queer online magazin für nürnberg & franken

welcome to gay community nuernberg - europe/ germany!

Aktuelle Community-Nachrichten von oben nach unten: Vorwort, Berichte-NEWS, Termine-NEWS sowie Kino-NEWS

Zu wenige Titelbilder mit Models: Die Miss & Mr GAYCON Wahl wird mindestens auf Ende des Jahres verschoben!

Miss & Mr GAYCON Wahl verschoben!

Ein Jahr Pandemie. Ein Jahr überwiegend keine kleinen und großen Veranstaltungen in der Community, bis auf wenige Ausnahmen. In der Folge hat es auch unsere beliebte Miss & Mr GAYCON Wahl erwischt. Obwohl sie schon immer online durchgeführt wurde. Der Grund ist, normalerweise würden wir im April die zwölf Titelbilder der vergangenen Monate nochmal zeigen und zur Abstimmung stellen. Das Model im Siegerbild würde die Auszeichnung bekommen. Aber weil wir wegen der Kontaktbeschränkungen nur sehr wenige Titelbilder mit queeren selbstbewussten Menschen aus der Region produzieren konnten, ist die Wahl mindestens auf Ende des Jahres verschoben. Wir finden, es sollten schon mindestens zehn Bilder zur Auswahl stehen. Deshalb hoffen wir, irgendwann wieder mit den Shootings loslegen zu können. Wer Interesse an einem GAYCON Titelbild Modelshooting hat, kann sich gerne per E-Mail unter info@gaycon.de mit Foto bewerben. Wie es weitergeht, darüber kann man ohnehin kaum noch eine Prognose wagen. Lockdown, Testen, Impfen, Inzidenzen, irgendwie erscheint uns das Chaos immer größer. Mit der Folge, dass der politische Zuspruch und die Stimmung im Lande im Kippen sind. Mit einer Bewegung in unterschiedliche Richtungen, womit auch die grundsätzliche Politikverdrossenheit weiter zunehmen dürfte. Keine Urlaubsfahrten, keine Reisen, keine großen Kontakte. Die Gastronomie bleibt zu, obwohl sie sofort hervorragende Konzepte vorgelegt und umgesetzt hatte und damit nie ein besonderer Hotspot war. Der protokollierte Bereich bleibt dicht. Das ganze Volk wird unter Ausgangssperren gestellt, weil Einzelne Partys feiern. Bei inzidenzgesteuerten Ladenschließungen trifft sich Tags vorher immer die gesamte Region auf dem Parkplatz. Das soll noch einer verstehen, dass man damit die Ansteckungsraten senken will! Immerhin zeigen sich im April doch einzelne aktuelle Termine aus der queeren Community, wenn auch nur digital. Manche Gruppentreffen oder Stammtische sind ins Netz ausgewichen. Eigentlich eine tolle Idee! Für manche sogar ein Vorteil, wenn vorher oft die Geographie das Hindernis für eine reale Teilnahme war. Auch die regelmäßigen CSD Nürnberg OrgaMeetings überraschen mit digitaler Beteiligung von bis zu 30 Personen. Wer weitere Infos von Online-Treffen aus der queeren Community in der Metropolregion & Franken hat, einfach uns Bescheid geben, damit wir informieren können.

Wir wünschen Euch eine schöne Frühlingszeit, Euer fränkischer Szenereporter Norbert, und Klaus        

#Berichte NEWS:

Erklärung der Europäischen Union zur Freiheitszone für LGBTIQ*-Personen: Foderungskatalog der Nürnberger Community an die deutsche Politik (Foto: GAYCON Archiv)

Freiheitszone

Forderungen der queeren Community an die Politik

Vor kurzem hat das Europäische Parlament mit eindeutiger Mehrheit (492 Ja-Stimmen, 141 Nein-Stimmen) die Europäische Union zur Freiheitszone für LGBTIQ*-Personen erklärt. Ebenfalls gingen mit #teachout queere Lehrer*innen an die Öffentlichkeit, um für Vielfalt im Unterricht zu werben. Bereits Anfang Februar waren diesen Schritt an die Öffentlichkeit mit #meout 185 Schauspieler*innen im Magazin der Süddeutschen Zeitung gegangen. Ihr Ziel war es, für mehr Vielfalt in Film, Theater und Fernsehen zu kämpfen. Mitte Februar gab es eine Solidaritätskampagne von über 800 Unterzeichner*innen im Sportmagazin 11 Freunde. Trotzdem ist ein Coming Out – wie die Beispiele deutlich zeigen – immer noch ein mutige Tat. Immer noch gibt es Ablehnung, Diskriminierung und Hass. Immer noch sind queere Jugendliche suizidgefährdeter als andere Jugendliche. Immer noch gibt es rechtliche Benachteiligung. Die queere Community Nürnbergs, der Stadt des Friedens und der Menschenrechte, findet, es ist höchste Zeit, die eigenen Forderungen an die Kommune, den Bezirk, den Freistaat und den Bund zu formulieren. Deshalb hat das Bündnis gegen Trans- und Homophobie nun einen ersten Forderungskatalog ausgearbeitet, unterstützt von Fliederlich e.V. und Förderverein CSD Nürnberg e.V. ... Hier geht´s zu den Forderungen an die Stadt Nürnberg, Freistaat Bayern und an die Bundesregierung

