queer online magazin für nürnberg & franken

welcome to gay community nuremberg - europe/ germany!

Hier: Aktuelle Community-Nachrichten von oben nach unten: Vorwort, Berichte-NEWS & Vorschau Termine-NEWS

Am 07. Februar war der Fasching voll im Endspurt. Deshalb erst jetzt das Geburtstagsvorwort.

Danke für sieben Jahre

Am 7. Februar 2011 ging gaycon.de an den Start. Nachdem sich das damalige bayernweite Szenemagazin LEO 2012 aus Nürnberg verabschiedet hatte und etwa ein Jahr später auch das kleine Nürnberger GIFT-(Gay in Franken Tipps) Heft eingestellt wurde, hat sich GAYCON aus dem bis dahin nur als Ergänzung zu den gedruckten  Zeitungen gedachten Internetauftritt seit 2013 zum Online-Magazin für unsere Community im Großraum Nürnberg / Franken weiterentwickelt. Deshalb ein RIESIGES DANKE speziell an die treuen Geschäftspartner, die mit ihren Werbe-Anzeigen diesen Service für die Szene finanzieren. Ein RIESIGES DANKE an alle treuen Leser, die diesen Einsatz respektieren und nutzen. DANKE für die vielen entstandenen Freundschaften und Eure Bereitschaft, als Titelmodels, als Interviewpartner usw. immer wieder dabei zu sein. Wir sehen uns!

Euer fränkischer Szenereporter

Norbert, und Klaus

### Berichte NEWS ### Berichte NEWS ###

Tennisturnier: Dinner & Players Party // Picture Gallerie: Please click on the Photo!

Diamond Indoor Classic 2018

Das war das fünfte internationale Tennis-Hallenturnier, diesmal unter dem Namen „Diamond Indoor Classic“ in Nürnberg. Das Turnier war eine Station der GLTA (Gay & Lesbian Tennis Alliance) World Tour. Über 150 Spieler aus 40 Ländern, überwiegend aus ganz Europa, aber mit Teilnehmern aus allen Kontinenten und aller Spielstärken, hatten sich vom 08. bis 11. Februar in Einzel- und Doppel-Wettbewerben auf fränkischem Boden gemessen. In der größten Hallen-Tennisanlage Süddeutschlands (Tennis Center Noris) wurden alle Spiele auf den insgesamt 16 Hallenplätzen entschieden. Inzwischen ist unsere Bildergalerie vom Festbankett/ Dinner & Party im Restaurant Literaturhaus Nürnberg online. – That was the fifth Indoor Tennis Tournament „Diamond Indoor Classic“ in Nuremberg. Here are our picture galleries of dinner & party at Restaurant Literaturhaus.

Die Community war dabei: Wagen der "La Bas" Bar

Faschingszug 2018

Beim traditionellen Faschingszug, diesmal am Nachmittag des zweiten Februarsonntags durch die Nürnberger Altstadt, säumten trotz nasskalten bewölkten Wetters laut Polizeischätzungen rund 80.000 Zuschauer die Wegstrecke vom Stadtpark über Rathenauplatz, Innere Laufer Gasse, Obstmarkt, Museumsbrücke und entlang der Kaiserstraße. Auch die Community war beteiligt: Ein bunter Gute-Laune-Wagen der Szenekneipe La Bas und der glamouröse Faschingswagen vom Paradies Revue Theater waren wieder dabei. Wir haben für Euch ein paar Impressionen eingefangen. Viel Spaß beim Anschauen der Bildergalerie.

Nürnberger Faschingsumzug 2018
NLC Team: Claus, Daniel, Thomas, Kalle & Stefan

Vorstand

GAYCON gratuliert: Am ersten Februarsamstag hatte der Nürnberger Lederclub (NLC) seine Mitglieder-Versammlung mit Neuwahlen des Vorstandes. Claus (2.Vorstand) und Kalle (Kassierer) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Thomas Hofmeister-Riedel wurde in seiner Funktion als erweiterter Vorstand wiedergewählt und für Harry Krauß trat neu Stefan Modschiedler dem Vorstand bei. Daniel Hiller wurde im Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Er bedankt sich bei Harry für die langjährige und gute Zusammenarbeit sowie sein persönliches Engagement für den NLC. GAYCON wünscht dem bewährten Team sowie dem Neuzugang ein erfolgreiches weiteres Amtsjahr!

