#bowlingturnier in Franken

Chronologisch von oben nach unten: Scheckübergabe (2017), Interview Organisatoren (2013)

Freuen sich über den Spendenerlös der Bowlingturniere 2017: Uwe, Martin, Ulrich und Michael. Die Organisatoren Martin & Robert waren verhindert.

Scheck

Erlös Bowlingturniere: Am dritten Dezember-Donnerstag wurde der Spendenscheck in Höhe von 450 Euro an die AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. im Fliederlich-Zentrum übergeben. Wie wir schon berichtet hatten, kamen heuer bei den Benefiz-Bowlingturnieren insgesamt 900 Euro für die AIDS-Hilfe sowie für die Aidsberatung Oberfranken (Bamberg) zusammen. Nun wurde die Erlöshälfte von Uwe Gerdelmann und Martin Tröbs von der Nürnberger AIDS-Hilfe in Empfang genommen. Michael Glas und Ulrich Breuling vom Verein Fliederlich fungierten als Vertreter der eigentlichen Turnier-Organisatoren. Martin Class (Uferlos Bamberg) und Robert Huber (Fliederlich Nürnberg) konnten aus beruflichen Gründen leider nicht anwesend sein.

Die Organisatoren und Gründer des lesbisch-schwulen Bowlingturniers in Franken: Robert Huber und Martin Class

„Lustig wäre mal ein Drag-Queen-Bowlingteam“

Sonntag den 20. Oktober 2013 steigt das 10. lesbisch-schwule Bowling Turnier in Franken! Zum ersten Mal gastiert die Truppe in der Frankenmetropole – im Brunswick Bowling Nürnberg (Bayreuther Str. 20). Wie immer geht der Erlös an die AIDS-Hilfen in Nürnberg und Bamberg. Doch wer hatte die Grundidee? Wo liegt die Motivation, so ein Ereignis schon zum zehnten Mal ehrenamtlich durchzuführen? GAYCON traf sich mit den Organisatoren Martin Class und Robert Huber von den Vereinen Uferlos Bamberg und Fliederlich Nürnberg.

 

„Wir finden es erstaunlich, dass das Turnier noch so gut angenommen wird. Zu Beginn hatten wir frühzeitig 18 Mannschaftens-Zusagen. Nach einem zwischenzeitlichen Rückgang ist der Zuspruch dieses Mal wieder ähnlich, allerdings melden sich einige erst kurz von Schluß an. Und das, obwohl sich inzwischen viele Cliquen aufgelöst haben und auch aus Unterfranken zum zweiten Mal kein Team mehr kommt“, erzählt Robert, Vorstandsmitglied von Fliederlich. „Dafür kommen vor allem Gruppen und Vereine. Zum ersten Mal sind die AIDS-Hilfe Nürnberg und die Jugendinitiative mit eigenen Bowlingteams dabei“, ergänzt Martin Class, Vorstandsmitglied von Uferlos Bamberg. „Damals hätten wir nicht gedacht, dass wir über einen so langen Zeitraum durchhalten würden. Aber es macht Spaß und es ist stets friedlich und harmonisch.“

 

