#Fachgeschäft Rosegardens

Chronologisch von oben nach unten: Winter Hair for Care, Auszeichnung Anfassbargut (2024), 27 Jahre Rosegardens (2023), Erster Platz (2021), Online-Benefiz-Show für Paradies, Zauberhaftes RosenMenü, Wiener Abend (2020), Rosenhochzeit (2019), 20 Jahre Rosegardens (2016)

Gelungene Premiere: "Winter Hair for Care" zugunsten der AIDS Hilfe Nürnberg im Rosegardens am Rosenmontag

Pop-up Salon

Das war „Winter Hair for Care“ im Rosegardens

Unter dem Stichwort „Nürnbergs wohl verrücktester Friseursalon“ stylten am Rosenmontag sechs Haar-Kunstschaffende im improvisierten Pop-up Salon in Nürnbergs Vorderer Sterngasse. Insgesamt 60 Köpfe kamen zum Haareschneiden und Fönen für einen guten Zweck vorbei. Michael und Oliver freuen sich über die Gesamtsumme von 2.500 Euro zugunsten der AIDS-Hilfe Nürnberg. Ein richtiger Medienrummel begleitete die Aktion: Fotografen, Print- und Online-Medien, Radio und sogar das Fernsehen schaute vorbei. Unter anderem Anette Röckl, Marc O Vincent, Thorsten Brehm oder Dieter Barth wollten eine neue Frisur. Das große Spendenglas füllte sich im Laufe des Tages sichtbar, was die Rosegardens Jungs besonders freute. Besonders danken sie dem Schnitt-Team: Petra Bogner, Sonja Fischer, Ralf Dietz, Franziska Gößwein, Elena Geiß und Angel Wilson. Das AIDS-Hilfe Team war natürlich vor Ort und begleitete die Aktion mit einem kleinen Infostand und Glücksrad. Vom Literaturhaus kamen als Leihgabe die passenden Stühle. Die Aktion fand Unterstützung durch Schirm-Frau Katja Strohhacker, sowie Schirm-Herrn Thorsten Brehm. Eine typische Rosegardens-Verköstigung mit Rosensecco, Lachshäppchen mit Senfrosen, Rosinenbrötchen mit Rosenmarmelade und selbstgemachtem Rosen-Apfelmus mit Rosenquark-Häubchen durfte natürlich nicht fehlen. „Die Stimmung war den ganzen Tag einfach super. Es war gestern alles wirklich sehr harmonisch - auch wenn es mal eng zuging, wir immer mit den Jacken, Ware, Getränken und Gästen hinter den Friseur*innen durch mussten - gab es kein böses Wort und nicht mal einen schrägen Blick - also rundum - es war einfach schön!!!“, schreibt uns Michael Heidrich. „Ich bin zwar heute früh noch völlig platt und meine Knochen sagen mir schon deutlich ihre ganz eigene Meinung - aber ich freu mich dennoch schon auf die Wiederholung am Rosenmontag 2025 - und hoffe, dass alle wieder mit dabei sind.“ (NK)

 

Fotos: GAYCON / Rosegardens

 

GAYCON Februar 2024

Rosegardens ist ein "Anfassbargut Laden", im bundesweiten Wettbewerb auf Platz 2 ausgezeichnet

Auszeichnung

Rosegardens ist „Anfassbargut“

GAYCON gratuliert: Nach der Preisverleihung ist es nun offiziell – „Nürnbergs schönster Laden“ ist nun auch zum „Anfassbargut – Laden“ ausgezeichnet worden. Passend mit Rosensecco fand die Urkundenübergabe sowie die Gewinn-Aushändigung eines Gutscheins an den ausgelosten Kunden des Wettbewerbs am ersten Februar-Montag in der Vorderen Sterngasse statt. Auf dem Foto zu sehen: Matthias Frank (Signal Iduna), Kerstin Brkasic-Bauer (IHK), Alexander Fortunato (IHK), Andreas Schöffel (Handelsverband), Oliver Spiller & Michael Heidrich (Rosegardens), Claudia Keck (Signal Iduna) und Horst Geißler (Gutschein Gewinner). Schon Ende letzten Jahres lief der bundesweite Wettbewerb vom Handelsverband Deutschland mit Partner Signal Iduna. Kunden konnten in einem ersten Schritt die Läden nominieren. Daraus wurde auch der Gewinner des Rosegardens-Einkaufs-Gutscheins in Höhe von 300 Euro, ausgelobt durch die Signal Iduna, ermittelt. In einem zweiten Schritt fand unter den ersten Top-Nominierten die Abstimmung von den Kunden über Facebook statt. Rosegardens hat in der bundesweiten Nominierung insgesamt nun den zweiten Platz gewonnen. Dieser Wettbewerb sorgte in kürzester Zeit für eine Welle von begeisterten Kommentaren zu ihrem Laden, welche Oliver & Michael in emotionalen Momenten nie vergessen werden. Ein Satz ist ihnen dabei besonders in Erinnerung geblieben: „Wenn Liebe ein Laden wäre, dann wäre es Rosegardens“. Eine seltene Wertschätzung für ein Einzelhandelsfachgeschäft. (NK)