GAYCON April 2021

Preis für diskriminierungssfreie Unternehmenskultur: Auszeichnung für die wbg Immobilien Nürnberg (Foto: Dieter Barth)

Auszeichnung

Preis für diskriminierungsfreie Unternehmenskultur

Die Stadt Nürnberg verlieh bereits Ende März den „Preis für diskriminierungsfreie Unternehmenskultur“, und zwar an die wbg Nürnberg Immobilien GmbH. „Als das kommunal verbundene Immobilienunternehmen erfüllt sie nicht nur einen wichtigen sozialpolitischen Auftrag, sie nimmt das elementare Menschenrecht auf Wohnen zur Leitlinie ihres Handelns. Das zeigt sich in einem umfassenden, weit über das normale Agieren eines sozialen Wohnungsbauunternehmens hinausgehenden Engagement“, so begründet die Jury ihre Entscheidung unter Vorsitz von Oberbürgermeister Marcus König. Weit hinausgehend über die grundsätzliche Verantwortung, die sich aus seinem Gesellschaftsvertrag ergibt, engagiert sich das Unternehmen für Demokratie und gegen menschenfeindliche Haltungen, zum Beispiel durch die aktive Mitarbeit in der „Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg“ und als Gründungsmitglied des „Bündnisses gegen Trans- und Homophobie“. Seit 20 Jahren unterstützt die wbg 2000 Stiftung Projekte zur kulturellen Bildung und Teilhabe, vor allem von Kindern und Jugendlichen. Dazu kommt ein großzügiges Sponsoring zahlreicher kultureller Veranstaltungen wie des deutsch-türkischen Filmfestivals und des Christopher-Street-Days. Einen tragenden Anteil am Erfolg dieser Auszeichnung dürfte nach den Ausführungen der Jury dem gerade auch in unserer queeren Community als langjährigen Vorstandsvorsitzenden des CSD-Fördervereins bekannten Pressesprecher der wbg, Leiter der Unternehmenskommunikation Dieter Barth, zu verdanken sein. Dieser Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, ist seit 2010 ein wichtiger Baustein in dem Bemühen der Stadt, auch auf lokaler Ebene gegen Rassismus und Diskriminierung einzutreten. Gerade Unternehmen können viel zu einer Kultur der Menschenrechte und zu einem Arbeitsklima, das frei von Diskriminierung ist, beitragen. Von Personalpolitik der Vielfalt, über Gleichbehandlungsstrategien zu Sicherung der betrieblichen Mitbestimmung und dem diskriminierungsfreien Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern. Ausgezeichnet werden ortsansässige Firmen, unabhängig ob regionaler Handwerksbetrieb oder global agierender Konzern, die sich vorbildlich und nachhaltig für eine diskriminierungsfreie Unternehmenskultur stark machen.

GAYCON April 2021

Das Cafe Cartoon wäre mit der neuen LUCA App bereit zu öffnen. Kontaktverfolgung ohne Schreibkram.

Verschärfung

Die Politik verschärft den Lockdown: verlängert bis 09. Mai! Bei einem Inzidenzwert von 100 kann aber nur mit Terminvereinbarung und negativem Testergebnis eingekauft werden. Läden können weiterhin Waren zur Abholung bereitstellen (vorher Bestellen per Telefon, E-Mail, Internet = "Click & Collect"). Firmen müssen weiterhin Homeoffice anbieten. Baumärkte, Gartenmärkte, Schuläden etc. sind wieder geschlossen. Nur Lebensmittelläden, Drogeriemärkte, Apotheken etc. dürfen offen bleiben. Die FFP-2 Maskenpflicht im Nahverkehr und im Einzelhandel bleibt! Die Kontaktbeschränkungen im privaten Kreis bleiben. +++ Nürnberg: Weil für die Stadt der Sieben-Tage-Inzidenzwert drei Tage die 100er Marke überschritten hat, greift die Notbremse! Das bedeutet, seit 16.03. gilt u.a. wieder eine Ausgangssperre im Stadtgebiet von 22:00 bis 05:00 Uhr. Treffen sind nur zwischen einem Hausstand und einer Person möglich. +++ Das hat weiterhin Auswirkungen auf unsere queere Community. Die Gastronomie darf weiterhin Essen zum Mitnehmen anbieten. Hier sind die Öffnungszeiten der Lokale in alphabetischer Reihenfolge: Bar59 (Johannesgasse 59): geschlossen! +++ Bert´s Bar (Wiesenstr. 85): geschlossen! +++ Cafe Bar Cartoon (An der Sparkasse 6): geschlossen! +++ Bar Einfachso (Klaragasse 26): geschlossen! +++ Restaurant Estragon (Jakobstr. 19): geschlossen! +++ Cafe Herrlich (Nonnengasse 12 - 14): geschlossen! +++ Gaststätte La Bas (Hallplatz 31): von Freitag bis Sonntag von 16:00 bis 20:30 Uhr als To Go geöffnet! Lieferdienst Freitag & Samstag von 18:00 bis 22:00 Uhr! +++ Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6): von 11:00 bis 15:00 Uhr als To Go geöffnet! +++ Café Maxx (Gustavstr. 42, Fürth): von 12:00 bis 17:00 Uhr am Sa & So "To Go" verkauf! +++ Pigalle Schlagerbar (Pfeifergasse 2a): geschlossen! +++ Bar Savoy (Bogenstr. 45): geschlossen! +++ Auch Friseure/ Sauna/ Theater sind betroffen: By Marcel (Löwenberger Straße 34): Seit 01.03 geöffnet!  +++ Achilleus Men´s Spa & Sauna (Färberstraße 21a): geschlossen! +++ Paradies Revue Theater (Bogenstr. 26): geschlossen! +++ Wer hat noch weitere Infos für diese Übersicht: bitte per E-Mail an info@gaycon.de +++

