfolge) der Frankenmetropole vor. Probiert sie einfach mal aus!

#Partyticker

Montag 16. September:

18:00 Altstadtfest: Rosa Hüttenabend - Literaturhaus Hütten (Nr. 14, 14a, 14 / Insel Schütt)

Freitag 20. September:

Würzburg: 22:00 Gay.Volution - Zauberberg

Freitag 27. September:

20:00 Oktoberfest-Party - Pigalle (Pfeifergasse 2a) // 21:00 WarmUp POSE Party - Bar59 // 23:00 POSE - Glamour Queer Clubbing - Nachtkind Club

Samstag 28. September:

17:00 Oktoberfest - Live Musik mit Markus Brand - Gaststätte La Bas (Hallplatz 31) // 23:00 Pink Nugget - Golden Nugget Club

Bamberg: 22:00 Planet Pink - Sky

+++++++ Termine an info@gaycon.de

WiederEröffnungsParty - Bert´s Bar
Rosa Trachtennacht Teil 2 - Herbstvolksfest

#TV-TIPPS

+++ 16.09. ZDFNEO 00:15 Candice Renoir: Der Schein trügt - Krimi +++ 18.09. ARTE 22:40 Der Ornithologe - Spielfim +++ 19.09. NITRO 12:05 J.A.G. - Im Auftrag der Ehre: Aussage gegen Aussage - Krimi +++ 20.09. ARTE 14:10 Eine fantastische Frau - Spielfilm // 20:15 RTL Ninja Warrior Germany - Show +++ 21.09. ZDF INFO 15:45 Auf Verbrecherjagd - Blind für die Wahrheit - Doku // 20:15 MDR Starnacht aus der Wachau - Show +++

Rosa Trachtennacht Teil 1 - Herbstvolksfest
10 Jahre Bernd Schlagerparty - Literaturhaus

#Vorschau:

Oktober 2019

QueerArt #2 im Südpunkt Nürnberg

QueerArt #2

Vom 11. bis 31. Oktober 2019 findet die QueerArt Kunstausstellung mit Rahmenprogramm im Nürnberger Südpunkt (Pillenreuther Str. 147) statt. Zehn Künstler*innen aus ganz Deutschland werden ihre Werke ausstellen. Das Konzept der zweiten QueerArt beinhaltet eine Synthese zwischen Kunst und queerer LebensART eingebettet in ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Vernetzungstreffen und Performances. Alles zusammen ermöglicht eine ganzheitliche Erfahrung des Spektrums des AndersMenschSeins im Sinne von LSBTTIQ* (lesbisch, schwule, bisexuelle, transidente, intersexuelle und andere Menschen). Organisiert wird die Veranstaltung von Queer Franken in Kooperation mit Queer Culture Nürnberg e.V. und in Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg / KUF Südpunkt. QueerArt Vernissage am Freitag den 11. Oktober 2019 ab 18:00 Uhr im Südpunkt. Hier stehen auch die organisierenden und kunstschaffenden Menschen für Auskünfte oder einen Plausch zur Verfügung. Moderation Romy Eberlein. Musikalische Umrahmung mit Sambistas und Holger Edmaier. Über die weiteren Programmpunkte werden wir Euch jeweils zeitnah informieren.

#Mann des Monats:

GAYCON Titelmodel Torsten - September 2019 - Fotoshooting im Nürnberger Burggarten.

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  Von 18 bis 99 geben wir allen queeren Paaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) oder Einzelpersonen aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar/ Person des Monats zu sein und jedes Jahr im April an der MR & MISS WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 03.09.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.