 

GAYCON Februar 2024

Michael & Oliver feierten an zwei Abenden ihr 27. Laden-Jubiläum in ihrem Rosegardens Geschäft

Rosenjahre

Die Rosegardens-Jungs feierten ihr 27. Laden-Jubiläum

Weil die große Sause zur runden 25 wegen der Pandemiemaßnahmen ausgefallen ist, wurde jetzt gleich an zwei Abenden der Jubeltag mit einer „duftend-kulinarischen Erlebnisreise“ in den Geschäftsräumen von Rosegardens (Vordere Sterngasse 42) gefeiert. Rund 80 Personen probierten, schnupperten, staunten und lauschten just zum Weltfrauentag den geschichtlichen Ladenanekdoten, dem detailreichen Hintergrundwissen zu den Produkten samt deren Lieferanten, von Michael Heidrich und Oliver Spiller. Rosensecco, Fudges, Marmeladen, Kekssorten, Rosensenf auf Lachshäppchen und noch mehr wurde kredenzt. Bernd Rings half beim Ausschenken und brachte die Häppchen aus dem Restaurant im Literaturhaus mit. Ursprünglich in der Innereren Laufer Gasse als „Green Box“ gegründet, mit tierversuchsfreien Naturkosmetika. Die Banken waren sich zu fein für die im Vergleich kleine Finanzierung, was sich bis heute als großer Vorteil für die eigene Kraft erweist. Eröffnet wurde mehr zufällig am Weltfrauentag 08. März 1996. Nur damals wussten, wie fast alle Menschen, die zwei noch nicht, was ein „Weltfrauentag“ ist. Die 40 Quadratmeter reichten schon bald nicht mehr, die neuen doppelt so großen Ladenräume in der Vorderen Sterngasse waren schon ausgespäht. Es war der Standort von Nürnbergs erstem Sexladen. Die Familie war deshalb nicht erfreut von den Umzugsplänen. Der neue Hausbesitzer zeigte sich hingegen begeistert, nachdem er Beispiel-Bilder von Michael bekam, wie es aussehen könnte. Laura-Ashley-Tapeten, blauer Teppichboden und Möbel im altenglischen Stil, da war den Jungs klar, ein neuer Laden-Name muss her: „Rosegardens“ war geboren. Die große Herausforderung eines Wasserschadens vor etwa 20 Jahren meisterten die beiden Ladeninhaber bravourös. Vier Wochen lang fand der Verkauf nur über eine improvisierte Theke direkt an der Tür statt. Ein paar Jahre später reichte die Verkaufsfläche abermals nicht mehr. Einen Umzug verhinderte der Eigentümer mit einer kostenträchtigen Investition bis hinein in den Parkhausbereich nach hinten. Mit nun 120 Quadratmetern  plus einer ganzen Büroetage im ersten Stock und zusätzlichen Lagerräumen können alle gut leben. Dazwischen mussten sie auch große Sortimentswechsel durchstehen, denn ursprünglich machten sie den Hauptumsatz mit Produkten von Crabtree & Evelyn. Nach dem Verkauf der Firma fanden sie beinahe wie durch göttliche Fügung neue Hersteller. Wie L’Erbolario aus Italien oder die umfangreichen Deko-Artikel von Hannah Dale. Aus der Oberpfalz kommen heute die Rosenmarmeladen. Als England-Spezialisten haben sie auch die Brexit-Probleme bewältigt, die Pandemie sowieso, und zweimal wurden ihre Rosengärten als ‚Schönstes Weihnachtsgeschäft Nürnbergs‘ gewählt. So sind sie stolz auf ihren „Nürnbergs schönster Laden“. An beiden Abenden war auch die Fürther Künstlerin Anja Hackl unter den Gästen. Und wenn sie in ihrer unverwechselbar eigenkreativen Art an den Rosen bombastischen Heiratsantrag von Michael an Oliver damals im Paradies Revue Theater erinnert, dann holt das Kopfkino automatisch alle Emotionen wieder in die Gegenwart. Von sich reden machen die Jungs auch mit ihren Dinner-Show-Events im Restaurant Literaturhaus um die Ecke und mit den Rosenmenüs im Restaurant Estragon. Genauso sind ihnen auch die Benefiz-Veranstaltungen weiterhin wichtig. Deshalb wurde an diesen zwei Abenden eine Mindestspende von 5,- Euro für die AIDS-Hilfe Nürnberg von den Gästen erbeten, doch in der Dose raschelte es ordentlich mehr. Rund 900 Euro sind zusammengekommen. Auf die nächsten Jahre mit vielen kreativen Event-Ideen der Jungs. (NK)