Ernennung Kohlkönig 2018 in Bremen

Bremen-Ausflug

Der Nürnberger Lederclub unterwegs: Bereits zum 35. Mal traf sich die Leder- und Fetish Community am letzten Januarwochenende bei der „LCNW Kohl- & Pinkelfahrt“ in Bremen. Sieben NLC Mitglieder, neben den Vorständen Harry Krauß und Claus Schmeling auch Manfred Herbst als Bavarian Mr. Leather, ließen sich als Franken-Vertreter das Ereignis im nordwestlichen Deutschland nicht entgehen. Im Rahmenprogramm dieser traditionsreichen Veranstaltung machten sich gut 80 Kerle am Samstag mit dem Bus nach Bremerhaven auf, um dort ca. drei Stunden an der frischen Luft zu wandern. Selbstredend, dass dabei auch an reichlich Proviant in Form von Kalt- und Warmgetränken sowie belegten Brötchen gedacht wurde. ... Zum vollständigen Bericht & Bildergalerie auf der DOKU-Seite

Das Team von der Frauenbar "Feuer & Flamme" (von links: Anja, Lea & Carry)

„Glücksgriff!“

Zuwachs für die Nürnberger Community! Seit einem halben Jahr gibt es nach ewiger Zeit wieder eine Frauenbar in der Frankenhauptstadt: „Feuer & Flamme“ (Peter-Henlein-Straße 94). Verkehrsgünstig in der Nähe des Hauptbahnhofs gelegen, nur etwa fünfzig Meter südlich des Nelson-Mandela-Platzes in der Südstadt. GAYCON sprach mit der Bar-Wirtin Anja Langer (32), ihrem Team Lea (26) und Carry (25), über die Gründungsgeschichte, und ob schwule Männer auch in ihrer Frauenbar gern gesehen sind. ... Hier geht es zum vollständigen Bericht

Die neue Nürnberger Gay Bar "Baba It" in den ehemaligen Räumen der "Pranger" Fetischbar

Neueröffnung

An einem für die Nürnberger Community legendären Ort ist nach mehreren Jahren Alternativnutzung nun doch wieder eine Gay Bar beheimatet. Am Rande des Rotlichtviertels eröffnete Anfang Februar die „Baba It“ Gay Bar (Ottostraße 4).  Hier residierte einst Nürnbergs Fetischbar „Am Pranger“. GAYCON sprach mit Wirt Kostas und Barchef Péter Mata (34) über ihre Motivation und Pläne. „Wir haben drei Monate lang die passenden Räume für unser Lokalprojekt gesucht. Ein israelischer Schwulenfilm aus den 1980er Jahren, eine Beziehungs-Geschichte zweier Schriftsteller, den wir sehr gut finden, inspirierte uns beim Namen der Bar“, erklärt Kostas ... Hier geht es zum vollständigen Bericht

## Vorschau:  Termine-NEWS ## Termine-NEWS ##

Bis Samstag 24. Februar 2018

Schillernde Dokufilm-Tour durch den Berliner Stadtteil Neukölln

„Überleben in Neukölln“

Das Nürnberger KommKino (Königstr. 93) präsentiert vom 21. bis 24. Februar 2018 jeweils um 21:15 Uhr den neuesten Dokumentarfilm von Regisseur Rosa von Praunheim: „Überleben in Neukölln“ (D 2017, 82 min). Schräge Tour durch das Herz Berlins: Neukölln! Dort residiert Stefan Stricker, der unter dem Künstlernamen Juwelia eine Galerie auf dem Kiez betreibt. Jedes Wochenende begrüßt er dort Gäste, denen er schamlos aus seinem Leben erzählt und für die er poetische Lieder singt, die er mit seinem Freund aus Hollywood geschrieben hat. Auch andere Bewohner des Berliner Stadtteils geizen nicht mit Extravaganz. Dazu zählt etwa der kubanische Sänger und Tänzer Joaquin la Habana. Oder der potente Performance-Künstler Mischa Badasyan, der in seinem neuen Projekt ein Jahr lang jeden Tag mit einem anderen Menschen vögeln will. Aber auch die syrische Sängerin Enana, die nach ihrer Flucht nach Deutschland hofft, ein freieres Leben als Frau und Lesbe führen zu können… Termine: Mi 21.02. / Do 22.02. / Fr 23.02. / Sa 24.02. jeweils 21:15 Uhr;

Lesung & Diskussion mit Stephanie Kuhnen

Donnerstag 22. Februar

Lesben raus!