Rückblick - Vor genau sechs Jahren gab es ein Uferlos Gruppenwochenende in einem Pfadfinderhaus im Fränkischen Seenland. Die SMAG-Gruppe von Fliederlich kam dazu, damit die Auslastung effizienter wurde. „Wir haben uns alle gut verstanden, gemeinsam Spiele gespielt und es war eine tolle Gaudi. Wir fanden es schade, dass die Gruppen in der Region nicht mehr gemeinsam unternahmen,“ erinnert sich Robert. „Dann kam die Idee, dass wir mal gemeinsam zum Bowling gehen könnten. Während der Planung entschieden wir uns, auch die Rosa Panther einzuladen. Schließlich wurden dann jedoch alle queeren Vereine angeschrieben. Der Spaß stand im Vordergrund und wir wollten offen sein für alle“, resümiert Martin, der dazu auch seine Fühler nach Würzburg ausstreckte. Das erste Bowlingturnier vor fünf Jahren war mit 12 Teams sehr erfolgreich. Martin und Robert beschlossen deshalb, nach einem halben Jahr in eine zweite Runde zu gehen. Dem Aufruf folgten 18 Teams und es gab sogar eine Warteliste. Weil zwischen Nürnberg und Bamberg gelegen, wurde damals das Sportland Erlangen als Austragungsort gewählt. Dieses spendete sogar den Wanderpokal, doch bei den Folgeveranstaltungen gab es plötzlich Differenzen. „Obwohl der Termin ein halbes Jahr vorher ausgemacht war, wurde mit einem doppelten Kalendereintrag gearbeitet. Erlangener FirmenCup und KneipenCup wurden bevorzugt“, berichtet Martin über die Schwierigkeiten bei der Bahnenreservierung. „Wir mussten unsere Termine noch öfter kurzfristig verschieben, aber das wurde uns zu blöd. Deshalb zogen wir 2011 nach Fürth um. Die waren zwar begeistet, aber leider hat das Bowlingcenter zugemacht und wir mussten abermals einen neuen Standort suchen“, beschreibt Martin, der auch schon mal mit Lungenentzündung seinen vollen Turniereinsatz zeigte. „Wir haben uns überlegt, künftig abwechselnd in den Vereinsstädten zu gastieren, im Frühjahr in Bamberg und im Herbst in Nürnberg.“ Für Robert und Martin ist die Hauptmotivation, einen ungezwungenen Rahmen zu bieten, wo unabhängig von Straßenfesten und CSD die Leute mit allen ins Gespräch kommen können. Weil sie eben nicht hinter einem Stand stehen oder diesen gerade aufbauen müssen. Geschlechter übergreifend die Leute zusammenbringen – das ist ihr Ziel. „Die Teams sind schön gemischt – Männer und Frauen halten sich die Waage. Es können sich auch einzelne Spieler melden, weil manchmal in Teams kurzfristig Mitspieler fehlen oder es wird einfach ein ganz neues ‚Patchworkteam‘ gebildet“, erzählt Robert aus der Praxis. „Lustig wäre mal ein Drag-Queen-Team!“

 

Text/ Foto Norbert Kiesewetter

GAYCON Oktober 2013

Hier geht es zu den Bildergalerien:

LesBiSchwules Bowling Turnier in Franken - Die Herbstausgabe findet in Nürnberg und die Frühjahrsausgabe in Bamberg statt. - Bitte auf das Foto kicken! -

Chanson-Menüabend im Restaurant Literaturhaus Nürnberg

COMMUNITY NÜRNBERG:

Das war das Chanson-Menü

Am dritten September-Freitag verwöhnte das Restaurant im Literaturhaus 80 Gäste mit einem köstlichen Drei-Gang-Menü plus Chanson-Konzert „Ich geb‘ ein Tigerfest – Frau Ursula singt Kreisler“ im Salon im Obergeschoss. Frau Ursula ist die Bühnenfigur des Chansonniers Roman Söllner: Mal frech, mal leise, aber immer stilvoll in wechselnder Garderobe! An diesem Abend präsentierte sie Chansons des jüdisch-wienerischen Komponisten Georg Kreisler und erzählte interessante Hintergrundgeschichten. Begleitet vom Pianisten Michael Hübner. Fast auf den Tag genau jährte sich die Auswanderung Kreislers am 16.09.1938. ...

+++ Hier geht´s zur Bildergalerie mit Bericht auf der DOKU-Seite +++

Das war der "Rosa Montag / Rosa Trachtennacht" auf dem Herbstvolksfest 2023

COMMUNITY REGION:

Das war die Rosa Trachtennacht am Herbstvolksfest

Super Stimmung und viel Freude beim Rosa Montag / Rosa Trachtennacht im Festzelt Papert am ersten September-Montag auf dem Nürnberger Herbstvolksfest! Längst eine schöne Tradition, dass die queere Community & Friends einen Regenbogenabend auf dem Volksfest zelebriert. Die Travestie-Show-Stars mit Jessica Ravell, Gene Pascale, Baby Bubble, Trude Bunker und Ottilie, waren wieder die bunten Bonbons an dem Abend. Nach dem Finale hallten viele Zugaberufe aus dem Publikum zur Bühne. Anschließend konnten Fans Fotos mit ihren Lieblingen machen. Die Band „Klangkarat“ brachte mit vielen bekannten Hits die Zeltgäste in ausgelassene Feierlaune. Große Wiedersehens-freude besonders unter den Gästen im sehr gut besuchten Zelt. Viele Vereine aus der Community reservierten extra Tische. Wir freuen uns, dass zahlreiche fesche Trachtenkerle in Lederhosen und Mädels im Trachten-Look ganz dem traditionellen Motto folgten! Wir waren auch wieder fleißig und haben den Abend in vielen Bildern festgehalten. Viel Spaß beim Anschauen!