#Termine-NEWS:

Uferlos-Bamberg: Online Stammtisch per ZOOM

Do 15. April 2021

Zoom-Treff

Bamberg: Normalerweise würde sich der Uferlos-Stammtisch am ersten Dienstag und am dritten Donnerstag im Monat regelmäßig in der Gastronomie der Domstadt zusammenfinden. Doch der schwul-lesbische Verein Uferlos Bamberg e.V. hat eine Corona-konforme Alternative gefunden, um auf diesen Treff nicht zu verzichten: Am Donnerstag den 15. April 2021 um 19:00 Uhr findet wieder der „Zoom-Stammtisch“ in Form eines Online-Meetings als offener Treff für die Community statt. Übrigens, seit über 40 Jahren ist der Verein für queere Menschen in Oberfranken da und zeigt mit zahlreichen Veranstaltungen Präsenz in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt. Sie planen allerdings wegen der aktuellen Situation in diesem Jahr weder Sommerfest noch CSD in Bamberg. Je nach Lage könnte allerdings eine spontane Aktion auf den Straßen der Stadt möglich sein. Zoom-Stammtisch: Jede Person aus der Region kann mit dem ZOOM-Link und der ID zum Meeting beitreten! Meeting-ID: 962 750 5328 – Kenncode: 302399

Kunterbunt-Amberg: Gruppentreff "Die Verzauberten" Online per Discord (Foto: GAYCON Archiv)

Sa 17. April 2021

Verzaubert

Amberg: Die Verzauberten, Gruppen-treff für queere Menschen ab 30 Jahre, trifft sich aktuell nur digital, und zwar am Samstag den 17. April 2021 um 13:00 (- 15:00) Uhr online über Discord! Normalerweise wäre einmal im Monat (jeden 3. Samstag im Monat) das Treffen in einer Amberger Gastronomie, inklusive Regenbogen-flagge. Wegen der aktuellen Lage ist es nur digital möglich. Das queere Netzwerk Kunterbunt-Amberg möchte alle Personen ab dem Alter von 30 unterstützen. Sie möchten, dass sich queere Personen aus der Region miteinander vernetzen und sich über alltägliche Probleme austauschen können. Sie treten für eine bessere Akzeptanz und Toleranz in der Studiums- und Arbeitswelt ein. Kontakt E-Mail: info@kunterbunt-amberg.de +++ Link Discord-Die-Verzauberten-Online-Gruppentreffen +++   

CSD Würzburg 2021: Online OrgaTreffen (Foto: GAYCON Archiv)

Mo 19. April 2021

CSD Würzburg

Würzburg: In der Mainfranken-metropole gehen für den CSD Würzburg im Pride-Monat Juni (Fr 25. & Sa 26.) 2021 die Vorbereitungen weiter. Deshalb lädt der organisierende Queer Pride Würzburg e.V. zum nächsten CSD-Würzburg-Orga-Online-Treffen am Montag den 19. April 2021 um 19:30 Uhr per ZOOM. Habt ihr Ideen? Ihr wollt tatkräftig mithelfen? Ihr habt Lust und Power? Die LGBTTIQ*-Community aus der Region ist eingeladen mitzumachen! Anmeldung für das Online-Orga-Treffen, oder wenn ihr generell Interesse an der Mitarbeit habt, per E-Mail unter vorstand@queerpridewue.de. Oder über Facebook Messanger. Dann bekommt ihr den Link zum Meeting zugeschickt. Kommt in die CSD Familie, damit die Mainfranken-metropole einen tollen Christopher Street Day erlebt!

