queer online magazin für nürnberg & franken

welcome to gay community nuernberg - europe/ germany!

Aktuelle Community-Nachrichten von oben nach unten: Vorwort, Berichte-NEWS & Vorschau Termine-NEWS

Satirische GAYCON Titelbild-Fotomaskenaktion #wirbleibencommunity

Maskenaktion

Aus aktuellen Gründen der Kontaktbeschränkung werden wir die übliche GAYCON Titelbild-Reihe mit selbstbewussten Models aus der queeren Community vorrübergehend aussetzen. Stattdessen wird mit einer satirischen Fotomaskenaktion als Alternative der aktuellen Maskenpflicht mit einem Schmunzeln begegnet. Wobei hier mehr der Spaß und originelle Ideen im Vordergrund stehen sollen. Wir haben schon einige Freunde & Freundinnen aus der Community angeschrieben, mitzumachen. Unter dem Motto „#wirbleibencommunity“ zeigen wir seit 08. Mai 2020 aus allen Bildern, die wir bekommen, Fotocollagen als GAYCON Titelbilder für die Webseite, als auch im Panorama für Facebook und Instagram. Je nachdem, wie viele Bilder wir bekommen, wechseln wir die Titelmotive auch ab. Ihr wollt mitmachen? Dann schickt Eure satirische Maskenidee per Mail an: info@gaycon.de. (Bitte schickt uns ein Motiv in Querformat, dann tun wir uns leichter beim "basteln".)  Wir respektieren den Ernst der Lage, möchten aber unter dem Aspekt der Zusammengehörigkeit unser Bunt-Sein heiter zum Ausdruck bringen. Euer Szenereporter Norbert, und Klaus

#Berichte NEWS:

"Flagge zeigen" - Ein Kunstwerk als Pinke-Flagge wird den neuen Haupteingang des Nürnberger Künstlerhauses markieren (Foto: Stadt Nürnberg)

Pinke Flagge

Als Symbolzeichen für Toleranz und Emanzipation der Frauen- und Homosexuellenszene soll eine grell-pinke Flagge an einem acht Meter hohen Edelstahlmast zur Wiedereröffnung des Nürnberger Künstlerhauses nach der Generalsanierung 2022 den neuen Haupteingang markieren. „Flagge zeigen“ hat die Künstlerin Heidi Sill ihr Werk betitelt und damit die Jury des Kunstwettbewerbs überzeugt. Diese Flagge weht allerdings nur symbolisch, denn sie ist ein Kunstwerk aus starrem Harz, pink lackiert. Aktuell finden gerade Sanierungs- und Umbauarbeiten am Künstlerhaus statt. In diesem Zusammenhang wird der Haupteingang an den Königstorgraben verlegt und damit auch ein neuer Platzbereich zwischen Haus und Altstadt-Ringstraße geschaffen. „Das leuchtende Pink verweist auf die soziokulturelle Identität der Institution, die in ihrer Phase als KOMM/K4 stark geprägt war durch Einflüsse aus der Popkultur sowie dem nicht unumstrittenen Einsatz für die Emanzipation der Frauen- und der Homosexuellenszene.“ Bürgermeisterin Prof. Dr. Julia Lehner betont die Botschaft, die der neugestaltete Haupteingang des Künstlerhauses in den Stadtraum sendet: „Flagge zeigen ist ein starkes Bekenntnis zu gesellschaftlichem Miteinander, Toleranz und Respekt, das zugleich das Selbstverständnis des KunstKulturQuartiers mit allen verbundenen Einrichtungen betont.“ Das kräftig in „Hot-Pink“ glänzende Kunstwerk versteht die Künstlerin als Signal: „Wir sind hier, uns kann man nicht übersehen, wir sind offen diskursiv, genreübergreifend, populär(Pop) und aktuell.“ Im Rahmen des im Oktober 2019 vom Hochbauamt und dem KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg ausgeschriebenen Kunstwettbewerbs waren 15 Künstlerinnen und Künstler durch eine Vorjury aus 138 Interessensbekundungen ausgewählt und zur Abgabe eines Entwurfs aufgefordert worden. Der Siegerentwurf und alle weiteren Einreichungen mit Modellen sind vom 19. bis 29. Mai 2020 im Kunsthaus (Königstraße 93) zu sehen. Geöffnet hat die Ausstellung von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

IDAHOBIT 2020: Kundgebung auf dem neu gestalteten Community Gedenkort Magnus-Hirschfeld-Platz, am Nürnberger Sterntor

