Mit viel Selbstbewusstsein verwirklichten Sven und Günther ihre Vision einer Männer-Sauna. Mit einem 14 Mann Team wird für das Wohl der Gäste gesorgt.

„Das Lied des Achill“

Schon seit geraumer Zeit kochte die Gerüchteküche in der Nürnberger Szene. Nun ist es soweit! Ende Juli eröffnete die neue Männer-Sauna „Achilleus“ in der südlichen Altstadt, in direkter Hof-Nachbarschaft zur AIDS-Hilfe. Ein mutiger Schritt in der etablierten Community-Welt? GAYCON durfte in die künftigen heiligen Hallen blicken und sprach mit den Betreibern Sven Ruks (43) und Günther Santner (46).

 

Der Eingang im Hinterhof der Färberstraße 21a ist typisch fränkisch. Von außen betrachtet, schlicht und zurückhaltend wie das gesamte Rückgebäude. Die wahre Dimension des Projektes erschließt sich dem Besucher erst, wenn er die Schwelle überschritten hat. Großzügige Umkleideräume und Duschbereiche. Dampfbad, Whirlpool mit Lounge. Abgeteilter Gastrobereich mit einer Küche, von der so mancher Großgastronom begeistert wäre. Büro und Personalraum, Solarium, Massage- und Mietkabinen im Obergeschoss, ergänzt durch eine Dachterrasse. Im Untergeschoss die Technik- und Entspannungsräume. 1000 qm auf drei Etagen, edel bis ins Detail: Überall wurde auf hochwertige Fliesen und Vollholz in Schränken und Liegenkästen geachtet. Tatsächlich ein Qualitätssprung, den Nürnberg in dieser Dimension noch nicht erlebt hat. Verrückt? Nein, es zeugt von neuem Selbstbewusstsein, auch gegenüber der Gesellschaft.

 

„Wir hatten keine Bedenken. Wir hörten oft die Bemerkungen ‚das ist aber mutig‘ oder ‚das ausgerechnet in Nürnberg‘. Unser Gedanke dazu war - gerade deswegen, jetzt erst recht! Durch den zurückhaltenden Einsatz von Mitteln wurden die Projekte in der Vergangenheit nicht auf diese Weise umgesetzt. Es kann, es wird was, wenn wir jeden Stein umdrehen“, betont Günther Santner, dem sein Unternehmerherz bei diesem Projekt richtig aufblüht. „Natürlich hatten wir Respekt vor den Finanzen. Aber wir wollten nichts stehen lassen, was im Haus im Weg war. Die Größe bietet Chancen. Es gibt viele Beispiele schöner Saunen in Deutschland. So etwas wollten wir mit modernem Outfit haben. Wir glauben, es kommt auf die Vision an, die man im Kopf hat.“ Gerne hätten die beiden Pioniere auch noch einen Swimming-Pool geboten, doch der Platz reichte nicht. Die Dachterrasse bekommt Sichtschutz zum angrenzenden Restaurantgarten. Und eine Pergola mit Sonnensegel, damit hüllenlos geraucht werden kann. Ein echtes Sonnenbad ist damit leider nicht möglich. Dem gesamten Projekt wurde ein Neubau-Status verpasst.