Die queere Jugendgruppe gestaltet immer den Fliederlich-Wagen auf dem CSD Nürnberg (Foto: GAYCON Archiv)

Di 20. April 2021

Jugend

Jugendinitiative - Der Jugendtreff für queere Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren. Immer Dienstag von 19:00 bis 22:00 Uhr treffen sich normalerweise die queeren Jugendlichen bei Fliederlich e.V. Nürnberg. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie, sind diese Treffen nun als digitaler Gruppenabend ab 19:00 Uhr jeden Dienstag live über DISCORD online zu finden. Normalerweise stehen queere Themenabende aber auch Spiele-, Film- und Kochabende etc. auf dem Programm. Für alle die lesbisch, schwul, bi, trans*, queer oder die sich noch nicht sicher sind, noch nicht einordnen möchten. Zum neue Leute kennen lernen, das kann zumindest digital weiter möglich sein. Schaut einfach auf der Homepage vorbei. Dort findet ihr weitere Infos.  

Aktion zum "Tag der lesbischen Sichtbarkeit" auf dem Magnus-Hirschfeld-Platz (Foto: GAYCON Archiv)

Mo 26. April 2021 - 

Herz Foto Aktion

Das OrgaTeam vom dyke*march Nürnberg plant am „Tag der lesbischen Sichtbarkeit“, am Montag den 26. April 2021, eine Herz-Foto-Aktion von 17:00 bis 18:30 Uhr auf dem Magnus-Hirschfeld-Platz am Nürnberger Sterntor. Die Noris ist bunt und zeigt Vielfalt! Kommt dazu und zeigt euch solidarisch. Lasst euch gemeinsam auf der Regenbogenbank mit einem Herzen fotografieren und setzt damit ein Zeichen – seid sichtbar! Egal ob ihr Schwester, Bruder, Mutter, Vater, Tochter, Oma, Opa, aus dem Freundeskreis oder der Nachbarschaft seid. Unterstützt eure Mitmenschen. Gemeinsam ist alles leichter. Es gibt immer noch viele Menschen aus der LSBTIQ-Community (lesbisch, schwul, bi, trans, inter, queer), die sich nicht trauen, offen, sichtbar und frei zu leben. Solange sich nicht alle die rauswollen auch raustrauen, solange braucht es Tage der Sichtbarkeit. Selbstverständlich werden auf die aktuellen Corona-Hygieneregeln geachtet! Für Minderjährige: bringt eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mit! Mit dieser Aktion möchte das OrgaTeam gleichzeitig den queeren Community Gedenkort Magnus-Hirschfeld-Platz vorstellen. Im Anschluss veröffentlicht der dyke*march Nürnberg die Bilder auf deren Social Media Präsenzen. Damit wird zum ersten Mal in Nürnberg der „Tag der lesbischen Sichtbarkeit“ begangen. Bereits 2008 startete der Aktionstag und ist heute eine weltweite Bewegung  in mehreren Ländern. Ziel ist es, lesbische Frauen in der Gesellschaft sichtbarer zu machen und lesbische Vielfalt, Geschichte und Kultur zu feiern.

+++ Unsere GAYCON Berichte & Bildergalerien zum Dyke March Nürnberg sind weiterhin auf der INTERVIEW Seite online! +++

Das Dyke*March Team organisiert auch eine Online-Foto-Aktion zum "Tag der lesbischen Sichtbarkeit"

Mo 26. April 2021 - 

Online Aktion

Das OrgaTeam vom dyke*march Nürnberg plant am „Tag der lesbischen Sichtbarkeit“ am Montag den 26. April 2021, gleichzeitig eine Online-Foto-Aktion, für alle die nicht persönlich zum Magnus-Hirschfeld-Platz kommen können! Poste am 26. April ein Foto (mit deiner lesbischen Nachbarin, Kollegin) auf Instagram, Facebook etc. und markiere @dykemarchnuernberg, damit das OrgaTeam es teilen kann. Zum Beispiel mit der Foto-App Canva. Oder wähle die Vorlage auf der dyke*march Nürnberg Webseite zum Download aus und beschrifte das Polaroid z.B. mit Kolleg:in. Füge außerdem die Hashtags wie #lesbischnuernberg (oder #lesbischerlangen, #lesbischfuerth) #tagderlesbischensichtbarkeit2021, #lesbischesichtbarkeit, #dykemarchnuernberg, #dykemarch, #dykemarchgermany, #lesbianvisibility hinzu. Falls ihr nicht selbst ein Bild online stellen wollt, schickt das Foto bis 25. April per E-Mail an aktionen@dykemarch-nuernberg.de und das OrgaTeam stellt es mit deinem Einverständnis auf ihren Social-Media-Kanälen online. +++ Unsere GAYCON Berichte & Bildergalerien zum Dyke March Nürnberg sind weiterhin auf der INTERVIEW Seite online! +++

Die queere Jugendgruppe gestaltet immer den Fliederlich-Wagen auf dem CSD Nürnberg (Foto: GAYCON Archiv)