IDAHOBIT 2020

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) kamen am Sonntagnachmittag dem 17. Mai Datum rund 30 Personen aus der queeren Community sowie aus dem Nürnberger Stadtrat und Bayerischen Landtag zu einer kleinen Kundgebung auf den neu gestalteten Magnus-Hirschfeld-Platz am Sterntor. Mit Redebeiträgen von Bastian Brauwer (Förderverein CSD), Uschi Unsinn (Stadtrat), Michael Glas (Fliederlich Verein), Ulrich Blaschke (SPD Stadtrat) und Tessa Ganserer (MdL B´90/ Grüne). Während Uschi Unsinn auf Hasskommentare zur Pro Sieben Show „Queen of Drags“ und das Ergebnis einer Umfrage von queeren Menschen in 27 EU-Mitgliedstaaten einging „… fühlen sich genauso diskriminiert wie vor 8 Jahren … In der Bundesrepublik beklagen 23 Prozent der befragten Jobdiskriminierung in den vergangenen zwölf Monaten, das ist mehr als im EU-Schnitt.“ Michael Glas machte auf die spezielle Situation schwuler russischer Flüchtlinge aufmerksam, denen Homosexualität und Verfolgung nicht geglaubt wird. Tessa Ganserer, queerpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von B`90/ Die Grünen berichtete von der neuen Studie über die Lebenssituation queerer Menschen in Bayern. Demnach gaben 48 Prozent der Befragten an, diskriminiert worden zu sein. Mit 82 Prozent waren Transmenschen besonders betroffen. Deshalb forderte sie erneut einen Aktionsplan queeres Bayern von der Bayerischen Staatsregierung und lobte die Initiative eines ‚Masterplan Queeres Nürnberg‘ als Vorbild. .... Zum vollständigen  Bericht mit Bildergalerie auf der DOKU-Seite 

Biergartenstart im La Bas (Foto: GAYCON Archiv)

La Bas Neustart

GAYCON Tipp für Nürnberg: Seit Montag den 18. Mai 2020 hat der Biergarten von der Gaststätte La Bas (Hallplatz 31) wieder geöffnet! Es gelten die Sonderöffnungszeiten von täglich 10:00 bis 20:00 Uhr. Aufgrund der begrenzten Plätze wird das La Bas ausschließlich mit Reservierungen arbeiten: Telefon - 0911/222281. Ihr könnt auch per Handy Martin und Frank benachrichtigen. Es gibt eine spezielle Speisekarte mit wechselnden Tagesgerichten. Selbst-verständlich können die Speisen auch als „To Go“ mitgenommen werden. Übrigens, ab Montag den 25. Mai wird das La Bas als Speiselokal seinen Innenbereich wieder öffnen. Es gelten die aktuellen Corona-Vorschriften, mit genügend Sicher-heitsabstand, Maskenpflicht (Gäste müssen Maske tragen, sobald sie den Tisch verlassen). Familien und Mitglieder eines Hausstandes dürfen an einem Tisch sitzen, zusätzlich noch Angehörige eines weiteren Hausstandes. Das Personal muss ebenfalls Masken tragen. Allerdings müssen von den Gästen die Personalien, Telefonnummern und Adressen dokumentiert werden. Damit im Virus-Notfall die Infektionsketten für die Gesundheitsbehörden nachvollziehbar sind.

Gartenterrassenstart im Savoy (Foto: GAYCON Archiv)

Savoy Neustart

GAYCON Tipp für Nürnberg: Seit Montag den 18. Mai 2020 ist die Gartenterrasse von der Savoy Bar (Bogenstr. 45) nach dem Corona bedingten Lockdown wieder geöffnet. Bis auf weiteres hat Wirt Peter Liedl die Sonderöffnungszeit schon täglich ab Nachmittag: Von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Vorschriften, mit genügend Sicherheitsabstand, Maskenpflicht (Gäste müssen Maske tragen, sobald sie den Tisch verlassen). Familien und Mitglieder eines Hausstandes dürfen an einem Tisch sitzen, zusätzlich noch Angehörige eines weiteren Hausstandes. Das Personal muss ebenfalls Masken tragen. Allerdings müssen von den Gästen die Personalien, Telefonnummern und Adressen dokumentiert werden. Damit im Virus-Notfall die Infektionsketten für die Gesundheitsbehörden nachvollziehbar sind. Das Savoy Team um Wirt Peter Liedl hat die Schließungszeit genutzt, um das Lokal weiter zu renovieren, bzw. auszusortieren, was all die Jahre oft aus Zeitgründen einfach liegengeblieben ist. Auf in die Nürnberger Südstadt!

Terrassenstart im Café Bar Cartoon (Foto: GAYCON Archiv)

Cartoon Neustart

GAYCON Tipp für Nürnberg: Seit Montag den 18. Mai 2020 ist das Café Bar Cartoon (An der Sparkasse 6) nach dem Corona bedingten Lockdown mit der Öffnung des Außenbereichs neu gestartet. Bis Sonntag 24. Mai gelten die staatlich verordneten Öffnungszeiten nur bis 20:00 Uhr. Wenn alles klappt, darf das Cartoon als Speisegaststätte auch ab Montag den 25. Mai den Innenbereich wieder öffnen, dann allerdings nur bis maximal 22:00 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Vorschriften, mit genügend Sicherheitsabstand, Maskenpflicht (Gäste müssen Maske tragen, sobald sie den Tisch verlassen). Familien und Mitglieder eines Hausstandes dürfen an einem Tisch sitzen, zusätzlich noch Angehörige eines weiteren Hausstandes. Das Personal muss ebenfalls Masken tragen. Allerdings müssen von den Gästen die Personalien, Telefonnummern und Adressen dokumentiert werden. Damit im Virus-Notfall die Infektionsketten für die Gesundheitsbehörden nachvollziehbar sind. Das Cartoon Team um Wirt Olaf Schulmeistrat hat die Schließungszeit genutzt, um das Lokal weiter zu renovieren, bzw. auszusortieren, was all die Jahre oft aus Zeitgründen einfach liegengeblieben ist. Deshalb wurde der Recyclinghof öfters angesteuert. Das Team freut sich wieder auf Euch.

