####  Politik in der Region  ####

Chronologische Reihenfolge von oben nach unten: Bericht Diskussion im Karl-Bröger-Zentrum (2015), verschiedene Links zu weiteren GAYCON Berichten/ Bildergalerien (2014 - 2018)

SPD - Diskussion "Was tun gegen Homophobie?" im Karl-Bröger-Zentrum mit (von links) Carsten Träger, Ralph Hoffmann, Thomas Zeitler, Christine Burmann und Dr. Karl-Heinz Brunner.

Kanzleramt braucht Druck

Die SPD-Bundestagsfraktion lud Mitte November zur Diskussion unter dem Motto „Was tun gegen Homophobie?“ ins Nürnberger Karl-Bröger-Zentrum ein. Zahlreiche Besucher lauschten dem prominent besetzten Podium und der anschließenden Debatte. Als Ersatz für MdB Gabriela Heinrich begrüßte MdB Carsten Träger aus der Fraktion die Gäste. Neben einem umfassenden Bericht über die LGBTI-Situation in Deutschland, Europa und in anderen Staaten der Welt, wurde das Impulsreferat, eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Menschenfeindlichkeit und Homophobie präsentiert. Intoleranz zieht sich wie ein Roter Faden durch Ausländer-, Homo- und sonstige Anfeindungen. Dabei sind Bildung in Form von Information, Aufklärung und ein selbstbewusster Umgang mit der eigenen Homosexualität sowie Unterstützung durch die Politik die unerlässlichen Voraussetzungen für Akzeptanz, darüber herrschte am Podium Einigkeit.

 

Nach Aussage von Ralph Hoffmann (Vorstand Fliederlich e.V.) lässt sich die existierende Homophobie in drei Varianten teilen: Schulhofhomophobie, hier werden unter Schülern allgemeine Äußerungen wie ‚Schwuchtel‘ verwendet, die aber nur als dummer Spruch gemeint seien. Die strukturelle Homophobie bezieht sich auf die Rahmenbedingungen, welche Gesetzgeber, Landtag, Bundestag oder Stadt schaffen. Bei der persönlichen Homophobie geht es darum, wie Richter juristisch vorgehen, wenn es beispielsweise um Beschimpfungen geht. „Leider sind die Religionen Grundlage der Intoleranz geworden. Obwohl in allen Religionslehren der Mensch im Mittelpunkt steht. Sie haben sich davon entfernt und leben das nicht mehr“, so Hoffmann weiter.

In Bezug auf zahlreiche bestehende Antidiskriminierungsstudien stellt Christine Burmann (Nürnberger Menschenrechtszentrum) die Frage „Was soll denn schon passieren? Die Niederlande gehen mit dem Thema anders um. LGBTI-Themen werden in der Schule besprochen und es gibt die Gleichstellung. In der Schule haben die Kinder generell untereinander keine Probleme. Es sind immer die Erwachsenen, die Probleme mit dem Thema haben.“ Die Politik fällt die Entscheidungen und muss sich an gewisse Regeln halten. Ihre Vertreter haben sich nach objektiven Anforderungen zu richten und nicht nach ihren persönlichen Bauchgefühlen. „In Frankreich wollte die Regierung die Homo-Ehe und hat sie trotz Demonstrationen gegen einen Teil des Volkes durchgesetzt“, so Burmann weiter.

Das Karl-Bröger-Zentrum in der Nürnberger Südstadt

Für Thomas Zeitler (Mitglied des lesbisch-schwulen Pfarrkonvents in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern) ist es als schwuler Pfarrer eine besondere Herausforderung, sich der langen kirchlichen Diskriminierungs-Geschichte zu stellen. „Es ist ein Kräfteringen, etwas zu ändern. Den Widerstand auszuhalten, in der Kirche zu bleiben, um aktiv sein zu können. Mir ist bewusst, dass wir nun eine exotische Position in der Kirche haben. Aber es ist ein starkes Symbol, wenn Männer- und Frauenpaare in der Landeskirche Segnungen bekommen können.“

Dass die Stimmung innerhalb der SPD - Fraktion überwiegend positiv für die Kinderadoption bei Schwulen- und Lesbenpaaren herrscht, berichtet MdB Dr. Karl-Heinz Brunner. „Im Koalitionsvertrag mit der Union wurde aber vereinbart, dass wir entweder gemeinsam abstimmen oder uns enthalten. Andernfalls würden wir jedes Mal gegen eine Wand abstimmen. So können wir zumindest kleine Verbesserungen durchbringen. Ich habe eine Bitte an die Community: Wenn derart viel Un-Politik herrscht und kein Druck von unten kommt, bewegt sich natürlich nichts im Kanzleramt! Die Abgeordneten gewinnen dann den Eindruck, es sei doch sowieso schon alles erreicht.“ Dass die Politik ein Kuh-Handel ist und in der Demokratie immer um Kompromisse gerungen werden muss, auch bei allen anderen Themen, ergänzt hierzu Carsten Träger.