Am Donnerstag den 22. Februar 2018 um 19:00 Uhr gastiert Stephanie Kuhnen in Nürnberg mit einer Lesung aus ihrem Buch „Lesben raus! Für mehr lesbische Sichtbarkeit“ in der C.Rauch´schen Buchhandlung (Jakobstr. 40). Veranstalter ist Trotzdem! e.V. in Kooperation mit der Stadt Nürnberg Menschenrechtsbüro & Frauenbeauftragte/ Koordinierungsstelle LSBTI. Es heißt, Lesben sind unsichtbar und eine aussterbende Identität. Angesichts der historisch einmaligen Situation, dass mehrere Generationen in einer toleranteren Gesellschaft sich offen zeigen können, hätte es über die Jahre eine steigende lesbische Präsenz geben müssen. Stattdessen dominieren schwule Männer Bild und Themen. Wenn es um LSBTTI*-Themen geht, werden selten lesbische Expertinnen befragt. Auch scheint es, „Queer“ wird lieber zu einer alternativen Identität erhoben, als sich „Lesbe“ zu nennen. Was ist da los? Sicher ist: Kein Mensch ist unsichtbar! Man wird unsichtbar gemacht oder entscheidet sich für Unsichtbarkeit, um Konflikte zu vermeiden. 28 Autor*innen beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven das Thema. Der Eintritt ist frei!

Gayle Tufts mit dem Programm "Superwoman"

Samstag 24. Februar

Superwoman

Am Samstag den 24. Februar 2018 um 20:00 Uhr gastiert Gayle Tufts mit ihrem aktuellen Programm „Superwoman: Gayle rettet die Welt – zumindest für einen Abend“ in der Nürnberger Tafelhalle (Äußere Sulzbacher Str. 62). Sie ist die bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin und eine Institution für intelligente Unterhaltung: Gayle Tufts. In ihrem neuen Programm aktiviert sie all ihre Superkräfte, um mit ganz viel Musik, Tanz und Comedy „the Power of Showbiz“ zu verbreiten. Enthusiastisch, bodenständig, menschlich, selbstironisch und rundum liebenswert, bündelt sie die Kraft ihrer großen Vorbilderinnen.  Sie führt den ultimativen Kampf gegen die Sehnsucht nach einfachen Antworten. Sie feiert die Heldinnen des Alltags und gibt die Hoffnung nicht auf, eines Tages vielleicht doch fliegen zu können. Sie erklärt die berauschende Wirkung von Superfoods und gibt Halt in Zeiten der  unverständlichen Wahlen. Sie erklärt the politics of dancing  mit virtuosem Wortwitz in mindestens zwei Sprachen und überlegt sogar, aus politischen Gründen, ihren Namen zu ändern.

Indoor-Kick-Event in der Kickfabrik

Sonntag 25. Februar

Fußball Turnier

Die Frauenfußballabteilung des Rosa Panther Sportvereins veranstaltet das Indoor-Kick-Event nur für Frauen! Das kleine Fußball-Turnier findet am Sonntag den 25. Februar 2018 ab 13:00 Uhr in der Nürnberger Kickfabrik (Ferdinandstr. 21 – 23) an der Stadtgrenze zu Fürth statt. Es wird vier gegen vier gespielt, maximal sechs Spielerinnen sind pro Team möglich.  Acht Teams haben sich angemeldet, acht werden um den Pokal spielen. Übrigens, die Titelverteidigerinnen vom letzten Jahr können leider nicht dabei  sein... Turnier-Zuschauer sind willkommen!

"Hair" - The American Tribal Love Rock Musical

Dienstag 27. Februar

Fürth: „Hair“

Am Dienstag den 27. Februar 2018 um 19:30 Uhr gastiert „Hair“ The American Tribal Love Rock Musical im Stadttheater Fürth (Königstr. 116). 1966 feierte es als Off-Broadway-Inszenierung seine Uraufführung und gilt bis heute als Meilenstein des Musiktheaters. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der aus patriotisch-bürgerlichen Verhältnissen kommende Claude und die Hippie-Truppe von George und seinen Freunden. Der zu seiner Einberufung nach New York gereiste Claude wird immer mehr in einen inneren Konflikt getrieben. Wird er seine neu erworbenen, pazifistischen Ideale ignorieren und als Soldat in Vietnam seinem Land dienen, Menschen töten und vielleicht sogar sein eigenes Leben riskieren? Oder wird er seinen Dienst verweigern und somit eine Gefängnisstrafe und gesellschaftliche Ächtung in Kauf nehmen?