Terrassenstart im Restaurant Literaturhaus (Foto: GAYCON Archiv)

Literaturhaus Terrassenstart

GAYCON Tipp für Nürnberg: Seit 18. Mai 2020 hat Bernhard Rings mit seinem Team wieder die Terrasse vom Restaurant im Literaturhaus (Luitpoldstr. 6) von Mo bis Sa bis 20:00 Uhr, Sonntag bis 18:00 Uhr geöffnet. Aktuell gibt es eine spezielle Speisekarte für den Außenbereich. Es gelten die aktuellen Corona-Vorschriften, mit genügend Sicherheitsabstand, Maskenpflicht (Gäste müssen Maske tragen, sobald sie den Tisch verlassen). Familien und Mitglieder eines Hausstandes dürfen an einem Tisch sitzen, zusätzlich noch Angehörige eines weiteren Hausstandes. Das Personal muss ebenfalls Masken tragen. Deshalb sind auch die Plätze reduziert. Daher ist es sinnvoll, Tische vorab zu reservieren über die Internetseite des Restaurants Literaturhaus. Eine Auswahl der Spezialitäten, wie Schnitzel, Pasta und vegetarische Gerichte, aber auch Kaffeespezialitäten, hausgebackene Kuchen und Eis warten auf Euch. Ab Montag den 25. Mai wird auch der Innenbereich wieder für Gäste bis 22:00 Uhr geöffnet.

Spenden-Kampagne für die Pigalle-Schlagerbar auf GoFundMe (Foto: Pigalle)

Hilfe in der Krise

Als Wurzelbewegung formiert sich weitere Hilfsbereitschaft für die queere Community Nürnberg während der Corona Pandemie: Ingo Puschner und Axel Stallmann organisieren eine Spenden-Kampagne für ihr Stammlokal Pigalle (Pfeifergasse 2a) im Jakobsviertel der Altstadt. Unter dem Titel „Hilfe in der Krise für die Pigalle-Schlagerbar!“, wird seit 11. Mai 2020 per Crowdfunding auf der Internetseite von GoFundMe Spendengeld gesammelt. „Wir wollen helfen!! Viele Jahre ist Antonio mit seiner Pigalle-Schlagerbar ein Garant für gute  Stimmung und unvergesslich fröhliche Stunden. Alle von uns verbrachten bei Ihm schöne und sehr lustige Abende... Auch seine inzwischen legendären Straßenfeste sind jedes Jahr ein fester Höhepunkt. Nun ist es an der Zeit Antonio in dieser schweren Zeit zu unterstützen und ihm etwas zurückzugeben…“, beschreiben die Initiatoren Ihr Kampagnen-Projekt. „Bitte helft und spendet! Lasst uns zusammen halten, damit es nicht das ‚Aus‘ für diese einmalige Location bedeutet! Unterstützen wir jetzt Antonio, um hoffentlich bald gemeinsam wieder das Leben genießen zu können.“ Weil die Großveranstaltungen wegen der Corona-Krise bis Ende August verboten sind, darf auch das Pigalle-Straßenfest im Juni nicht wie geplant stattfinden. Antonio plant deshalb die Verschiebung auf einen der Herbstmonate und hofft, dass bis dahin die Corona-Kontaktbeschränkungen gelockert sind. Schöne Erinnerungen: Hier geht es zur GAYCON PIGALLE PARTYBILDERSEITE #wirbleibencommunity

Vom Fass: wieder normale Öffnungszeiten (Foto: GAYCON Archiv)

Kulinarisches

GAYCON Tipp in Nürnberg: +++ Update +++ Eduard Stöber vom Fachgeschäft ‚Vom Fass‘ (Königstr. 25 – 27), ganz nah an der Ecke zur Lorenzkirche, hat seine Ladenzeiten wieder normalisiert. Weil ab Montag den 11. Mai wieder alle Läden öffnen dürfen, kehrt er zu den üblichen „Vom Fass“ Öffnungszeiten zurück: Montag – Freitag von 09:30 bis 19:00 Uhr sowie Samstag von 09:30 bis 18:00 Uhr. Natürlich mit dem gebotenen Abstand von 1,5 Meter und der Maskenpflicht. In seinem Fachgeschäft warten 80 verschiedene Weine, 40 vorrätige Sorten an Essig & Ölen, 60 Liköre, 20 Sorten Obstbrände, 20 Rum- und Whisky-Sorten sowie ein erlesenes Feinkost-Sortiment, auf zahlreiche gaumenfreudige Kunden. Mit dem ein oder anderen Gläschen edelster Spirituosen kann man sich dieser Tage sicher auch mal die ganze „Schituation“ schön trinken! Übrigens, unser Jubiläumsbericht über Eduard Stöber ist weiterhin auf GAYCON online. #wirbleibencommunity