Di 27. April 2021

Jugend

Jugendinitiative - Der Jugendtreff für queere Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren. Immer Dienstag von 19:00 bis 22:00 Uhr treffen sich normalerweise die queeren Jugendlichen bei Fliederlich e.V. Nürnberg. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie, sind diese Treffen nun als digitaler Gruppenabend ab 19:00 Uhr jeden Dienstag live über DISCORD online zu finden. Normalerweise stehen queere Themenabende aber auch Spiele-, Film- und Kochabende etc. auf dem Programm. Für alle die lesbisch, schwul, bi, trans*, queer oder die sich noch nicht sicher sind, noch nicht einordnen möchten. Zum neue Leute kennen lernen, das kann zumindest digital weiter möglich sein. Schaut einfach auf der Homepage vorbei. Dort findet ihr weitere Infos.  

Auch in diesem Jahr soll es eine Plakataktion im Stadtgebiet geben! (Foto: GAYCON Archiv)

Di 27. April 2021

CSD OrgaMeeting

Die Planungen zum CSD Nürnberg 2021 gehen weiter! Am Dienstag den 27. April 2021 um 19:30 Uhr lädt der organisierende CSD-Förderverein zum 5. Orga-Online- Meeting per ‚TEAMS ‘ ein. Ihr habt auch Lust mitzumachen? Die Arbeitsgruppen – Kommunikation, - Social Media, - Rahmen- und - Bühnenprogramm, - Demo und Finale (Straßenfest) freuen sich über eure tatkräftige Unterstützung! Die LSBTTIQ*-Community oder einfach interessierte Personen sind eingeladen, mit Ideen und Kreativität anzupacken. Wenn ihr beim online CSD Nürnberg OrgaMeeting 2021 teilnehmen wollt, dann schreibt bitte per Mail an vorstand@csd-nuernberg.de eine Nachricht. Dann bekommt ihr die Zugangsdaten ein paar Tage vor dem Meeting zugeschickt. Das OrgaTeam freut sich auf euch!

Abholmenü beim Restaurant Estragon (Foto: Estragon)

Sa 01. Mai 2021 - Abholmenü

Das Restaurant Estragon (Jakobstr. 19) will mal wieder richtig „geil“ kochen! Für Samstag den 01. Mai 2021 hat sich das KüchenTeam ein tolles Menü ausgedacht. Sie würden sich freuen, wenn alle mal wieder Lust auf „Foodporn made by Estragon“ hätten. Vorbestellung nimmt das Team bis Donnerstag den 29. April 2021 entweder per E-Mail unter info@estragon-nuernberg.de oder per Telefon unter 0911 – 23090340 (Anrufbeantworter) entgegen. Abholzeitraum am 01. Mai direkt beim Restaurant: 11:30 bis 19:00 Uhr. +++ Vorspeisenvariation: Fregola Sarda, Schafskäse, getrocknete Tomaten, Olive // Scharfer Rindfleischsalat, Gemüsestreifen, geröstete Erdnüsse // Thunfischtapenade, rote Bohnen, Kapern +++ Salatimbocca vom Schweinefilet oder Piccata von der Aubergine mit buntem Spargelragout, Kartoffel-Bärlauchroulade +++ Fischvariation mit Riesengarnele, Teriyakigemüse, Wasabipüree +++ Komposition von Mascarpone, Rose, Erdbeere und Rhabarber +++

#Kino-NEWS:

Queer Filmnacht

Im Jahr 2021 geht die Queer Filmnacht bis auf weiteres online! Jeden Monat könnt ihr über die Web-Seiten der Partnerkinos queere Filme streamen. +++ Im April zeigen sie euch den Max Ophüls Preis-Gewinner 2020 "Neubau". Wo möchte ich leben - und wie? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Autor/ Hauptdarsteller Tucké Royale und Regisseur Johannes M. Schmit in ihrem preisgekrönten Film aus der Sicht eines jungen queeren Mannes in der Uckermark. +++ Um den Film zu streamen: Es erscheint ein Wiedergabefenster, in dem Ihr den Trailer abspielen könnt. Über den Play-Knopf rechts oben könnt Ihr den Film ausleihen. Es öffnet sich ein Fenster zur Abrechnung über Kreditkarte oder PayPal. Voraussetzung ist ein (kostenloses) Profil bei Vimeo. Nach dem Bezahlvorgang kann der Film direkt über den Vimeo-Player gestreamt werden (die Hälfte der Einnahmen gehen an die Partnerkinos). Alternativ könnt Ihr den Film auch auf Eurem Smart TV schauen. Die Untertitel könnt ihr bei den Videos über das CC-Symbol in der Video-Steuerung ein- und ausschalten.