 

GAYCON März 2023

Oliver & Michael von Rosegardens sind erneut "Nürnbergs schönstes Weihnachtsgeschäft" (Foto: Rosegardens)

Erster Platz

Rosegardens gewinnt Wettbewerb

GAYCON gratuliert: Oliver & Michael haben erneut den Wettbewerb „Nürnbergs schönstes Weihnachtsgeschäft“ auch 2021 mit ihrem Stil-Juwel Rosegardens (Vordere Sterngasse 24) gewonnen! Zum zweiten Mal hatte die City-Gewerbevereinigung „Erlebnis Nürnberg e.V.“ den Publikumswettbewerb im Advent gestartet. Sie wollten von den Kunden wissen, welches Geschäft die schönste Weihnachtsdekoration im Einzelhandel hat. Die Kunden nominierten über 40 Geschäfte im Stadtgebiet Nürnberg. 10.000 Gewinnspielkarten wurden in den letzten vier Wochen verteilt. Menschen aus Nah und Fern beteiligten sich an der Abstimmung, analog und digital bis Mitte Dezember. Wieder mit deutlichem Abstand zum zweiten Platz, haben die Rosegardens-Jungs den Titel geholt. Wobei schon seit Jahren ihr Laden immer zur Weihnachtszeit besonders glänzte. Eine jahrelange Deko-Erfahrung wird erneut offiziell mit dem ersten Platz gewürdigt. Der Platz zwei ging an das Buchhaus Thalia Campe in der Karolinenstraße. Auf Platz drei landete die Messerschleiferei Chesi in der Bindergasse. (NK)

 

GAYCON Dezember 2021

Hiferuf nach Panne bei der virtuellen Benefiz-Show für und mit dem Paradies-Revue-Theater Nürnberg (Foto: Paradies)

Ende gut, alles gut!

Rosegardens feat. Paradies hat doch noch perfekt geklappt

+++ Update: Die Paradies-Crew konnte ihr Glück gar nicht in Worte fassen. Alle Karten wurden erneut bezahlt und darüber hinaus gab es auch noch zahlreiche freiwillige Spenden. Die Postfächer waren voll von dankbarem Feedback. So die Mitteilung auf Facebook. Vorangegangen war eine Panne im System, wie wir berichteten. +++ Das hatten sich die Jungs von Rosegardens (Vordere Sterngasse 24) ganz anders vorgestellt. Ihr allererster virtueller Benefiz-Abend für und mit dem Paradies-Revue Theater Nürnberg wurde am ersten Juni-Samstag über die Bühne online gestreamt. Doch nach einem technischen Fehler bei Facebook ist die Show „rausgeflogen“. Wie Michael berichtet, konnten die Techniker relativ schnell alles wieder on Air bringen, doch Facebook hatte kurzerhand einfach alle Tickets rückabgewickelt und die Ticketgelder an alle Gäste zurückbezahlt. Im Hintergrund der Show ist das gesamte Projekt wie ein Kartenhaus zusammengefallen. Das komplette Geld war plötzlich auf einen Schlag weg. „Wir hatten eine wirklich tolle Show, alle Künstler sind wirklich aufgelebt und waren voll bei der Sache… und dann kam der Worst-Case“, betont Michael. Besonders bitter, nachdem das Paradies Theater seit über sieben Monaten komplett geschlossen ist. Umso wichtiger war es, über diesen Benefiz-Abend Geld für die Überbrückungszeit bis zur möglichen Wieder-Öffnung zu generieren. „Uns bleibt nun also nichts anderes übrig, als alle, die Samstag dabei waren zu bitten, das zurückerhaltene Geld so bald wie möglich direkt auf das Konto vom Paradies einzuzahlen. Gleichzeitig auch die Bitte an alle, dieses Konto mit einem Beitrag für den Erhalt des Paradies-Revue-Theaters zu füttern, damit das Paradies eine Chance hat zu überleben“, schreiben Michael und Oliver auf ihrem Rosegardens Profil. „Wir hoffen, dass sich im Sommer die ein oder andere Open-Air Möglichkeit ergibt und spätestens im September die Auflagen so sind, dass zumindest mit 40 Gästen am Abend vorsichtig direkt im Paradies gestartet werden kann.“