Michael & Oliver von Rosegardens (Foto: GAYCON Archiv)

Rosensortiment

GAYCON Tipp in Nürnberg: Oliver und Michael vom Fachgeschäft Rosegardens (Vordere Sterngasse 24) bieten seit Montag den 27. April 2020 wieder ihr volles Sortiment für die Kundschaft an. Es gilt allerdings die Corona-Etikette, mit Abstandhalten von 1,5 Meter, Maskenpflicht, maximal dürfen fünf Kunden gleichzeitig im Geschäft anwesend sein. Die hochkonzentrierten edlen Düfte kann man auch durch die Maske leicht genießen. Es gelten weiterhin die Sonderöffnungszeiten Montag bis Freitag von 9:30 bis 17:00 Uhr und Samstag von 9:30 bis 15:00 Uhr. Die DHL-Paketstation ist weiterhin für die umliegenden Händler und Kunden geöffnet. Unter der Telefonnummer 0911/ 227510, E-Mail info@rosegardens.de sind sie während der regulären Öffnungszeiten (Mo – Fr bis 19:00 Uhr, Sa bis 16:00 Uhr) für Beratung und Information erreichbar. Schaut einfach bei Oliver vorbei!

Unsere GAYCON Berichte u.a. Hochzeit und Jubiläum sind weiterhin online  #wirbleibencommunity

Das Restaurant Estragon hat als "Quick-Tipp To Go" geöffnet (Foto: Estragon)

Estragon „To Go“

GAYCON Tipp für Nürnberg: Seit Anfang Mai bietet das Restaurant Estragon (Jakobstr. 19) den „Quick-Tipp – To Go“ von Dienstag bis Samstag jeweils 11:30 bis 14:00 Uhr, zwei Tagesgerichte (eins vegetarisch) als Essen zum Mitnehmen an. Aufgrund der vielen Nachfragen hat sich das Team Gedanken gemacht, wie Freunde und Gäste wieder kulinarisch verwöhnt werden können. Deshalb starten sie erstmal in der Soft-Variante mit zwei wechselnden Tagesgerichten für jeweils 6,50 Euro. Die Mittagessen können gerne ab Montag den 04. Mai vorbestellt werden, unter der Rufnummer 0911 - 230 90 35 oder per Mail unter info@estragon-nuernberg.de. „Wir freuen uns riesig, Sie alle wieder zu sehen und bitten Sie um Verständnis, dass wir erstmal nur den Quick-Tipp anbieten können!“ +++ Um das soziale Projekt Restaurant Estragon durch die Folgen der Corona-Pandemie zu retten, läuft weiterhin eine Crowdfunding Aktion: Seit dem Jahr 2005 bekommen schwerbehinderte oder benachteiligte Menschen im Estragon die Chance auf eine Ausbildung. Im Moment beschäftigen sie 24 Mitarbeitende in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen, dazu kommen noch geringfügig Beschäftige und drei Auszubildende.  Das Restaurant ist eine gemeinnützige GmbH - eine volle Tochtergesellschaft der AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. Deshalb hat Helmut Ehrhardt bei Startnext eine Crowdfunding Aktion gestartet: „Restaurant Estragon – eine Herzenssache“. #wirbleibencommunity

Friseurmeister Marcel Schneider hat wieder geöffnet (Fotos: Marcel Schneider)

Figaro Neustart

GAYCON Tipp für Nürnberg: Durch die Lockerungen der Corona-Beschränkungen dürfen ab Montag den 04. Mai 2020 in ganz Deutschland die Friseur-Salons mit einem „Hygienekonzept“ wieder öffnen. In Nürnberg/ Altenfurt öffnet zum Beispiel Marcel Schneider seinen Salon „By Marcel“ (Löwenberger Str. 34). Die Tage vor der Öffnung wurden für benötigte Umbauarbeiten genutzt, bei 150 qm ist auch eine flexible Einteilung der Fläche leicht möglich. Plexiglasscheiben zwischen den Waschbecken, an der Rezeption und an der Kasse sind angebracht. Am Eingang wartet der Desinfektionsspender auf Nutzer. Jeder zweite Bedienungsplatz bleibt frei. Durchgangssperren und Abstandsregeln wurden mit üppigen Dekorationen wie Kerzenständern und Topfpflanzen umgesetzt. „Hier ein paar Regeln, die für uns Friseure ab 04.05. gelten: Keine Trockenhaarschnitte, kein Bart trimmen oder rasieren, keine Wimpern/Augenbrauen färben oder zupfen. Jeder Friseur/ Friseurin darf nur und ausschließlich an einer Kundschaft agieren. Keine Zeitschriften, keine Gastronomie (Getränke). Und natürlich alle geltenden Richtlinien der Hygiene, Desinfektion und Abstandsregelungen zwischen den Kunden. Wir werden dies alles umsetzen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden“, schreibt Marcel auf Facebook. „Mir ist wichtig, dass meine Kunden, trotzt aller Hygiene und Abstandsregeln, sich bei uns im Salon wohlfühlen.“ Seit Ankündigung der Öffnung der Friseure steht bei den Salons das Telefon nicht mehr still. Viele haben für die nächsten Wochen schon ausgebuchte Termine. Die Nachfrage nach Haarschnitten ist enorm, nicht alle wurden mit der Selbstfrisur glücklich. Einfach vorbeischauen geht wegen der aktuellen Abstandsregeln noch nicht, deshalb besser vorher telefonisch einen Termin vereinbaren. +++ By Marcel: 0911 – 941 33 41 und 0170 – 833 44 47; Öffnungszeiten: Mo/ Mi – Fr 09:00 – 18:00 Uhr; Sa 09:00 – 14:00 Uhr; Dienstag Ruhetag; +++