 

In der Diskussion wünschte sich Hoffmann, dass „die Parteien auch auf uns zukommen und fragen, was ist für uns gerade wichtig, und nicht dass wir ständig an der Tür kratzen müssen“. Einig waren sich alle, dass nur über die Bildung mit Information und Aufklärung über schwul-lesbisches Leben gegen Homophobie wirksam vorzugehen ist. „Warum müssen wir immer extra Programme in Schulen laufen lassen? Es gibt schon die ‚Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage‘ - Initiative“, konkretisiert Burmann. „Hier könnte man ansetzen und die teilnehmenden Schulen auffordern, auch mal was gegen Homophobie zu machen!“

 

Text/ Fotos Norbert Kiesewetter

GAYCON November 2015

Weitere Berichte zum Thema "Politik in der Region":

>>> Zu den Berichten und den Bildergalerien bitte auf das Foto klicken! <<<

Für Toleranz & Respekt

- Politischer „queer“-Einsteiger, Handwerksmeister, offen schwul, lebt mit seinem Ehemann Heinz Röttenbacher in Rednitzhembach. Er möchte in die bayerische Landespolitik, um zu verändern, was im Land gerade schief läuft. GAYCON Interview mit SPD Landtagskandidat Marcel Schneider

zum Bericht (GAYCON Sept 2018)

"Bezirkstagskandidat"

 

- Mit Daniel Zimmermann (36) wurde ein offen queerer Kandidat von der FDP im Landkreis Roth für die Bezirkstagswahl 2018 nominiert. Der Wahlmittelfranke bringt seine Erfahrungen aus dem Pflegebereich und soziale Betreuung ein. ...

 

 

zum Bericht (GAYCON Januar 2018)

"Versprochen - Gebrochen?"

- Politdiskussion mit Nürnberger Bundestagskandidaten zur Bundestagswahl 2017. CSD Auftakt organisiert von Fliederlich e.V. im Literaturhaus Nürnberg // Plus Politdiskussion zur Kommunalwahl 2014/ zum CSD 2013

Berichte & Bildergalerien

(GAYCON August 2017)

"Politik reaktiviert"

 

- Ehe für alle ist geschafft! Brauchen wir noch weiteres politisches Engagement? Wir sprachen mit der reaktivierten SPDqueer Mittelfranken (ehem. Schwusos) / Plus Berichte Schwusos SPD Fürth / 10 Jahre Schwusos SPD Mittelfranken

zu den Berichten (GAYCON Juli 2017)

"Kommunalwahl 2014"

 

 

- Nachlese zur Wahl & Vorstellung queerer Stadt- und Gemeinderatskandidaten

 

zum Bericht (GAYCON März 2014)

Das neue dyke*march Orga-Team Nürnberg

DYKE*MARCH: Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr vor dem Nürnberger Haupt-CSD-Tag, folgt am Freitag den 02. August 2019 ab 18:00 Uhr ab dem Opernhaus der zweite dyke*march für mehr lesbische Sichtbarkeit auf den Straßen der Innenstadt. Übrigens, Dyke ist ein englisches Wort und bedeutet „Lesbe“. Die weltweite Bewegung sorgt auch in Deutschland und Europa für viele Demonstrationen. Sisterhood, ein generationen- und städte-übergreifendes Gemeinschaftsprojekt verschiedener Lesbengruppen aus der Metropolregion Nürnberg, veranstaltet die Nürnberg Ausgabe. Wer hätte gedacht, dass unsere Orakel-Überschrift vom GAYCON Vorbericht 2018 „400 Dykes*, das wäre toll!“, eine Wunsch-Prognose von Conny aus dem OrgaTeam, tatsächlich eintritt? ...

Zum vollständigen Bericht auf der INTERVIEW Seite

Der CSD Verein verleiht Oberbürgermeister Dr. Maly die Ehrenmitgliedschaft

EMPFANG: Bei wunderbarem Sommerwetter lud die Stadt Nürnberg am ersten Juli-Samstag zum Empfang in den historischen Rathausinnenhof Wolffscher Bau. Der 50. Jahrestag der Stonewall-Pride-Aufstände in New York bietet einen ganz besonderen Grund, 2019 den CSD Nürnberg umfangreicher zu begehen und mit einem Rathausempfang zu eröffnen. Wir zählten etwa 140 Gäste, die der Einladung gefolgt waren, trotz gleichzeitig stattfindenden CSDs in der deutschen Queer-Hauptstadt Köln. Der CSD Verein wollte zwar den Pride-Jahrestag Ende Juni als Termin, doch das Rathaus war schon vergeben. Für Dr. Ulrich Maly war dies wohl die letzte Gelegenheit, in seiner Eigenschaft als Oberbürgermeister eine CSD Ansprache zu halten. ...