+++ Hier sind die Kontodaten: Paradies Revue Theater T. Heber – IBAN: DE06 7602 0070 0023 8566 20 +++ Paypal: info@paradies-cabaret.de +++ (Verw.Zweck: Unterstützungsbeitrag zum Theater-Erhalt bzw. Ticket Benefiz-Show)

Zauberhaftes RosenMenü - eine Kooperation vom Fachgeschäft Rosegardens und Restaurant Literaturhaus

RosenZauber

Auf eine Geschmacksreise durch die Welt der Rosen begaben sich 70 Gäste am dritten September-Sonntag im Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Im „Zauberhaften“ Vier-Gang-Rosenmenü, organisiert von Oliver und Michael vom Fachgeschäft Rosegardens in Kooperation mit der Literaturhaus-Küchen-Crew. Rosenblütensecco, Rosenschaumsüppchen, Rosen-senfmarinade, Rosenblätter, Rosen-vinaigrette, Balsamico-Rosenjus, Rosenrisotto sowie Rosenkompott und Rosensorbet. Die Geschmackswelt der Rose in allen Facetten. Und das ist nur ein spezieller Einblick ins umfangreiche Menü. Ein köstlicher Abend mit gaumenfreundlichen Erlebnissen, die Lust auf mehr machen. Zwischen den Gängen erzählte Michael Heidrich Rosengeschichten. Mit der künstlerischen Überraschung, einer kleinen Zauber-Show von „Mäd Schick“, wurde der Abend abgerundet. Sogar die Gäste durften am Sitzplatz „mitzaubern“. Staunende Gesichter bei den meisten, weil die wundersamen Ergebnisse nach Anweisung des Magiers auch tatsächlich verblüfften. +++ Wer Lust auf einen Zauberhaften Abend bekommen hat: Es gibt noch Restkarten für dieses Rosenmenü am Dienstag den 29. September 2020 um 19:00 Uhr im Restaurant Literaturhaus! Kartenverkauf direkt persönlich im Fachgeschäft Rosegardens (Vordere Sterngasse 24) oder per E-Mail info@rosegardens.de oder Telefon 0911 / 227510. +++

Wiener Abend im Restaurant Literaturhaus: "Wiener Schnitzel & Wiener Schmäh" in Kooperation mit Rosegardens

Wiener Abend

Das Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6) präsentierte in Kooperation mit dem Fachgeschäft Rosegardens am zweiten Januar-Sonntag einen kulinarischen Streifzug durch die österreichische Küche unter dem Motto „Wiener Schnitzel – Wiener Schmäh“. Die Küchen-Crew um Bernhard Rings servierte ein köstliches Menü aus Aperitif, Vorspeise, Schnitzel Wiener Art mit Kartoffel-Gurkensalat und für Vegetarier als Sellerieschnitzel. Zum Nachtisch ließen sich die 120 Gäste selbstverständlich den Kaiserschmarrn mit Apfel- und Rosenkompott schmecken. Für den musikalischen Ohrenschmaus und den Wiener Schmäh organisierten Michael Heidrich und sein Ehegatte Oliver Spiller vom Rosegardens einen Auftritt der drei Musikerinnen Gitti Rüsing (Gesang), Nan Hong-Kim (Geige) und Ninette Hofmann (Klavier). Ein beschwingter Abend mit beliebten Liedern auch aus Operette & Musical sowie viel Applaus und Zugabe.

Wiener Schnitzel & Wiener Schmäh - Restaurant Literaturhaus Nürnberg, 12. Januar 2020

Nach 30 Jahren unter der Haube: Michael und Oliver (mit Trauzeugen und Bürgermeister Christian Vogel)