Das Fliederlich-Team ist für Euch da! (Foto: GAYCON Archiv)

Fliederlich ist für Euch da!

Aktuelle Ausgangsbeschränkung in der Corona-Pandemie:  In Zeiten wie diesen fehlen vielen Menschen Freund*innen und zwischenmenschliche Beziehungen, auch in der queeren Community. Alle sind gezwungen, die sozialen Kontakte einzuschränken. Dies kann Auswirkungen auf die eigene Psyche haben. Damit möchte Euch Fliederlich nicht alleine lassen! Der Verein ist für euch da! Ruft sie an, schreibt ihnen eine Mail oder kommt vorbei! Da die Gesundheit oberste Priorität hat, können persönliche Kontakte nur nach vorheriger Terminabsprache stattfinden. Des Weiteren bitten sie Euch, bei einem persönlichen Gespräch einen Mundschutz zu tragen, den Mindestabstand sowie die Hygienevorschriften zu beachten. +++ Die Öffnungszeiten sind: Montag 13.00 bis 16.00 Uhr; Dienstag 11.00 bis 18.00 Uhr; Mittwoch 11.00 bis 14.00 Uhr; Donnerstag und Freitag nach Vereinbarung. +++ Telefon: 0911-42 34 57-10 +++ 0911-42 34 57-11 +++ 0911-42 34 57-12 +++ Mail: verein@fliederlich.de +++ Fliederlich bietet weiterhin eine queere Hilfsstruktur für die Community als Vermittler an! Hilfesuchende: Wer Bedarf an Unterstützung hat, soll es bitte per Mail ebenfalls an verein@fliederlich.de oder telefonisch unter 0911/ 42345712 (Di 14:00 – 18:00 Uhr) mitteilen. Hilfsbereite: Auch Menschen die helfen wollen, sollen sich in diesem Zeitrahmen melden oder eine E-Mail schreiben. Das Fliederlich-Büroteam bringt Euch als Vermittler dann direkt zusammen! Angedacht ist Hilfe z.B. beim Einkauf, bei Erledigungen wie Apotheke, Post oder sonstigem. Der Verein wünscht Euch weiterhin Durchhaltevermögen, Geduld, Erhalt der guten Laune und vor allem: bleibt gesund! #wirbleibencommunity

Anke Kleefeld ist wieder in der Werkstatt anzutreffen (Foto: GAYCON Archiv)

Schmuck-Anprobe

GAYCON Tipp für Nürnberg: Die Läden im Nürnberger Handwerkerhof (Am Königstor 10) haben seit Montag den 27. April 2020 wieder geöffnet. Allerdings ohne die Gastronomie und auch Sonntag bleibt der Hof abgesperrt. Bei Anke Kleefeld aus der Goldschmiede könnt Ihr wieder zwischen 11:00 und 18:00 Uhr den Schmuck persönlich anprobieren. Selbstverständlich mit Masken- und Abstandspflicht. Die Goldschmiedemeisterin bietet eine riesige Auswahl an Produkten und Motiven in Silber- und Goldlegierungen, aber auch aus Lavasteinen, Fischleder (Rochen, Lachs, Stör), Palladium (ein platinähnliches Metall) und anti-allergenen Alternativen wie Edelstahl an. Vom Armreif über Fingerringe, Ketten, Bänder, Piercings und Ohrringen bis hin zu Rosenkränzen – der Großteil der Schmuckstücke ist selbstgefertigt, wie z.B. der Nürnberg-Ring. Selbstverständlich werden individuelle Wünsche bei der Herstellung berücksichtigt, auch für Männer. Kontakt: Telefon  0911/ 2401776, Handy: 01573/ 1701337 oder per Mail anke.kleefeld(at)gmx.de  #wirbleibencommunity

Das Café Maxx in Fürth hat ab sofort von Mi - So geöffnet (Foto: Café Maxx)