Montag 26. Februar 2018

Film "Transit Havanna" - Foto: RISE AND SHINE CINEMA

Transit Havanna

Im Rahmen der Lateinamerika Filmtage 2018 präsentiert das Nürnberger Filmhauskino im Künstlerhaus (Königstr. 93) den Film: „Transit Havanna“ (DE/ NI 2016, 93 min, Spanisch, OmU) Mariela Castro, Tochter des kubanischen Staatschefs Raul Castro, engagiert sich für die Rechte der Transsexuellen ihres Landes. Das Kernstück ihrer Kampagne sind kostenlose Geschlechtsumwandlungen, die von europäischen Spitzenärzten durchgeführt werden. Doch die Plätze sind begrenzt und die Vergabe scheinbar willkürlich. Deshalb zittern Odette, Juani und Malú jedes Jahr auf’s Neue. Kommen sie ihrem Traum dieses Mal näher? Und was bedeutet Castros „sexuelle Revolution“ für die vielen Transsexuellen, die in Kuba alltäglich mit Armut und Ignoranz zu kämpfen haben? Termine: Mo 26.02./ Di 27.02./ Mi 28.02. jeweils 18:30 Uhr;

Dienstag 27. Februar 2018

Queer Filmnacht: Film "Pihalla" - Foto: Salzgeber & Co. Medien GmbH

Queer Filmnacht

Zur Queer Filmnacht im Februar 2018 präsentieren die Kinos in unserer Region den Film: „Pihalla – Auf zu neuen Ufern“ (FI 2017, 100 min, OmU) Nachdem der 17-jährige Miku bei einer Party beinahe die Wohnung seiner Eltern in Schutt und Asche gelegt hat, muss er zur Strafe für den Rest der Ferien mit ihnen ins Häuschen aufs Land. Es droht ein Sommer der Langeweile. Bis auf einmal der smarte und selbstbewusste Elias im Garten auftaucht und sich als Nachbar vorstellt. Während die Eltern mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind, erkunden die beiden Jungs die Gegend, hängen am See herum und trinken überteuertes Bier. Immer mehr lockt Elias den schüchternen Miku aus der sexuellen Reserve. Und dann endlich küsst er ihn! Auf einmal fühlt sich der Sommer für Miku so toll an, dass er am besten nie mehr endet …

Termine: +++ Fürth – Dienstag 27. Februar um 20:15 Uhr – Babylon Kino (Nürnberger Straße 3) +++

Ein Dokumentarfillm über den "queeren" Friedhof in Berlin

„Garten der Sterne“

Das Nürnberger KommKino (Königstr. 93) präsentiert am Dienstag den 27. Februar 2018 um 21:15 Uhr den Dokumentarfilm: „Garten der Sterne“ (D 2016, 61 min). Ein alter Berliner Friedhof, wo die Brüder Grimm ihre ewige Ruhe gefunden haben. Dort betreibt Ichgola Androgyn Deutschlands erstes Friedhofscafé. Ichgola, alias Bernd Boßmann, Mann/ Frau Kabarettist, langjähriger Schwulen- und HIV/AIDS-Aktivist, organisiert auf diesem Friedhof auch Bestattungen jenseits von religiöser Zugehörigkeiten, mit Schwerpunkt totgeborene Babys in der Gedenkstätte „Garten der Sternenkinder“. Daneben ruhen die vielen Männer, die an AIDS verstorben sind. Ein Stück Geschichte der schwulen Bewegung Berlins. Im buntesten Friedhof Deutschlands wird das Leben mit seinen Rätseln und Schönheiten wie nirgendwo anders zelebriert. Als Vorfilm läuft: „Last Address“ (USA 2010, 8 min).

Ballonshow von Markus Just!