130 Jahre

Wenn die Jungs vom ‚Rosegardens‘ etwas feiern, dann richtig! Fast 30 Jahre sind sie schon zusammen, und nach Michael seit vergangenem März darf auch Oliver ab Ende November offiziell auf alle Ü50-Partys. So haben sie zur größten Feier ihres Lebens die Zahlen addiert und machten aus den 130 Jahren das Motto für ihre Rosen-Traumhochzeit. Am zweiten Juli-Freitag war es nun für Oliver Spiller und Michael Heidrich im schönsten Saal des Nürnberger Rathauses (Wolffscher Bau) endlich soweit. Unter der historischen Kassettendecke von Hans Wilhelm Beheim (ca. 1620) übernahm Bürgermeister Christian Vogel die Rolle des Standesbeamten und gab zu, aufgeregt zu sein, denn eine Hochzeit gehört nicht zu seinem üblichen Kernaufgabengebiet. Im eleganten klassischen Frack zur Nadelstreifenhose, vor etwa 120 Gästen, gaben sich die Verliebten nun endlich das Ja-Wort. Mit einem Heiratsantrag hatte Oliver schon gar nicht mehr gerechnet gehabt. Umso größer die Überraschung während der Silvester-Revue 2018/19 im Cabaret Paradies, wo Michael Oliver den Antrag machte, nachdem dieser in einem Meer aus Rosenblüten fast unterging. Zeugen sagten uns, dass der Regen aus Rosenblüten eher einem Rosen-Hagel glich. Zur Trauung dann Emotionen pur bei der Live Performance von Katja und Stanley im schönen Rathaussaal mit „Wenn ein Mann einen Mann liebt“. Eine Überraschung, die sich Oliver für seinen Michael ausgedacht hatte. Nach schier endlosen Glückwünschen und Wurfstrauss werfen in der Ehrenhalle des Rathauses wurde das Hochzeitspaar im stilechten 57er Chevrolet, gefolgt von einem langen Autokorso, in Richtung Wetzendorf zum „Gwächshaus“ chauffiert. Im dem ebenso romantisch wie üppigst dekorierten Event-Glassaal stieg dann die Traumhochzeits-Feier mit einem Tortenbuffet von Bernd Rings (Chef vom Cafe Restaurant im Literaturhaus), einem Menue vom Restaurant Estragon, mit Live-Unterhaltungsmusik, Showeinlagen, Gastbeiträgen von Travestiestars im Männeroutfit, nur von Insidern zu erkennen. Als Höhepunkt des Showprogramms schließlich eine komplette Revue vom Nürnberger ‚Paradies‘ als Hochzeitsgeschenk. Kurz vor Mitternacht eröffneten die frisch gebackenen Eheleute mit dem Hochzeitswalzer zur Filmmusik von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ die Tanzfläche. Das funktionierte ganz gut, obwohl sie nach Aussage von Michael mit dem Üben erst vor der Trauung, nackt nach dem Duschen, begonnen haben. Bis zum frühen Morgen waren die überzähligen Kalorien bestimmt auch teilweise wieder weggetanzt. Für alle, die nicht dabei sein konnten, haben wir die schönsten Eindrücke fotografisch verewigt.

(NK)

GAYCON Juli 2019

RosenTraumHochzeit - Oliver & Michael - Rathaus/ Gwächshaus Nürnberg, 12. Juli 2019

Seit über 20 Jahren im Geschäft: Rosegardens Gründer Oliver Spiller mit Partner Michael Heidrich

20 Jahre Rosegardens

Bei einem Gala-Dinner in den Geschäftsräumen von Rosegardens (Vordere Sterngasse 24) wurde das 20-jährige Jubiläum gefeiert. Oliver Spiller und Michael Heidrich hatten Stammkunden, Händler und Zulieferer eingeladen, um gemeinsam einen Überraschungsabend (für die Gäste) zu genießen. Stimmgewaltig boten die Sängerinnen vom ACT Musical Center auch Lieblingslieder von Oliver dar. Während Michael ein köstliches Menü kreierte, verfeinert mit Rosenblättern, unterstützt von den Restaurants Estragon und Literaturhaus. Zwischen den Gängen gab es außerdem Comedy und Anekdoten aus der Entstehungsgeschichte.

Kinder, wie die Zeit vergeht: Schon vor 20 Jahren die gleichen Inhaber und auch wir als Reporter