Café Maxx

GAYCON Tipp in Fürth: Seit dem 22. April 2020 hat das Café Maxx (Gustavstr. 24) in der Fürther Altstadt wieder von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 12:00 – 18:00 Uhr geöffnet! Bäckermeister Frank Seiferth hat nach einigen Special-Wochenenden beschlossen, seine Öffnungszeiten auf die üblichen Maxx-Tage auszuweiten. Selbstverständlich stehen wieder seine leckersten Kuchen- und Tortenkreationen sowie Kaffeespezialitäten zum Mitnehmen für seine Gäste im Mittelpunkt. Passend zu den sommerlichen Temperaturen ergänzen nun auch neue Eisbechervariationen die To-Go-Karte. Wegen der aktuellen Ausgangsbeschränkung dürfen die Gäste weiterhin nicht im Café sitzen. Aber die kulinarischen Kreationen dürfen bei dem schönen Wetter unterwegs, daheim zum Beispiel auf Balkonien oder am Esstisch verzehrt werden. Das macht die aktuelle C-Phase zumindest etwas süßer! Schaut einfach bei Frank in Fürth vorbei! #wirbleibencommunity

Checkpoint der AIDS-Hilfe Nürnberg mit Maskenpflicht & Terminvereinbarung ab Montag 20. April wieder geöffnet! (Foto: AH)

Checkpoint wieder geöffnet

Seit Montag den 20. April 2020 der Checkpoint der AIDS-Hilfe Nürnberg (Entengasse 2) wieder geöffnet, jedoch etwas anders als sonst. Aus Schutzgründen für Mitarbeitende und Besucher wird der Checkpoint bis auf weiteres nur mit einem vorher vereinbarten Termin sowie mit Verwendung von Gesichtsmasken geöffnet. Nur so kann für ausreichend Abstand zwischen den Personen und für die erforderlichen Hygienemaßnahmen gesorgt werden. Bitte folgende Reihenfolge beachten: +++ 1. Ruft das Checkpoint-Team anonym unter 0911-2309035 an. Nennt lediglich ein Codewort, damit sie Euch zuweisen können. +++ 2. Meldet Euch möglichst bis 16:00 Uhr am Tag des Checkpoints. Achtung, nach 16:00 Uhr können sie Euch keinen Termin garantieren! +++ 3. Das Tragen einer Gesichtsmaske ist Pflicht! Bitte nehmt, wenn möglich, selbst eine mit. Ansonsten müsst Ihr eine Maske für 2 Euro beim Team erwerben. +++ Außer Rachenabstrichen bietet der Checkpoint alle Tests wie bisher an. +++ Bei Fragen hilft das Team Euch auch gerne unter 0911-2309035 weiter. +++

Weitere Infos auf der Homepage der AIDS-Hilfe Nürnberg

Die AIDS Hilfe Beratung ist telefonisch erreichbar! Persönliche Termine sind wieder möglich unter Corona-Auflagen (Foto: AH)

AIDS Hilfe Infos

Die AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. (Entengasse 2, Nürnberg Altstadt) kann ab sofort wieder individuelle Termine außerhalb der Beratungszeiten telefonisch vereinbart werden, auch Termine vor sind wieder möglich, unter Beachtung der Hygienemaßnahmen. Hier der Aufruf aus ihrem Haus: Liebe LGBTIQ* Community, die aktuelle Situation ist für uns alle nicht einfach. Die massiven Einschränkungen im Alltagsleben, die eingeschränkten sozialen Kontakte und die Ängste um die eigene Gesundheit, den Job und die Existenz sind große Herausforderungen für uns. Körperlich und psychisch. Wenn Du Dich sehr belastet fühlst oder Ängste hast, nicht alles allein bewältigen zu können, dann komm gern auf uns zu. Du kannst uns (auch anonym) zu unseren üblichen Beratungszeiten telefonisch erreichen und uns als erste Anlaufstelle nutzen: Mo 14:00 – 18:00; Di & Do 10:00 – 16:00 Uhr; Fr 10:00 – 14:00 Uhr; Telefonnummern: 0911 – 19411 & 0911 – 2309035. (Mi keine Beratung! Gruppentermine finden weiterhin nicht statt!) Des Weiteren sind wir natürlich auch für Dich da, wenn es um Fragen rund um die sexuelle Gesundheit geht. Unser Checkpoint-Testangebot findet aktuell montags nur mit Terminvereinbarung und Maskenpflicht statt. Du kannst uns aber auch anrufen oder eine Mail schreiben. Folgende Testmöglichkeiten gibt es für zu Hause: +++ s.a.m health (Tripper, Chlamydien, Syphilis, HIV) Dazu registrierst Du Dich zunächst auf www.samhealth.de. Im Anschluss vereinbarst Du einen Termin für das telefonische Erstgespräch und überweist den Betrag für die ersten Tests. Einen Gutscheincode hierfür findest Du auf unserer AIDS-Hilfe Nürnberg Webseite. Damit kostet Dich das erste Testkit weiterhin 32,- € statt neuerdings 69,- €. Nach dem Eingang erhältst Du das Testkit mit der Post. Du entnimmst die Proben selbst, schickst sie ins Labor und erhältst nach wenigen Tagen per SMS bzw. telefonisch von uns die Ergebnisse. +++ Selbsttest (HIV) Gerne beraten wir Dich zum Thema Selbsttest, den Du bei uns (für 20,- € bzw. 35,- € für 2 Stück.), in Apotheken und Drogerien bekommen oder online bestellen kannst. Alle Infos zum Selbsttest und worauf Du achten musst, findest Du hier: https://www.aidshilfe.de/hiv-selbsttest +++