+++ Hier geht´s zur Volksfest-Event-Bildergalerie +++

Wiedereröffnung Ausstellung "Jesus liebt"

CSD NÜRNBERG PARTY:

CSD-Party Video

GAYCON YouTube

Man kann es kaum glauben, aber der Nürnberger CSD 2023 ist schon wieder mehrere Wochen vorbei! Die große traditionelle CSD-Abendparty „Together“ am ersten August-Samstag im Hirsch & Rakete war ein toller Erfolg! Egal ob schwul, lesbisch, bi, trans, queer oder hetero: es wurde zusammen gefeiert und es war ab Mitternacht ausverkauft! Der Show-Act mit Marcella Rockefeller zu späterer Stunde war der Hit. Leider hat in diesem Jahr der Regen eingesetzt, deshalb war der Garten nur eingeschränkt unter den Schirmen nutzbar. Trotzdem warteten einige Fans in der Schlange an der Abendkasse weiterhin auf Einlass. Auch in diesem Jahr haben wir ein kleines GAYCON YouTube Video gebastelt, um an den tollen Abend mit unseren Impressionen zu erinnern. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen.

++++ Hier geht´s zur Bildergalerie der CSD Party im Hirsch +++ Alle Bilder des CSD Nürnberg 2023 sind online! +++

"Rainbow Networking Treffen" zum CSD Nürnberg im Foyer des GNM

PRIDEWEEKS CSD NÜRNBERG:

Das war das Rainbow Networking Treffen in Nürnberg

Im Rahmen der PRIDEWEEKS des CSD Nürnberg fand bereits am vierten Juli-Freitag das „Rainbow Networking Treffen“ im Germanischen Nationalmuseum statt. Organisiert von Rainbow Lions Nürnberg, dem LGBTIQ*-Netzwerk der Direktbank ING Deutschland. Rund 40 Personen kamen zur Veranstaltung und zeigten sich von der Location beeindruckt. Die gewaltige Stahl-Glaskonstruktion über dem Foyer der großen Ausstellungshalle ist ein Hingucker. Nicht nur von oben aus der Straße der Menschenrechte, sondern auch aus der Perspektive der genau darunter stehenden fünf Themen-Tische des Networking-Treffens. Der ursprüngliche Veranstaltung-sort im Klosterhof konnte wegen des plötzlichen Regens nicht genutzt werden. ...

+++ Hier geht´s zum Bericht mit Bildergalerie auf der DOKU-Seite +++

Beim Pub Crawl wurde der Hoch-Sommer heiß: Station bei Frank & Martin in der Einfachso Bar

PRIDEWEEKS CSD NÜRNBERG:

Das war der „Fetish Pub Crawl“ Nürnberg

Die Franken Fetisch Queers luden zur Szene-Kneipentour im Fetish-Outfit in die nächtliche Noris bei hochsommerlichen Temperaturen am dritten August-Samstag ein. Los ging es in der Pigalle Schlagerbar, im Jakobsviertel, danach machten sich rund 20 Männer auf den Weg durch die Lorenzer Altstadt! Welche Bars/ Kneipen insgesamt angesteuert werden, wurde vorher nicht verraten, denn Sinn dieser Pub Crawl ist es, sich gemeinsam im Fetisch zu zeigen und durch die Stadt zu ziehen. Ziel ist es, die Vorurteile gegenüber der Fetischszene abzubauen. Deshalb geht die Tour jedes Mal bewusst auch unter das „normale“ Volk. Ausgelassene Stimmung, fesche Kerle und Männer im Fetish-Outfit, da legten wir uns bei der Station Einfachso Pilsbar auf die Foto-Lauer! Hier war der Pub Crawl zum ersten Mal zu Gast. Der Nürnberger Lederclub (NLC) möchte in Zukunft den „Fetish Pub Crawl“ öfter im Jahr als Event anbieten und weitere Kneipen ansteuern. Nächster Termin ist am Samstag 23.09.23 um 18:00 Uhr zu den PRIDEWEEKS des CSD Erlangen. Im Oktober geht´s wieder durch die Noris. Der Abend wurde organisiert von Stefan & Yannick. +++ Inzwischen sind die Bilder online! +++