BENEFIZ COMEDY ABEND: Gelungene Premiere der „Nacht der roten Schleifen“ am ersten Februar-Freitag im Saal der Gaststätte Gutmann am Nürnberger Dutzendteich. Trotz TV-Konkurrenz seitens der fränkischen Fastnacht und einem Club-Heimspiel waren zahlreiche Gäste dem Ruf zur Benefiz-Veranstaltung gefolgt. Und sie wurden kräftig dafür belohnt! Denn eine tolle Mischung aus Kabarett, Musik, Comedy sorgte für viele Lacher und die Mitmach-Zaubershow für ungläubiges Staunen. ... Bericht & Bilder auf der DOKU-Seite

CSD Nürnberg OrgaTeam 2018

CSD ORGATEAM: Rund zwanzig Personen kamen am vierten Januar-Dienstag im Tagungszentrum der AIDS-Hilfe Nürnberg zusammen, um am ersten Orga-Treff den Startschuss für die Planungen zum CSD Nürnberg 2018 zu geben. Haupttagungspunkt war das diesjährige Motto. Nach einer ausführlichen Diskussion über die eingegangenen Facebook-Vorschläge sowie aus der Runde selbst, einigten sich alle einstimmig auf ein Motto, das als hochaktuell von allen Beteiligten angesehen wird: „Community leben – sei dabei“... Vollständiger Bericht auf der DOKU-Seite

# TV-TIPPS #

+++ 21.02. RTLII 23:15 Autopsie Spezial: Die letzten Stunden von Liberace - Doku +++ 22.02. ARD + ONE 20:15 Unser Lied für Lissabon - Deutscher Vorentscheid ESC 2018 - Show +++ 24.02. ARTE 17:35 Vergissmeinnicht: Sylvin Rubinstein, Tänzer des Lebens - Doku // 18:30 Schwule Mütter ohne Nerven - Spielfilm // 18:45 MDR Glaubwürdig: Andreas Roth - Doku // 21:50 SWR Donna Leon - Venezianische Scharade - Spielfilm +++ 25.02. MDR 23:20 Keinen Bock auf Krieg - Wehrdienstverweigerer in Russland - Doku +++

After-Faschingszug-Party - La Bas Gaststätte
Faschingsparty - Savoy Bar

#Partyticker

Samstag 03. März:

21:00 Rosenstolz Party - Bar59 // 21:00 Keller Party - Dresscode! Men only! - NLC-Keller (Schnieglinger Str. 264) // 21:00 FreudenTaumel - Feuer & Flamme // 23:00 Pinkmonkeys.Club - Haus33

Würzburg: 23:00 GayDisco - Posthalle

Samstag 10. März:

21:00 Party Gaynial mit DJ Barry Klauß - Cartoon (An der Sparkasse 6)

Freitag 16. März:

Erlangen: 22:00 Rosa Freitag - E-Werk

Würzburg: 22:00 Gay.Volution - Zauberberg

Samstag 24. März:

17:00 Bockbierfest mit Band Vuglwild - La Bas (Hallplatz 31) // 23:00 Whatever - ROK

+++++++ Termine an info@gaycon.de

In the Mix Party - Café Bar Cartoon
Dinner & Party - Diamond Indoor Classic - Restaurant Literaturhaus

#Vorschau:

WANDERAUSSTELLUNG: Das Projekt „Ach, so ist das?!“ plant eine neue Wanderausstellung. Mit biografischen Comicreportagen zu den Themen: Unterstützung, Empowerment bei LGBTI*, Bisexuelle Identität, Non-Binarität und 3. Geschlecht, Migration und Flucht von LGBTI*. Weil diesmal keine öffentliche Förderung möglich ist, soll die Finanzierung über Crowdfunding erfolgen. Man kann die Ausstellung bestellen, Geld spenden oder rund um "Ach, so ist das?!" schöne Dinge erwerben. Wenn der erforderliche Betrag gesammelt ist, sollen die Poster im April 2018 in Druck gehen. https://www.indiegogo.com/…/ach-so-ist-das-posterausstellun…

Online Petition für eine Nacht-S-Bahn in Nürnberg!

NACHT S-BAHN NÜRNBERG: Der Verkehrsclub VCD hat eine Online-Petition an den Bayerischen Landtag gestartet. S-Bahnen im Großraum Nürnberg sollen an Wochenenden und vor Feiertagen durchgehend bis drei Uhr morgens fahren und damit das beliebte Angebot der Nightliner-Busse ergänzen. Wir finden die Idee super! Jetzt unterschreiben!!

Männerpaar des Monats:

GAYCON Titelmännerpaar André & Thomas Februar 2018 - Fotoshooting Altstadt Nürnberg

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  Von 18 bis 99 geben wir in der Saison 2017/18 allen Männerpaaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar des Monats zu sein und im April 2018 an der MR MR WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de oder über gaycon.de Facebook

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 02.02.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2016

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.