#Vorschau Termine-NEWS:

Kinopause auch im Mai 2020

Pause auch im Monat Mai (Foto: Salzgeber & Co. Medien GmbH)

Queer Filmnacht

+++ Wegen der aktuellen Corona-Krise legt die Queer Filmnacht in der Region auch im Monat Mai 2020 eine Pause ein. GAYCON wird Euch informieren, sowie die Termine feststehen, wann es in den Kinos Casablanca Filmkunsttheater (Nürnberg), Odeon Kino (Bamberg), Wintergarten Kino (Regensburg) und im Centralkino im Bürgerbräu (Würzburg) mit der Queer Filmnacht weitergeht. +++ Die Kinos sind überall geschlossen. Viele von ihnen sind durch den monatelangen Ausfall existentiell bedroht. Der Verlust jedes einzelnen wäre für alle, die queere Filme lieben, dramatisch. Im Kino kann man Filme sehen und erleben, wie nirgends sonst. Sie sind aber auch Orte der Vielfalt und Gemeinschaft. Gerade deswegen dürfen wie die Kinos jetzt nicht vergessen! Beachtet die allgemeinen Unterstützungs-Aktionen!

Ersatztermin: Sonntag 07. Juni 2020

Dinner & Show mit Andy Maine: Ersatztermin im Juni 2020! (Foto: GAYCON Archiv)

Dinner & Show

Der Ersatztermin steht: Am Sonntag den 07. Juni 2020 um 19:00 Uhr gibt es ein Drei-Gang-Menü plus Show „Chanson D‘amour – weil es um die Liebe geht“ im Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Travestie-Chansonette & Kunstpfeiferin Andy Maine präsentiert ihr neues Soloprogramm als Premiere in Nürnberg. Für alle Fans: Die Veranstaltung ist schon seit Wochen ausverkauft! Die Eintrittskarten vom März behalten die Gültigkeit! +++ Wir GAYCON Reporter werden aber vor Ort sein und den Abend mit einigen Impressionen dokumentieren. +++ Hinweis: Sollte es wegen weiterer, genereller Veranstaltungs-Absagen durch das Land nicht stattfinden, bleiben die Organisatoren weiter am Ball. Wenn bis zum 07.06.20 nur Veranstaltungen bis 100 Personen gestattet sein sollten, wird das Show-Dinner an zwei Tagen präsentiert! Deshalb bitte den Samstag 06.06.20 ebenfalls "frei" halten! +++

Folgt uns auf unserer GAYCON Facebook Präsenz: mit "Gefällt mir" Klick & Seite abonnieren!
Stadtrat Dr. Ulrich Blaschke hat einen Antrag für einen "Masterplan Queeres Nürnberg" eingereicht (Foto: Privat/ GAYCON Archiv)

MASTERPLAN: Überraschung aus dem Nürnberger Rathaus: Kaum sind die Unterschriften in der Neuauflage der Großen Rathaus-Koalition zwischen CSU und SPD getrocknet, schon prescht die SPD Stadtratsfraktion mit einem Antrag für einen „Masterplan Queeres Nürnberg“ beim neuen Oberbürgermeister Marcus König vorneweg. Stadtrat Dr. Ulrich Blaschke hat am 13. Mai 2020 einen Antrag gestellt, in dem die Stadtverwaltung aufgefordert wird, gemeinsam mit den vorhandenen Einrichtungen in und für die Queer-Szene einen Masterplan zu entwickeln. „Von zentraler Bedeutung ist, dass das auf Augenhöhe geschieht und mit der Szene erarbeitet wird, nicht in Gesprächen ‚über‘ die Szene" ...

Zum vollständigen Bericht auf der DOKU-Seite

Mr & Mr GAYCON 2020: Heiko & Tomek

WAHLSIEGER: GAYCON gratuliert - Ihr habt gewählt! MR & MR GAYCON 2020 ist das Motiv mit dem Männerpaar auf dem Fürther Kirchenplatz vor der St. Michael Kirche: Heiko & Tomek (Titelbild März 2020) haben mit 28,57 % der gültigen Stimmen die Auszeichnung geholt! Der zweite Platz geht an das sommerliche Nürnberger Burggarten-Motiv mit Torsten (Titelbild September 2019) mit 15,74%. Das Motiv aus dem Volkspark Dutzendteich mit Tom & Charly (Titelbild Februar 2020) sicherte sich mit 11,66% der Stimmen den dritten Platz. Heiko & Tomek starteten von Anfang an stark durch, ab Mitte April wurde es richtig spannend, weil die Torsten-Fans deutlich zulegten. ... Zum vollständigen Bericht auf der WAHLSEITE