Der Ursprung von Rosegardens lag in der Inneren Laufer Gasse, in der Nähe zur Kultkneipe Meisengeige. Am 08. März 1996 eröffnete unter dem damaligen Namen „Green Box“ ein Naturkosmetik-Laden mit tierversuchsfreien Artikeln (worüber wir damals noch im Print-Format berichteten). Zum Firmenstart wurden sie von der Bank ausgelacht, weil sie „nur“ einen Gründungskredit von 20.000 DM beantragten. So mussten familiäre Finanzierungswege eingeschlagen werden. Nach ein paar Jahren plagte die beiden Inhaber nicht nur ein Platzproblem, sondern auch ein Ladeneigentümer, der seine Hausaufgaben nicht wahrnahm. Schließlich fanden sie das heutige Ladenlokal in der Vorderen Sterngasse. Die Hausbesitzer waren von dem Konzept begeistert, denn sie wollten ein ansprechendes Ladengeschäft, das auch die Lage aufwertet: „Rosegardens“ war geboren, mit einem neuen Schwerpunkt für edle englische Düfte und Körperpflegeprodukte aller Art. Darunter sind Königshauslieferanten und Traditionshersteller wie Crabtree & Evelyn, Woods of Windsor, Penhaligon´s oder Bronnley. Die Rose wird seitdem ebenfalls mit vielen Artikeln besonders hervorgehoben, wie z.B. beim Rosenblütensecco, in Rosenmarmeladen und Rosenkeksen oder als betörend duftende Seifen. Natürlich kann man zeitgemäß inzwischen nicht nur im Laden einkaufen, sondern auch online. In neuerer Zeit wird an kulturellen Benefiz-Abenden im Ladenlokal musiziert, gelesen oder sogar geschlemmt. Die Rosenmenüs werden ebenfalls immer beliebter. Neben der Zusammenarbeit mit dem Restaurant Estragon soll es noch in diesem Jahr eine Premiere im Restaurant Literaturhaus geben. Oliver und Michael sind mit einer Auswahl der Produkte ständig viel unterwegs und zeigen sich damit auf etlichen Gartenausstellungen. Während sie sich früher um Ausstellungstermine bewerben mussten, bekamen sie 2015 allein 420 Einladungen. Nach einem Gewaltakt von 60 Teilnahmen haben sie in diesem Jahr vor, bei 40 Terminen dabei zu sein. Wie immer, um „England in seiner schönsten Form“ zu präsentieren. Auf die nächsten 20 Jahre!

Jubiläumsfeier 20 Jahre Green Box / Rosegardens Nürnberg - Gala-Dinner - 12. März 2016

Das war das traditionelle gemeinsame Spargelessen im Literaturhaus Nürnberg

COMMUNITY NÜRNBERG:

Spargelessen im Literaturhaus

Neue Rekordbeteiligung beim gemeinsamen Spargelessen mit der Community & Friends am vierten Mai-Mittwoch im Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Ausverkauftes Haus, so viele waren wie noch nie zuvor dabei! Rund 120 Gäste ließen sich das vorzügliche Spargel-Menü schmecken. Nach dem Begrüßungssekt kredenzte die Küchen-Crew Spargelcreme-süppchen mit Lachspraline, als Hauptgericht Schnitzel „Wiener Art“, Prager Schinken und Nürnberger Rostbratwürstchen, dazu Stangenspargel, Früh-kartoffeln und Soße Hollandaise. Zum Nachtisch wurde eine Dessert-Komposition mit Erd-beeren und Eis als Überraschung gereicht...  +++ Hier geht es zum Bericht & Bildergalerie vom Spargelessen +++

France Delon & das Ensemble des Paradies Theater im Literaturhaus beim Show-Dinner.

COMMUNITY NÜRNBERG:

Das war die Dinner-Jubiläums-Show „46 Jahre Paradies Theater“

Gala-Abend der Extraklasse am dritten Mai-Sonntag im Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6). Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr war allen klar, das muss wiederholt werden. Insgesamt 130 Personen waren dabei, das Show-Dinner war seit Wochen praktisch ausverkauft. Chef Thomas Heber vom Paradies Theater kam mit seinem Mai-Ensemble zum Restaurant-Chef Bernd Rings in die Altstadt herüber. Die Rosegardens-Jungs übernahmen wieder den Ticketverkauf sowie die Planung der Tische und Plätze. Die Küchen-Crew um Sandu kredenzte ein Drei-Gänge-Spargel-Menü....

+++ Bericht & Bilder auf der DOKU-Seite +++

IDAHOBIT 2024: Abschlusskundgebung auf dem Magnus-Hirschfeld-Platz, am Sterntor

COMMUNITY NÜRNBERG:

Internationaler Tag gegen Queerfeindlichkeit

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit am Freitag 17. Mai, beteiligte sich die Nürnberger Community mit verschiedenen Aktionen in der Frankenmetropole. Schon am Nachmittag zeigten sie Präsenz in der Fußgängerzone am Tugendbrunnen, u.a. mit einem Beitrag von den Eltern queerer Kids, von Schulpro / Fliederlich sowie mit Drag Queen Spektra Black. Danach die traditionelle Kurzandacht in der Lorenzkirche, in diesem Jahr mit Pfarrer Thomas Zeitler, Ekamjot und Pfarrerin Silvia Jühne.... +++ Bericht & Bilder auf der DOKU-Seite +++

Tolle Show: "Stars der Travestie" im Areal Burgersgarten in Schwabach

COMMUNITY REGION:

Das war die Open Air Show "Stars der Travestie"