Ein Whirlpool, Dampfbad, Sauna laden zum Verweilen ein

Planungsphase

Vor vier Jahren lernten sich Sven und Günther kennen. Günther wusste bis zu diesem Zeitpunkt nichts Genaueres über Saunen. „Ich wollte mit Interesse in Svens Welt reinschnuppern. Wir waren in Hamburg und Köln, danach haben wir gesehen, was in Nürnberg fehlt“, beschreibt Günther die Vorgeschichte. „2013 haben wir die Idee mit viel Liebe Schritt für Schritt aufgebaut. Hier wussten wir noch nicht, welche Dimension es mal annehmen wird.“ Im Internet suchten sie nach geeigneten Objekten, ganz frei von Stadtteilwünschen. Das vierte Angebot, zugleich das erste interessante, hat ihnen sofort zugesagt. Grundrisse via Internet wurden mit Bleistift-Skizzen versehen. Zum Namen fehlte noch der Kick. Dann, beim Entspannungsurlaub auf Korfu bekam Günther den Roman „Das Lied des Achill“ in die Hände. Die Geschichte zweier griechischer Jünglinge, die gemeinsam zu Männern heranwachsen und schließlich eine unsterbliche Liebe teilen. Plötzlich stand der Name fest, der auch Bestätigung fand: "Achilleus klingt gut, das finanzieren wir.“ Die Domain wurde gecheckt, die Vermieter wurden kontaktiert. Die Räumlichkeiten standen seit zwei Jahren leer. Ursprünglich machte sich hier einst das weibliche Geschlecht fit, Büro und Lagernutzung folgten. Nur genau dieses Haus musste es sein, es folgten Businessplan und Recherchearbeit. „Das Nervigste war die einjährige Genehmigungsphase. Wir blieben trotzdem pausenlos dran, die Idee weiter zu entwickeln, noch detaillierter auszuarbeiten. Zwei Tage vor dem 24. Dezember 2014 bekamen wir als Weihnachtsgeschenk die Genehmigung“, erinnert sich Günther. „Nach Ablauf der vierwöchigen Einspruchsfrist konnte mit dem Umbau begonnen werden. Sogar der Hof ist inzwischen neu gepflastert und saniert.“ Die Vermieter sind modern eingestellt und waren mit allem einverstanden, weil sie davon auch einen Nutzen haben. Auch ein neuer Zugang zur Entengasse wurde geschaffen.

Der Gastroraum wird mit leckeren Speisen locken und ist mit Schwingtüren zum Whirlpool-Bereich abgeteilt

Lebenstraum

Sven kommt ursprünglich aus Schleswig-Holstein, ist in Pegnitz aufgewachsen und wohnt seit 1991 in der Frankenmetropole. Er ist gelernter Hotelfachmann mit zehnjähriger Erfahrung. Sauna-Fachkenntnisse konnte er zehn Jahre in einer Nürnberger Sauna sammeln. Beruflich wechselte er zum Kaufmännischen Angestellten, leitete ein Callcenter mit 30 Mitarbeitern. Vor drei Jahren machte er sich selbständig in den Bereichen Handel, Automobil und Medien. „Mein Traum war schon immer eine eigene Sauna. Die Steigerung wäre eine Kombination aus Hotel, Sauna und Disco“, leuchten Svens Augen. „Vielleicht wird ja noch ein Nachbarhaus frei...“

Günther, gelernter Elektroinstallateur und Kaufmann, stammt aus Herzogenaurach, lebt seit zwanzig Jahren in der Noris. Er arbeitet seit fünfundzwanzig Jahren selbständig als Handelsvertreter im Vertrieb. „Mein früher Jugendtraum war eine Mode-Boutique, aber auf jeden Fall ein eigenes Geschäft. Nürnberg ist die schönste Stadt Deutschlands. Sie hat genau die richtige Größe, sie ist überschaubar und man kennt sich“, schwärmt Günther. „Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wo wir uns wohlfühlen, gefällt es auch unseren Gästen. Wir haben alles so gestaltet, dass natürlich auch Heteromänner gerne bei uns diskret relaxen können.“

 

Fotos/ Text Norbert Kiesewetter

GAYCON Juli 2015

 

Achilleus Men Spa Sauna, Färberstraße 21a, Nürnberg Innenstadt

0911 - 24920191

Mo - Do 12:00 - 02:00 // Wochenende: Freitag bis Montag 02:00 durchgehend geöffnet / Sowie vor Feiertagen

Eröffnung Achilleus Men Spa Sauna - Ende Juli 2015

Online-Aktion „Queer“ – für mehr Vielfalt und Toleranz - der Nürnberger Stadtbibliothek