+++ Nürnberg: Casablanca Filmkunsttheater +++ Bamberg: Odeon Kino +++ Fürth: Babylon-Kino +++ Regensburg: Kinos im Andreasstadl +++ Würzburg: Centralkino im Bürgerbräu +++

Film "Neubau" (Foto: Salzgeber & Co. Medien GmbH)

QFN April

Queer Filmnacht April 2021 – Online Film „Neubau“ (DEU 2020, 81 min) Sommer in der Brandenburger Provinz. Markus ist hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu seinen pflegebedürftigen Omas und der Sehnsucht nach einem anderen Leben in Berlin. In Tagträumen erscheint ihm immer häufiger eine Schar schillernder Dämonen als Vorboten einer queeren urbanen Wahlfamilie, die ihn aus seiner Einsamkeit befreit. Als er sich in Duc verliebt, wird alles noch komplizierter. Denn eigentlich stehen in Markus’ Neubauwohnung schon die gepackten Kisten für den Umzug in die große Stadt. Wo möchte ich leben – und wie? Sie beantworten die Fragen mit einem dezidiert nicht-normativen Lebensentwurf, in dem die Befreiung aus konservativen Vorstellungen von Sexualität und Geschlechterzugehörigkeit ebenso eine Rolle spielen wie Commitment und gegenseitige Fürsorge. Ihr queerer Heimatfilm entstand fernab der großen Metropolen als unabhängige Produktion in einem Künstler_innen-Kollektiv, dem es um ambivalente (Gegen-)Erzählungen und eine „Neue Selbstverständlichkeit“ geht.

Film "Are We Lost Forever" (Foto: Salzgeber & Co. Medien GmbH)

QFN März 2021

Queer Filmnacht März 2021 – Online Film „Are We Lost Forever“ (SWE 2020, 103 min, OmU) Hampus und Adrian trennen sich nach einer jahrelangen Beziehung. Hampus empfindet vor allem Erleichterung: Zu oft wurde er von seinem Ex verletzt und enttäuscht. Doch Adrian trauert tief und weiß nicht, wie er ohne Hampus weiterleben soll. Selbst als beide neue Partner finden, kann Adrian seine große Liebe nicht vergessen … Der schwedische Regisseur David Färdmar erzählt einfühlsam und authentisch von den Scherben einer zerbrochenen Beziehung und der leisen Hoffnung auf einen Neuanfang.

Film "Baby Jane" (Foto: Salzgeber & Co. Medien GmbH)

QFN März 2021

Queer Filmnacht März 2021 – Online Film „Baby Jane“ (FIN 2019, 90 min, OmU) Jonna ist gerade zum Studium nach Helsinki gezogen und taucht voller Abenteuerlust in das pulsierende Nachtleben ein. In einer queeren Bar lernt sie Piki kennen und ist sofort fasziniert von der geheimnisvollen Frau mit der dunklen Stimme. Piki eröffnet Jonna ein ganzes Universum neuer Erfahrungen. Shootingstar Roosa Söderholm und die Sängerin Maria Ylipää spielen in Katja Gauriloffs rauem Liebesfilm „Baby Jane“ ein Paar, dessen stürmische Beziehung auch entlang von Abgründen verläuft.

Folgt uns auf unserer GAYCON Facebook Präsenz: mit "Gefällt mir" Klick & Seite abonnieren!
1. Demonstration zum "Transgender Day of Visibility" auf dem Magnus-Hirschfeld-Platz

COMMUNITY PREMIERE:

Trans* Sichtbarkeit

Der erste „Transgender Day of Visibility“ (Internationaler Tag der Sichtbarkeit von Trans*-Personen) am letzten März-Mittwoch in Nürnberg war ein voller Erfolg. Rund 65 Personen sind auf dem Community Gedenkort Magnus-Hirschfeld-Platz am Sterntor erschienen. Das Bündnis gegen Trans- und Homophobie in der Metropolregion Nürnberg hat diese erste Demonstration für mehr Trans* Sichtbarkeit organisiert. Zahlreiche Menschen aus Vereinen und Gruppen der queeren Community waren ebenfalls vertreten, um ihre Unterstützung mit Plakaten kundzutun. In teils sehr emotionalen Redebeiträgen wurden auch persönliche Geschichten übermittelt. ... +++ Hier geht es zum  vollständigen Bericht mit Bildergalerie auf der DOKU-Seite +++

Aprilscherz 2021: Der Nürnberger Lederclub plant ein "NLC-Motorrad-Museum"! (Foto: GAYCON Archiv)

APRILSCHERZ 2021:

Der NLC plant eine Feuerstuhl Ausstellung

Seit Jahren heimlich in Planung, in diesem Jahr werden die exklusiven Verträge unterzeichnet: Der Nürnberger Lederclub eröffnet zum Ende des Jahres in einer alten Fabrikhalle am Kohlenhof in der Nürnberger Innenstadt ein NLC-Motorrad-Museum! Eigentlich hätte die Eröffnung schon pünktlich zum 35jährigen Jubiläum des Vereins stattfinden sollen, doch Corona hatte alle Planungen um ein Jahr verschoben. Wie unser Informant aus dem engsten Planungskreis berichtet, wird auch die AIDS-Hilfe Nürnberg einen Teil der Räume mieten, weil deren Platzkapazitäten in der Entengasse in ihrem Haus in der Altstadt nicht mehr ausreichen. .... Zum vollständigen GAYCON Aprilscherz 2021 sowie die Ausgaben der letzten Jahre auf der DOKU-Seite! +++