Zum vollständigen Bericht mit Bildergalerie: Rathausempfang der Stadt Nürnberg

Zur Terrassenübersicht bitte auf das Foto klicken!

GAYCON TERRASSEN SPECIAL: Jetzt in der Sommerzeit von Juni bis Anfang September kommen Urlaubs-sehnsüchte hochgekrochen. Doch man muss nicht wegfahren, um Freizeitgefühle zu erleben. Unter dem Motto „Sommer in der Stadt“ stellt Euch GAYCON eine Auswahl der queeren/ queer-freundlichen Freiluftoasen (in alphabetischer Reihenfolge) der Frankenmetropole vor. Probiert sie einfach mal aus, unter dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, wenn die schöne Terrasse gleich um die Ecke liegt?“ Selbstverständlich sind in den Szenelokalen tolerante Heteros immer willkommen!

#Partyticker

Dienstag 23. Juli:

18:00 Queer Rooftop Bar - Sommerabend auf der Dachterrasse - Adina Apartment Hotel

Donnerstag 25. Juli:

20:00 Orchid Queer Karaoke & Lipsync Night - Kantine des Musikvereins

Freitag 26. Juli:

18:00 Pack die Badehose ein - Schaumparty - Men only! - Achilleus Men`s Spa & Sauna // 23:00 POSE - Glamour Queer Clubbing - Nachtkind

Samstag 27. Juli:

20:00 Showtime mit NorisSisters - Open Air Travestie-Show - Gaststätte La Bas (Hallplatz 31) // 21:00 Rosenstolzparty - Bar59

Bamberg: 13:00 Kundgebung Uferlos (CSD Bamberg?) - Rathaus / danach Demo // 15:00 Uferlos Sommerfest - Pavillons am Michaelsberg

Freitag 02. August:

18:00 CSD Party - Einfachso (Klaragasse 26) // 18:00 2. dyke*march Nürnberg - Demo Start Opernhaus (Richard-Wagner-Platz) // 19:00 80er Jahre Party - CSD Wochenende - Pigalle (Pfeifergasse 2a) // 20:00 After dyke*march Celebration supported by Tussi Total - Literaturhaus Nürnberg (Luitpoldstr. 6) // 22:00 Official CSD-Pre-Party - Pink Terminal 90 - mit DJ Max - Terminal 90

Samstag 03. August:

!2:15 CSD Nürnberg Demo 2019 - Start Berliner Platz - Innenstadt - Jakobsplatz // 13:30 (- 22:00) CSD Nürnberg Finale 2019  - Tag 1 - Jakobsplatz // 20:00 CSD Party - Einfachso (Klaragasse 26) // 20:00 CSD Party - La Bas (Hallplatz 31) // 20:00 Große Schlager-Party zum CSD - Pigalle (Pfeifergasse 2a) // 21:00 Schlagerparty - Bar59 // 21:00 CSD-Keller-Party des NLC - OHNE Dresscode! Men only! Mit Live DJ - NLC-Keller (Schnieglinger Str. 264) // 23:00 (- 05:00) Offizielle CSD Abschlussparty - Together - mit DJ Superzandy, DJ Chris Rodrigues, DJ Joris Dee & DJ Supamario. Plus Show mit Electra Pain. - Hirsch // 23:00 Orchid CSD Party - Stonewall Was A Riot! - mit DJ eve massacre & DJ Rashetta - Kantine

Sonntag 04. August:

13:00 (- 19:00) CSD Nürnberg Finale 2019 - Tag 2 - Jakobsplatz // 15:00 Open Air CSD Ausklang mit DJ Romeo - Pigalle (Pfeifergasse 2a)

+++++++ Termine an info@gaycon.de

RosenTraumHochzeit - Gwächshaus
CSD Empfang der Stadt Nürnberg - Rathaus

#TV-TIPPS

+++ 22.07. RTLII 22:15 Naked Attraction - Dating hautnah - Show +++ 23.07. ARTE 20:15 Lustvolle Befreiung (1) - Doku // 21:05 ARTE Lustvolle Befreiung (2) - Doku // 22:25 SAT1 EMOTIONS - Backstrom: Ich bin jetzt eine Frau - Krimi +++ 24.07. KABEL1 CLASSICS 12:25 In & Out - Rosa wie die Liebe - Spielfilm +++ 25.07. ARTE 13:50 Entre nous - Träume und Zärtlichkeit - Spielfilm // 22:40 SRF ZWEI Aus der Haut - Spielfim // 23:30 RBB Von Mädchen und Pferden - Spielfilm +++ 26.07. ARTE 13:45 Piladelphia - Spielfilm // 23:40 ARTE Beth Ditto - Lille 2017 - Konzert // 00:40 ZDF Starsky & Hutch: Niemand wusste es - Krimi +++ 27.07. ZDF 12:05 Menschen - das Magazin: Pride Parade - Party & Protest - Magazin // 01:05 RBB Christopher Street Day 2019 - Doku +++ 28.07. RBB 23:30 Mein wunderbares West-Berlin - Zeitreise in die schwule deutsche Geschichte - Doku +++