AKTION QUEER: Die Stadtbibliothek Nürnberg engagiert sich für gesellschaftliche Vielfalt und möchte dazu beitragen, Vorurteile gegenüber Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuellen abzubauen. Mit der Online-Aktion „Queer“ will sie ein Zeichen für ein faires Miteinander setzen. Die ursprünglich geplanten Aktionen zum IDAHOBIT konnten wegen der Corona-Krise nicht alle umgesetzt werden. Trotzdem soll die Vielfalt und Toleranz gestärkt werden. Die Aktion „Lebende Bibliothek“ ist weiterhin online! Sprich mit Deinen Vorurteilen! So lautet das Prinzip einer „Lebenden Bibliothek“. Statt eines normalen Buchs „leiht“ man einen Menschen für ein Gespräch unter vier Augen aus und lernt so dessen Geschichte kennen. Die Lebende Bibliothek bietet Gespräche mit Menschen an, die oft in Schubladen gesteckt werden und deshalb mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Queere Menschen sind bei dieser Aktion die Lebenden Bücher. Die persönlichen Gespräche sind aktuell nicht möglich. Dafür sind jetzt kurze Videos der Menschen auf der Webseite der Nürnberger Stadtbibliothek online!

Unser GAYCON Pressefoto vom "dyke*march 2019" ist in der Ausstellung

ONLINE AUSSTELLUNG: Unser GAYCON Pressefoto geht um die Welt! Im Rahmen der online Ausstellung 2020 "Lesbische Sichtbarkeit" des Rainbow Cities Network ("Lesbian Visibility 2020") repräsentiert unser GAYCON Pressefoto vom "dyke*march Nürnberg 2019" die Stadt Nürnberg international! Neben deutschen Städten wie Berlin, Köln, München wird die Ausstellung nämlich u.a. in Wien, Mexico City, Genua, Zürich, Rotterdam, Brüssel und Sao Paulo besonders präsentiert. Auf der Homepage der Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule, Transidente, Bi- und Intersexuelle - Gleichstellungsstelle der Stadt Nürnberg - findet Ihr den Zugang. ... Zum Bericht auf der DOKU-Seite

Regenbogenfahne am Kulmbacher Rathaus (Foto: Uferlos Bamberg)

Kulmbach: Am letzten Juni-Wochenende war das oberfränkische Kulmbacher Rathaus „als Zeichen der Solidarität mit der LGBTIQ-Community“ mit der Regenbogenfahne beflaggt. Es sollte den diesjährigen Ausfall der Christopher Street Day Demos wegen der Corona Pandemie kompensieren und die Wahrnehmung von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt unterstützen. „Die Sichtbarkeit für queere Menschen verliert damit ihren wichtigsten Faktor“, betont Stadträtin Constanze Milbrad in der Tageszeitung Frankenpost. Die Idee der Extra-Beflaggung hatte die Grüne Jugend. Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen hatte den Vorschlag an den Oberbürgermeister weitergeleitet und freut sich über die unbürokratische Umsetzung. Das Datum wurde bewusst gewählt, denn in der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 1969 stießen die Beamten der New Yorker Polizei bei einer Razzia im Schwulenlokal „Stonewall Inn“ in der Christopher Street erstmals auf heftigen Widerstand der LGBTTI*-Community.

Maskenpflicht in Bayern: In Geschäften & ÖPNV

MASKENPFLICHT: +++ Wegen der Corona-Pandemie gilt in ganz Bayern seit Ende April 2020 bis auf weiteres eine Maskenpflicht in Geschäften, Bankfilialen und Supermärkten sowie in Bussen und Bahnen (schon an der Haltestelle) des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV). Wer sich nicht an die Maskenpflicht hält, muss mit einem Bußgeld von 150 Euro rechnen. Alternativ kann auch mit Schals und Halstüchern die Mund-Nasenabdeckung umgesetzt werden. Umweltfreundlich sind Masken, die nach dem Tragen mindestens bei 60 Grad gewaschen werden können. Bügeln mit Hitze und Dampf hilft ebenfalls zur Desinfektion. Die medizinischen FFP-Masken werden von dem klinischen und pflegerischen Personal allerdings dringender benötigt. +++