Maskenpflicht in Bayern: In Geschäften & ÖPNV

MASKENPFLICHT: +++ Wegen der Corona-Pandemie gilt in ganz Bayern seit 27. April 2020 bis auf weiteres eine Maskenpflicht in Geschäften, Bankfilialen und Supermärkten sowie in Bussen und Bahnen (schon an der Haltestelle) des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV). Wer sich nicht an die Maskenpflicht hält, muss mit einem Bußgeld von 150 Euro rechnen. Alternativ kann auch mit Schals und Halstüchern die Mund-Nasenabdeckung umgesetzt werden. Umweltfreundlich sind Masken, die nach dem Tragen mindestens bei 60 Grad gewaschen werden können. Bügeln mit Hitze und Dampf hilft ebenfalls zur Desinfektion. Die medizinischen FFP-Masken werden von dem klinischen und pflegerischen Personal allerdings dringender benötigt. +++

Lockerung

Update: +++ Die Bayerische Staatsregierung hat wegen der Corona-Krise die bislang geltende Ausgangsbeschränkung in eine Kontaktbeschränkung umgewandelt. Man darf ab sofort wieder aus dem Haus, auch "ohne" Grund. Familienmitglieder in gerader Linie und Geschwister dürfen wieder besucht werden. Seit Freitag den 08.05. dürfen sich auch Angehörige zweier Haushalte treffen! +++ Weiterhin soll die Verbreitung des Corona-Virus gebremst und das Gesundheits-system vor dem Kollaps geschützt werden.  +++ Seit dem 11. Mai dürfen alle Läden wieder öffnen. Außerden gilt weiterhin eine Maskenpflicht in Geschäften sowie im ÖPNV. Die Außengastronomie (Biergärten & Terrasse) soll mit Auflagen ab 18. Mai öffnen dürfen. Bis 31. August bleiben Großveranstaltungen verboten +++

In the Mix Party - Café Bar Cartoon
After-Faschingszug-Party - La Bas

#TV-TIPPS

+++ 18.05. VOX 20:15 First Dates Hotel - Dating-Show // 22:10 VOX Prince Charming (5) - Gay-Dating-Show // 23:35 ARTE Involuntary - Spielfilm // 00:40 SRF1 Mit Siebzehn - Spielfilm // 02:20 KINOWELT TV Milk - Spielfilm +++ 21.05. KINOWELT TV Monster - Spielfilm +++ 22.05. ARTE 20:15 Freistatt - Spielfilm +++ 24.05. ZDF 00:25 ZDF-History: Helden der Leinwand - Doku +++

Faschingsparty - Savoy Bar
Queere Faschingsparty - Café Bar Cartoon

#CSD/ PRIDE:

Aktion: Gesichtsmasken im CSD Design

Aktion: Gesichtsmasken im CSD Nürnberg Design! Tu Dir, sechs Community-Läden und dem CSD-Verein etwas Gutes! Für mindestens 15 Euro Spende an den CSD-Förderverein kannst Du eine CSD-NBG-Gesichtsmaske erwerben. Davon gehen mindestens 5 EUR an die Läden. Achtung, die Aktion ist auf 100 Masken limitiert! +++ In diesen Nürnberger Community-Läden gibt’s die CSD-Design-Masken: Restaurant Estragon (Jakobstr. 19), Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6), Rosegardens (Vordere Sterngasse 24), Chocolat, VomFass (Königstr. 25 – 27) und ab 26.05. auch im Café Herrlich. +++ Info: Oli & Micha vom Fachgeschäft Rosegardens haben beschlossen, den Erlös aus ihrem Laden an das Nürnberger Paradies Theater zu spenden, weil es weiterhin geschlossen bleiben muss. Dem schließt sich Michael vom Café Herrlich an. +++

Präsentation CSD Nürnberg Plakat 2020 (Foto: CSD Förderverein)

CSD Nürnberg

CSD Nürnberg Motto 2020: „Queer Europe - kein Schritt zurück!“ Deutschland und Europa ist bunt - überall in allen EU-Ländern - und das muss so bleiben und noch viel weiter wachsen! Darum gilt es weiter zu kämpfen für LGBTTIQ* hier und in Europa! +++ Update: Der CSD Nürnberg in der gewohnten Form mit Demo, Rahmenprogramm und Finale ist wegen der Corona-Krise abgesagt! Nach Alternativen wird gesucht. +++

Maskenaktion

Satirisches GAYCON Maskenaktions Collagen-Titelbild Mai 2020 +++ Corona-Krise: Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkung pausieren die üblichen Monatstitelbilder bis auf weiteres!

Unsere GAYCON Titelbilder sollen das selbstbewusste queere Stadtleben der Frankenmetropole widerspiegeln.  Von 18 bis 99 geben wir allen queeren Paaren (Beziehung, Freunde, Kumpels etc) oder Einzelpersonen aus der Region die Möglichkeit, einmal Titelpaar/ Person des Monats zu sein und jedes Jahr im April an der MR & MISS WAHL teilzunehmen. Das Outfit passen wir immer der Jahreszeit an.

Habt Ihr Lust, mal dabei zu sein? Bewerbt Euch mit Foto per E-Mail unter info@gaycon.de, über gaycon.de Facebook oder Ihr sprecht uns persönlich an.

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 02.05.2020

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.