Einweihung - Magnus-Hirschfeld-Platz
Sommer Straßenfest - Pigalle Schlagerbar

#CSD Shop:

Unsere CSD Models zeigen Produkt-Beispiele

PRIDESHOP CSD NÜRNBERG: Zum ersten Mal gibt es den CSD Nürnberg Online PRIDE-SHOP! Hier bekommt Ihr das aktuelle Motto von 2019 „50 Jahre PRIDE – Danke für…“ inklusive Triangel Logo in verschiedenen Produktvarianten. Als T-Shirt/ Tank Top, als Triangels, Rainbow Lovers und Rainbow Heart Motiv. Übrigens auch in Bio-Baumwolle möglich! Außerdem ist das Motiv auch auf Tasse, Turnbeutel und Stoffbeutel erhältlich. Die Produkte gehen erst nach Bestellung in Produktion und werden ganz bequem zu Euch nach Hause geliefert. Jetzt bestellen und dabei etwas Gutes tun! Denn vom Kaufpreis gehen rund 20% an den Nürnberger CSD Förderverein! Unser CSD Model Daniel zeigt einige Beispiel-Produkte beim Shooting am Nürnberger Wöhrder See. Schaut einfach vorbei unter: https://shop.spreadshirt.de/csd-nuernberg/

Weitere Bilder mit unseren CSD Models auf der DOKU-Seite

#Vorschau:

CSD Nürnberg Demo am 03. August 2019

Jetzt anmelden! CSD NÜRNBERG DEMO am Samstag 03. August 2019 - Motto „50 Jahre Pride – Danke für …“ - An alle Organisationen, Lokale, Gruppen, Vereine die mit Fußgruppen, LKW oder PKW Präsenz zeigen möchten: Das Formular zur Anmeldung sowie die Teilnahmebedingungen ist auf der CSD-Nürnberg Seite online: https://www.csd-nuernberg.de/download Diese ausgefüllt zurücksenden per Mail an demo@csd-nuernberg.de!

GAYCON ist Sponsor des CSD Nürnberg! Zum CSD Programmheft 2019: Bitte auf das Foto klicken!

CSD Nürnberg 2019: Zum 50 jährigen PRIDE Jubiläum wird in diesem Jahr an ZWEI Tagen auf dem Jakobsplatz gefeiert! Zwei Wochen Prideweek mit umfangreichem Rahmenprogramm! +++ CSD Nürnberg Finale am Samstag den 03. August 2019 von 13:30 bis 22:00 Uhr & Sonntag 04. August 2019 von 13:00 bis 19:00 Uhr auf dem Jakobsplatz +++ Motto 2019: "50 Jahre Pride - Danke für ..." +++ In diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Nürnbergs OB Dr. Ulrich Maly, Fürths OB Dr. Thomas Jung und Erlangen OB Dr. Florian Janik! +++ Hier geht´s zum  CSD-Programmheft +++

#Vorschau:

Ende August

Special Gast: Sarah Barelly im Literaturhaus

JUBILÄUM: Am Samstag den 24. August 2019 ab 20:00 Uhr gibt es eine große Schlagerparty unter dem Motto „10 Jahre Bernd im Literaturhaus Nürnberg“ im Café Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Mit Special Show Act Sarah Barelly, Buffet, Getränken (außer Schnaps), Musik mit DJ Bert und DJ Rick, für einen Eintrittspreis von nur 20 Euro pro Person! Der Erlös des Abends geht komplett als Spende an Klabautermann e.V. Der Vorverkauf hat begonnen: Im Literaturhaus, in der Bert´s Bar oder per Mail unter berthogeweg@t-online.de +++ Seit 10 Jahren betreibt Bernd Rings das Café Restaurant im Literaturhaus. Nun will er das Jubiläum gemeinsam mit der queeren Community feiern! +++

Mann des Monats:

GAYCON Titelmodel Timo - Juli 2019 - Sommer in der Stadt: Fotoshooting am Nürnberger Kontumazgarten/ Fluss Pegnitz.

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  Von 18 bis 99 geben wir allen queeren Paaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) oder Einzelpersonen aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar/ Person des Monats zu sein und jedes Jahr im April an der MR & MISS WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Hinweis: Weil sich aktuell soviele Models bzw. Paare beworben haben, sind die GAYCON Titelbilder bis Oktober 2019 ausgebucht!!

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 03.07.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.