In the Mix Party - Café Bar Cartoon
After-Faschingszug-Party - La Bas

#TV-TIPPS

+++ 06.07. RTLII 01:00 Exklusiv - Die Reportage: Unternehmen Erotik - Doku +++ 07.07. RBB 14:30 Herzlichen Glückwunsch - Spielfilm +++ 08.07. SIXX 21:40 Paula kommt: Aus Freundschaft wurde Liebe - Talk // 22:10 KABEL1 CLASSICS Love, Simon - Spielfilm +++ 09.07. ARTE 13:45 Wilde Herzen - Spielfilm // 23:20 KABEL EINS Die spektakulärsten Kriminalfälle: Mord an Walter Sedlmayr - Doku // 23:30 RBB La bella saison - Eine Sommerliebe - Spielfilm // 00:15 Express Yourself - Die Tänzer der Queen of Pop - Doku +++ 10.07. ARTE 21:45 Pop Utopia: u.a. Träume der LGBT-Community - Doku // 22:10 N-TV Let´s talk about Sex - Das Jahrhundert der Aufklärung - Doku // 00:10 SAT1 GOLD Lenßen & Partner: Adoption mit Hindernissen - Krimi // 00:20 MDR Dallas Buyers Club - Spielfilm // 00:45 ARTE Tracks: u.a. Queer & GayPop - Magazin // 01:20 ARTE Mapplethorpe: Look at the Picture - Doku +++ 11.07. HR 00:40 Leb wohl, meine Königin - Spielfilm +++ 12.07. RTL PLUS 17:05 Law & Order: Auch ein hohes Tier bleibt ein Tier - Krimi +++

Faschingsparty - Savoy Bar
Queere Faschingsparty - Café Bar Cartoon

#CSD/ PRIDE:

Aktion: Gesichtsmasken im CSD Design

Aktion: Gesichtsmasken im CSD Nürnberg Design! Tu Dir, Community-Läden und dem CSD-Verein etwas Gutes! Für mindestens 15 Euro Spende an den CSD-Förderverein kannst Du eine CSD-NBG-Gesichtsmaske erwerben. Davon gehen mindestens 5 EUR an die Läden. +++ In diesen Nürnberger Community-Läden gibt’s die CSD-Design-Masken: Café Bar Cartoon (An der Sparkasse 6), Chocolat Laden & Café, C.RAUCH'sche Buchhandlung (Jakobstr. 40), Restaurant Estragon (Jakobstr. 19), Café Herrlich, Restaurant Literaturhaus (Luitpoldstr. 6), Rosegardens (Vordere Sterngasse 24), Fachgeschäft Vom Fass (Königstr. 25 – 27) und im CSD-Nürnberg Online-Shop. +++ Info: Oli & Micha vom Fachgeschäft Rosegardens haben beschlossen, den Erlös aus ihrem Laden an das Nürnberger Paradies Theater zu spenden, weil es weiterhin geschlossen bleiben muss. Dem schließt sich Michael vom Café Herrlich an. +++

Präsentation CSD Nürnberg Plakat 2020 (Foto: CSD Förderverein)

CSD Nürnberg

CSD Nürnberg Motto 2020: „Queer Europe - kein Schritt zurück!“ Deutschland und Europa ist bunt - überall in allen EU-Ländern - und das muss so bleiben und noch viel weiter wachsen! Darum gilt es weiter zu kämpfen für LGBTTIQ* hier und in Europa! +++ Update: Der CSD Nürnberg in der gewohnten Form mit Demo, Rahmenprogramm und Finale ist wegen der Corona-Krise abgesagt! Nach Alternativen wird gesucht. +++

Maskenaktion

Satirisches GAYCON Maskenaktions Collagen-Titelbild Juli 2020 +++ Corona-Krise: Aufgrund der aktuellen Lage pausieren die üblichen Monatstitelbilder bis auf weiteres!

Maskenaktion

#Dritte und letzte Runde im Juli 2020# Aus aktuellen Gründen werden wir die übliche GAYCON Titelbild-Reihe mit selbstbewussten Models aus der queeren Community vorrübergehend aussetzen. Stattdessen wird mit einer satirischen Fotomaskenaktion als Alternative der aktuellen Maskenpflicht mit einem Schmunzeln begegnet. Wobei hier mehr der Spaß und originelle Ideen im Vordergrund stehen sollen. Unter dem Motto „#wirbleibencommunity“ zeigen wir seit Mai 2020 aus allen Bildern, die wir bekommen haben, Fotocollagen als GAYCON Titelbilder für die Webseite, als auch im Panorama für Facebook und Instagram. Danke für die rege Beteiligung!

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 17.06.2020

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© gaycon.de 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.