TV-Tipps

+++ 18.09. ZDF 18:00 Uhr SOKO Hamburg: Tödliches Erbe - Krimi // 23:55 Uhr ARTE Das Hamlet-Syndrom - Doku // 00:10 Uhr ZDFNEO Glow-Up - Deutschlands nächster Make-up Star (10) - Show +++ 19.09. DAS ERSTE 20:15 Uhr Die Heiland - Wir sind Anwalt: Die Lüge - Serie +++ 21.09. ZDFNEO 20:15 Uhr Glow-Up - Deutschlands nächster Make-up Star (11) - Show // 23:30 Uhr RBB Le belle saison - Eine Sommerliebe - Spielfilm +++ 23.09. ORF1 20:15 Uhr Leberkäsjunkie - Spielfilm +++ 24.09. ARD-ALPHA 19:30 Uhr Respekt: Cheers to the Queers - Die Vielfalt sexueller Identität - Magazin // 23:35 Uhr RTL2  Joe Bell - Spielfilm +++ 25.09. ARTE 14:15 Uhr Der Sommer mit Anais - Spielfilm // 17:05 Uhr KABEL1 CLASSICS Der bewegte Mann -Spielfilm // 01:15 Uhr RTL Seitenwechsel: Was macht einen Mann zum Mann? - Doku +++

Das war der CSD Nürnberg 2023! Bitte auf das Foto klicken!

PRIDEWEEKS CSD NÜRNBERG:

Das war der CSD Nürnberg 2023

Wow, was für ein CSD in Nürnberg! Unter dem Motto „Queerer Aktionsplan Bayern jetzt“ fand bei gemäßigten Temperaturen der Höhepunkt des Nürnberger Christopher Street Day 2023 statt. Das Wetter spielte entgegen den schlechten Prognosen nun doch mit. Auf der Pride Polit Demonstration am ersten August-Samstag zeigte die queere Community aus der Region auf der traditionellen Route vom Berliner Platz, durch die Altstadt zum Bahnhof, über den Frauentorgraben zum CSD Finale Platz auf dem Kornmarkt, deutliche Präsenz auf den Straßen. 53 Gruppen, so viele wie noch nie zuvor, hatten sich im Vorfeld angemeldet und zeigten sensationelle Sichtbarkeit auf den Straßen der Frankenmetropole. Die Polizei-schätzung meldete 11.000 Teilnehmende, wobei diese Zahl schon im letzten Jahr erreichte wurde. Wir gehen in Übereinstimmung mit etlichen Stimmen aus der Community jedoch davon aus, dass es heuer deutlich mehr waren. Am Hallplatz fand eine angemeldete Mini-Gegendemo statt. Der Kornmarkt wandelte sich für zwei Tage zur zentralen Kundgebungsmeile mit vielen Gastro- und Infoständen. ...

+++ Zum Bericht mit allen Bildergalerien auf der DOKU-Seite +++

Titelbild des Monats:

Volksfestzeit in der Stadt 2023

GAYCON TITELMODELS:

Titelbild

Ab 2023 wollen wir unsere GAYCON Titelbild-Reihe mit selbstbewussten Models aus der queeren Community neu starten! Mit Hintergrund Motiven u.a. von aktuellen Veranstaltungen, wo wir als Reporter unterwegs sind. Wer Lust hat, sich alleine oder zu zweit (Paar & Freundschaft) von uns in einem spontanen Foto-Shooting auf den Events ablichten zu lassen, kann sich generell bei uns melden. Gerne persönlich direkt vor Ort. Sprecht uns an! Euer GAYCON Team +++ Hier geht´s zu den früheren Titelbildern der letzten Jahre: MISS & MR GAYCON WAHL SEITE +++

Vielen Dank an meine Freunde, die sich in Form eines Inserats bzw. einer Publikation an den Gestaltungskosten für diese Website beteiligen und sie damit ermöglichen!

GAYCON-Aufrufe seit Start 07.02.2011

GAYCON-Aufrufe seit dem 02.09.2023

Druckversion | Sitemap
© gaycon.de 2023

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.