Schwabach: Super Stimmung bei der "Stars der Travestie" Sause im Areal Burgersgarten (Badstr. 24) am zweiten Mai-Samstag. Wirt Holger Stark und sein Mann Sven luden in die Goldschlägerstadt ein. Einmal mehr funkelte und glitzerte sein Event-Biergarten im schönen Schwabachtal. Ganz nach dem neuen Burgersgarten Motto-Abend Konzept. Wahl-Nürnbergerin Jessica Ravell organisierte das Programm und brachte Jessica Hart, Gizie Surpreme, Ottilie S., Baby Bubble und den gebürtigen New Yorker Kitt Baker, der seit vielen Jahren in Berlin lebt, mit... +++ Zum Bericht mit Bildergalerie auf der DOKU-Seite +++

Das traditionelle NLC-Charity Grillfest auf der Pegnitzwiese beim Westbad (Foto: NLC)

COMMUNITY NÜRNBERG:

Das war das NLC-Charity-Grillfest

Am zweiten Mai-Donnerstag, diesmal der Christi-Himmelfahrt-Feiertag, fand das neunte LGBTIQ*-Grillfest des Nürnberger Lederclubs (NLC) im westlichen Pegnitztal statt. Die Pegnitzwiese, zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Westbad, wurde wieder von der queeren Community in Beschlag genommen. „Besser könnte so ein freier Tag nicht laufen. Tolles Wetter, tolle Freunde und tolle Gäste“, schwärmt der Nürnberger Lederclub auf seinem Facebook Profil dazu. „Unser diesjähriges Grillfest ist ein voller Erfolg. Danke an alle Teilnehmenden.“ .... +++ Bericht & Bilder auf der DOKU-Seite +++

Das Fliederlich Zentrum am Nürnberger Plärrer zum traditionellen Jahresempfang

COMMUNITY REGION:

Fliederlich lud ein

Das war der traditionelle Jahresempfang, am ersten Mai-Freitag im queeren Fliederlich-Zentrum. Rund 50 Gäste, auch aus Politik, vom Bayerischen Landtag und Nürnberger Stadtrat, sowie zahlreiche Vertretende aus der Community kamen in die Vereinsräume am Plärrer. Nach persönlichen Grußworten von Aurelia Andresen aus dem Vorstand, zeigte Geschäftsführer Michael Glas einen kleinen Jahresrückblick von 2023 als Powerpoint-Präsentation... +++ Bericht & Bildergalerie sind auf der DOKU-Seite online +++

Die Trällerpfeifen begeisterten mit einem Doppelkonzert im Südpunkt Nürnberg

COMMUNITY REGION:

Besucherrekord beim Doppelkonzert

Schwules Chorvergnügen 2024 am letzten April-Wochenende im Stadtteilzentrum Südpunkt in der Nürnberger Südstadt. Die Trällerpfeifen begeisterten mit ihrem neuen Progamm „MaleDIVEN“, mit Werken u.a. von Elton John, Freddie Mercury, Wham oder Cole Porter. Lieder von schwulen Komponisten und Liedermachern. „Zungenyoga“ war erforderlich beim Einüben eines französischen Vortrags. Auch diesmal wieder gesanglich wie auch optisch perfekt in Anzügen und Glitzerjacken mit einer ausgeklügelten Choreografie. Manche Texte werden von ihrem Chorleiter Hans auch queerfreundlich in die deutsche Sprache übersetzt. Da wird aus „Wake me up…“ von Wham der Mitlacher „Pflaumensturz“. Eröffnung der Show im Revue-Stil, mit viel Glitzer, Pumps und Make up mit dem Song „Willkommen“ aus dem Musical Cabaret. Chorleiter Hans Leinberger im Frack und für diese Performance auch geschminkt. ...

+++ Zum Bericht mit Bildergalerie auf der DOKU-Seite +++

Gedenk-Aktion am Tag der lesbischen Sichtbarkeit auf dem Magnus-Hirschfeld-Platz

COMMUNITY NÜRNBERG:

Tag der lesbischen Sichtbarkeit in Nürnberg

Das OrgaTeam vom dyke*march Nürnberg organisierte zum „Internationalen Tag der lesbischen Sichtbarkeit“ (Lesbian Visibility Day) am vierten April-Freitag zum vierten Mal eine Aktion in der Altstadt. Treffpunkt war der Magnus-Hirschfeld-Platz am Nürnberger Sterntor. Rund 60 Teilnehmende sind dem Aufruf heuer gefolgt. Diesmal wurde zum ersten Mal mit einer Kranzniederlegung bei der Gedenkkugel an die lesbischen Opfer des Nazi-Regimes gedacht... +++ Inzwischen ist der Bericht mit Bildergalerie auf der DOKU-Seite online! +++