Der Künstler Ole Debovary (links) liest Hans Sachs (Fotos: Privat & GAYCON.DE)

KULTURGESCHICHTE:

"queer interpretiert“

Unter diesem Stichwort widmen sich die Künstler Ole Debovary und Spunk Seipel dem bekanntesten Dichter Nürnbergs: Hans Sachs. Die Künstler fragten sich, wie man einen neuen, queeren Zugang zu seinen Gedichten finden kann und kamen zum Ergebnis, dass man Hans Sachs überhaupt erst einmal lesen muss, bevor weitere Diskussionen zu den Werken stattfinden können. GAYCON interviewte Spunk Seipel zum Projekt, wie wichtig für ihn queere Kunst ist und woher die Liebe zur Nürnberger Kultur kommt. Debovary und Seipel standen vor dem Problem, dass kaum jemand einen Text von Hans Sachs kennt. „Sein Werk ist für heutige Menschen sprachlich und inhaltlich schwer zugänglich“, informiert Seipel. ...

Zum vollständigen Bericht auf der INTERVIEW-Seite mit Links zu den Hans Sachs Videos
Annette Röckl und Marcel Schneider. (Foto: GAYCON / Privat)

SPENDENAKTION:

Buch-Benefiz

Die regelmäßigen Benefiz-Galas von Marcel Schneider sind unter den Corona-Beschränkungen aktuell nicht möglich. Bisher konnte er in all den Jahren insgesamt so 530.000 Euro einsammeln. Mit der neuen Buch-Benefiz-Aktion beschreitet er neue Pfade. Gegen eine Spende können handsignierte Bücher von den Bestseller-Autorinnen Sabine Weigand (MdL) und Annette Röckl (NN) bei Marcel abgeholt werden. So geht es: Zuerst anrufen (Tel: 0170 – 8334447), Termin ausmachen, abholen am Salon oder bei ihm privat in Rednitzhembach. Das gesam-melte Geld dieser Benefiz-Aktion geht diesmal zur Hälfte an die Frühförderung der Lebenshilfe Schwabach-Roth und an den Tierschutz Franken.

#wissenverdoppeln Kampagne der Nürnberger AIDS-Hilfe zum Welt AIDS Tag 2020 (Foto: AIDS Hilfe Nürnberg)

KAMPAGNE:

Allmächd!

2020 macht die AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. mit einer #wissenverdoppeln Kampagne rund um den Welt AIDS Tag auf sich aufmerksam. „Allmächd! HIV ist unter Therapie NICHT übertragbar! Edzerdla wassd es …“ steht in fränkischen Worten auf den blauen Plakaten. Grund für die Kampagne ist eine deprimierende repräsentative Studie. Gerade einmal 18 Prozent der Befragten stimmten der Aussage „Mit den gegenwärtigen Behandlungs-möglichkeiten ist es möglich, dass HIV beim Sex ohne Kondom nicht mehr übertragen wird“ voll und ganz oder eher zu. Bei der HIV-Therapie unterdrücken die PrEP-Medikamente das Virus im Körper.  ... +++ Zum vollständigen Bericht mit Aktion #positivarbeiten der Stadt Nürnberg auf der DOKU-Seite +++

#TV-TIPPS

+++ 12.04. VOX 18:00 First Dates - Ein Tisch für zwei - Dating Show // 21:05 SAT.1 EMOTIONS Deadly Tropics: Heimliche Liebe - Krimi // 21:20 RBB Ganz schön Berlin! - Doku +++ 13.04. ZDFINFO 21:00 Bibeltreue Supermacht - Evangelikale in den USA - Doku // 21:00 RTLPLUS Law & Order - Special Victims Unit: Doppelleben - Krimi // 14.04. ARD 20:15 Familie verpflichtet - Spielfilm // 21:15 PROSIEBEN 9-1-1  Lone Star: Aufnahmetest - Serie +++ 15.04. SAT.1 EMOTIONS 23:30 Edel & Stark: Das Gericht tanzt - Serie +++ 16.04. ARTE 22:00 High Energy - Disco auf Hochtouren - Doku // 23:40 KINOWELT TV Auch Männer mögen´s heiß - Spielfilm +++ 17.04. KABEL 1 CLASSICS 16:50 Letzte Ausfahrt Brooklyn - Spielfilm // 01:15 ARD Der Wolf: Tote Hunde beißen nicht - Krimi +++ 18.04. KABEL 1 CLASSICS 12:05 Maurice - Spielfilm +++

"To Go" Verkauf im Restaurant Literaturhaus Nürnberg (Foto: Restaurant Literaturhaus)

GASTRONOMIE:

Mitnahme

GAYCON Tipp für Nürnberg: Im Lockdown hat auch Bernhard Rings mit seinem Team vom Restaurant im Literaturhaus (Luitpoldstr. 6) weiterhin als "To Go" mit einer kleinen Auswahlkarte geöffnet! Täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Vollwertige Mahlzeiten zum Mitnehmen zum Beispiel Schnitzel, Gulasch, Fleischküchle, Putenbrust, Lasagne, Pasta und vegetarische Gerichte, plus täglich wechselnder Eintopf, aber auch Kaffeespezialitäten, hausge-backene Kuchen etc. warten auf Laufkundschaft, Stammkunden und Freunde. Hier geht´s zur Speisekarte. Gerne kann unter Telefon 0911/ 2342658 oder per E-Mail info@rilh.de vorbestellt werden. +++ Unser GAYCON Interview mit Wirt Bernhard Rings ist weiterhin online! +++

Café Maxx Fürth: Kuchen & Torten zum Mitnehmen (Foto: Café Maxx)

GASTRONOMIE:

To Go

GAYCON Tipp in Fürth: Das Café Maxx (Gustavstr. 42) hat jeden Samstag und Sonntag von 12:00 bis 17:00 Uhr in der Fürther Altstadt als "To Go" geöffnet. Bäckermeister Frank Seiferth hat sich wieder ins Zeug gelegt, um leckerste Kuchen- und Tortenkreationen als „To Go“ für seine Gäste anzubieten. Wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen dürfen die Gäste nicht im Café sitzen. Aber die kulinarischen Kreationen dürfen daheim zum Beispiel auf Balkonien, im Wintergarten oder in Eurer Wohnung verzehrt werden. Das macht die aktuelle Situation zumindest etwas süßer! Schaut einfach mit einem schönen Spaziergang bei Frank in Fürth vorbei.

#VORSCHAU 2021:

Jubiläumskonzert Andy Maine im Literaturhaus

VORSCHAU 2021:

Dinner Show

Vorschau 2021: +++ Update: Termin verschoben! +++ Schon jetzt Termin vormerken und Karten im Vorverkauf sichern! Am Sonntag den 05. September 2021 um 19:00 Uhr steigt das Jubiläumskonzert von Andy Maine unter dem Motto „Das Beste am Leben“ inklusive einem 3-Gang-Menü im Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Die Travestie Chansonette und Kunstpfeiferin präsentiert an dem Abend ihre schönsten Songs aus 35 Jahren. Ab sofort gibt es Karten für 49,- Euro pro Person. Inklusive Konzert, Menü und Begrüßungsgetränk. Kartenvor-verkauf direkt im Restaurant Literaturhaus! Tel: 0911/ 2342658.

CSD Nürnberg 2021: Wieder mit Straßendemo? (Foto: GAYCON Archiv)

VORSCHAU  2021:

CSD Termin

GAYCON Tipp: Termin vormerken! CSD Nürnberg 2021 am Samstag 7. & Sonntag 8. August 2021. Motto: "Queer Europe - Du hast die Wahl!" Plus "Prideweeks" als Rahmen-programm im Vorfeld. Ob in diesem Jahr eine Demo wie auf dem Foto stattfinden kann? Übrigens, wer beim OrgaTeam des CSD Nürnberg mitmachen möchte, kann sich jederzeit melden. Die Arbeits-gruppen – Kommunikation, - Social Media, - Rahmenprogramm, - Bühnen-programm, - Demo, - Finale (am Kornmarkt statt bisher am Jakobsplatz) freuen sich auf weitere tatkräftige Unterstützung! Alle aus der queeren Community sind eingeladen mitzuhelfen, damit der Nürnberger Christopher-Street-Day / Pride weit über die Metropolregion hinaus-strahlen kann. Traut euch. Kommt in die CSD Familie. +++ Unsere GAYCON Berichte & Bildergalerien vom CSD Nürnberg der letzten Jahre sind weiterhin online! +++

Reporter des Monats:

GAYCON Titelbild April 2021 - Norbert & Klaus - Pressebilder 10 Jahre GAYCON.DE

GAYCON TITELMODELS:

Titelbild

Vermutlich ab Sommer 2021 wollen wir unsere GAYCON Titelbild-Reihe mit selbst-bewussten Models aus der queeren Community neu starten! Wie immer mit jahreszeitlichen Motiven aus dem Stadtgebiet Nürnberg oder der Region. Wer Lust hat, sich alleine oder zu zweit (Paar & Freundschaft) von uns in einem Foto-Shooting ablichten zu lassen, kann sich ab sofort wieder bei uns melden. Entweder persönlich, per Facebook oder per E-Mail unter info@gaycon.de! (Bitte mit Foto) Wir freuen uns auf LSBTTIQ*-Bewerbungen - Euer GAYCON Team

+++ Weiter Infos auch auf unserer MISS & MR GAYCON WAHL SEITE +++

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 02.04.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.