Männer-Modeladen feierte Jubiläum: 25 Jahre Harald Lehmeier

COMMUNITY NÜRNBERG:

Modeladen Jubiläum Harald Lehmeier

Am dritten April-Samstag lud Harald Lehmeier in sein Männer-Mode-geschäft zum 25jährigen Jubiläum ein. Zahlreiche Stammkunden kamen über den Tag verteilt herein, natürlich auch viele aus dem engsten Freundeskreis. So schauten auch Ex-Nationaltorwart Andreas Köpke und der fränkische Kabarettist Bernd Regenauer privat vorbei. Das wechselhafte Wetter gönnte dem Publikum auch viele Sonnenstrahlen für die Raucher vor dem Laden, extra zur Feier des Tages. Mit DJ Musik, Sekt/ Getränken, Fingerfood und Glücksrad verwöhnte Harald seine Gäste... +++ Zum vollständigen Bericht mit Bildergalerie auf der INTERVIEW-Seite +++

TV-Tipps

+++ 10.06. NDR 00:45 Uhr Männer sind wie Schokolade - Spielfilm +++ 11.06. ZDF 20:15 Uhr Das letzte Tabu: Fußballer und ihr Coming out - Doku // 02:45 Uhr ZDFNEO TerraX: Deutschland in den Goldenen Zwanzigern - Doku +++ 13.06. ZDFINFO 12:45 Uhr Die Sitte - Wie Staat und Polizei über die Moral wachten (1 & 2) // 22:15 Uhr WDR Alice (1 & 2) - Spielfilm +++ 14.06. ARTE 02:25 Uhr Meine alles außer gewöhnliche Familie - Doku +++ 15.06. TAGESSCHAU24 12:15 Uhr Der "Schwulenparagraf" - Geschichte einer Verfolgung - Doku // 20:15 Uhr ONE Der Bozen-Krimi: Familienehre - Krimi // 21:02 Uhr TAGESSCHAU24 Ulrich Timm im Gespräch: Vor 30 Jahren - §175 StGB wird abgeschafft - Talk // 21:30 Uhr TAGESSCHAU24 Mein wunder-bares West-Berlin - Doku // 22:30 Uhr SAT.1 (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 - Spielfilm // 22:55 Uhr 3SAT Eine Nacht in Rom - Spielfilm +++ 16.06. SAT.1 20:15 Uhr Bullyparade - Der Film - Spielfilm // 00:05 Uhr DAS ERSTE Mother´s Day - Liebe ist kein Kinderspiel - Spielfilm // 02:40 Uhr RTL CSI Vegas: Die leiden des jungen Carl - Krimi +++

Das Cartoon hat vorrübergehend geschlossen (Foto: Cartoon)

COMMUNITY NÜRNBERG:

Cartoon geschlossen

Der Osterhase schaute natürlich auch in unserer Community vorbei und überbrachte uns einige Überraschungs-Ostereier! Ein trauriges erhielten wir zum Thema Café Bar Cartoon (An der Sparkasse 6): Wie uns Olaf persönlich mitgeteilt hatte, bleibt das beliebte Szenelokal bis auf weiteres vorrübergehend geschlossen, aus gesund-heitlichen Gründen! Damit sind vorerst alle geplanten Veran-staltungen abgesagt. Feststeht: Olaf und Thomas wollen sich aus dem Geschäft zurückziehen. Sie bitten um Verständnis. Diese Nachricht zieht inzwischen überregionale Kreise! Wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung! +++

Titelbild des Monats:

PRIDE / CSD Zeit in den Städten (Foto: GAYCON Archiv)

GAYCON TITELMODELS:

Titelbild

Seit 2024 haben wir unsere GAYCON Titelbild - Reihe mit selbstbewussten Models (oder Paaren) aus der queeren Community neu gestartet! Mit Hintergrund Motiven u.a. von aktuellen Veranstaltungen oder Interview-Terminen, wo wir als Reporter aktuell unterwegs sind. Wer Lust hat, sich alleine oder zu zweit (Paar & Freundschaft) von uns in einem spontanen Foto-Shooting auf den Events ablichten zu lassen, kann sich generell bei uns melden. Gerne persönlich direkt vor Ort. Sprecht uns an! Euer GAYCON Team +++ Hier geht´s zu den früheren Titelbildern der letzten Jahre: MISS & MR GAYCON WAHL SEITE +++

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 17.05.2024

Druckversion | Sitemap
© gaycon.de 2024

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.